Frage im Expertenforum Im Wochenbett und danach an Stephanie Rex:

Baby schläft nachts nicht und ist sehr wild

Stephanie Rex

 Stephanie Rex
Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

zur Vita

Frage: Baby schläft nachts nicht und ist sehr wild

Ronja420

Hallo Frau Rex,  Ich hoffe Sie können mir mit meinem Problem helfen. Es zieht sich bereits länger und irgendwie konnte mir keiner richtig helfen. Termin beim Kinderarzt haben wir erst am Freitag. Meine Kleine ist 6 Wochen alt. In den ersten 2 Wochen hat sie ganz typisch für ein Neugeborenes viel geschlafen und ist ca. alle 2 Stunden wach geworden zum stillen, auch nachts. Sie schläft fast nur auf meinem Bauch, tagsüber auch in der Trage oder mal im KiWa. Das stört mich auch nicht, mich stört es aucb nicht nachts alle 2 Stunden zu stillen! Ich weiß dass das völlig normal ist. Allerdings schläft sie seit fast 2 Wochen nachts so gut wie gar nicht! Wir gehen meistens gegen 21 Uhr schlafen. Ich stille sie dann im Bett und sie schläft dabei ein (sie schläft nur durchs stillen ein) und schläft dann bis 23 - 1 Uhr. Ab dann ist die Nacht vorbei... Sie bekommt nochmal die Brust und bekommt eine neue Windel. Dann ist vorbei. Sie ist dann immer extrem aktiv, strampelt mit Armen und Beinen und stöhnt, röchelt, brabbelt etc. So aktiv ist sie tags NIE. Ich versuche sie dann immer zu pucken. Mal klappt das, mal nicht. Und selbst wenn es klappt schläft sie max. Eine halbe Stunde weiter. Ich merke dass sie müde ist aber sie kommt nicht zur Ruhe. Wenn ich dann aufstehe und sie auf dem Arm trage, wird sie nicht (wie tags) ruhiger, sondern nur wilder. Meistens gehen wir dann ins Wohnzimmer, wenn mein Mann zur Arbeit geht (gegen 6 Uhr) und seltsamerweise wird sie dann schlagartig ruhiger und schläft beim stillen auch wieder ein! Habe also probiert die Nacht im Wohnzimmer zu verbringen, aber auch das endet in dieser aktiven Phase. Wenn ich um 6 Uhr auf die Couch gehe mache ich mir leise den TV an, das scheint sie aber nicht zu stören. Nachts haben wir kein Licht im Schlafzimmer und nur ein leises Rauschen laufen. Wie kann ich meiner kleinen helfen, ruhiger zu schlafen? Sie soll ja nicht auf Teufel komm raus durch schlafen und sie darf auch gerne weiter auf meiner Brust schlafen! Nur dieses Wache, Aktive nachts... Selbst feste Abläufe abends vorm Zubettgehen helfen nicht... 


Stephanie Rex

Stephanie Rex

Liebe Ronja420,  deine Tochter ist sechs Wochen alt und kann daher zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr mit ein Schlaf und Abendritualen in ihr Bettchen gebracht werden. Viele Kinder sind wesentlich früher müde und benötigen auch einen tieferen Schlaf. Solange deine Tochter mit bei euch im Wohnzimmer ist, wird sie immer wieder Geräusche mitbekommen. Somit kommt sie nicht unbedingt in eine Tiefschlafphase, die für ihre Entwicklung sehr wichtig ist.  Ihr seid auch zu versuchen, dass deine Tochter wenn sie schläft Ruhe um sich herum hat. Wenn ihr nachts im Schlafzimmer immer wieder ein Leises Rauschen laufen Lust, genauso wie im morgens ab 6:00 Uhr den Fernseher anschalten, Gewinnt sie dadurch Sicherheit. Die Geräusche vermitteln deiner Tochter, dass sie nicht alleine ist und das Rauschen erinnert sie an das Rauschen im Bauch. Es gibt auch Kinder, da und auch sehr sensibel auf Geräusche sind. Vielleicht ist deiner Tochter das Rauschen und das ein oder andere am Tagesablauf zu viel. Beobachte einfach mal, ob ihr Schlafverhalten sich verändert. Sicherlich spielt auch der Tagesablauf eine Rolle. Es gibt Familien, die eine Woche lang zu Hause bleiben und ganz klare Strukturen und Rituale einhalten. Dies kann wie ein Reset Knopf funktionieren. Kann es sein, dass das Sofa weicher ist als ihre Matratze? Viele Kinder sind in diesem jungen Alter die Matratzen zu hart und die Brust oder das Sofa ist weicher. Somit schlafen sie meistens dort wo sie etwas weicher liegen. Es kann ich daran liegen, dass deine Tochter vermehrt Hunger hat ?  Wenn es für euch beide in Ordnung ist und sie an deiner Brust ein schläft, behalte die soweit. Sollte dies für dich aber zu Stressig oh werden, kannst du das Bettchen mit einem Körnerkissen vor wärmen. Somit kommt deine Tochter von einem warmen Arm in ein warmes Bettchen. Die meisten Kinder schlafen tatsächlich sehr viel besser, sobald sie ein Körnerkissen in ihrem Schlafsack hat. Wahrscheinlich wird es schon besser, wenn du deine Tochter abends etwas früher in ihr Bett bringst. Die Kinder sollen natürlich auch lernen, dass wenn sie schlafen auch Ruhe um sie herum ist. Sind die Kinder wach, nehmen Sie natürlich am kompletten Tagesablauf teil. Du kannst auch deine Tochter drei Tage hintereinander abends baden. Nach dem baden sind die meisten Kinder sehr müde und hilft, dass sie in einen tieferen Schlaf kommen. Wahrscheinlich wird deine Tochter nach dem Baden Hunger haben und benötigt zum einschlafen noch mal eine Still Mahlzeit. Alles liebe! Steffi Rex


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo liebe Frau Rex, ich bin total verzweifelt und ratlos. Seit über einer Woche habe ich das Problem das ich beim nächtlichen Stillen keinen Milchspendereflex mehr habe,es kommt einfach nichts, so sehr wie sich meine Maus (5 Monate, geb am 10.04.21) auch anstrengt ich muss mich dann an die Pumpe setzen, da verständlicherweise nach bis zu ...

Hallo Steffi, unsere Tochter ist 12 Monate alt und wird abends und nachts noch gestillt. Sonst ist sie fast immer (!) nachts beim stillen eingeschlafen und konnte problemlos ins Bett gelegt werden. Seit ein paar Wochen klappt das nicht mehr. Wir müssen sie jeden Abend und jede Nacht mehrfach tragen bevor wir sie schlafend wieder ins Bett l ...

Hallo, mein Baby ist 5Monate alt und seit ca. Monaten wacht er nach dem Schlafen legen exact alle 2 Stunden auf und möchte gestillt werden! Er trinkt dann auch ausgiebig und schläft dann wieder ein. Er liegt neben mir im Bett. Tagsüber macht er 2-3 Schläfchen, das erste in seinem Bettchen und den Rest in der Trage 1-2 Stunden.. seit einer Woch ...

Liebe Frau Rex, Unsere wunderbare Tochter ist nun 21 Wochen alt. Sie hat seit ca. 4 Wochen einen ganz klaren Tag/Nacht Rhythmus und geht zwischen 20-20:30 ins Bett und schläft bis 7-8 Uhr morgens durch. 1 mal pro Nacht füttern wir sie (meistens zwischen Mitternacht und 2 Uhr mit 200ml Milch), sie hat aber durchgehend die Augen zu und weiß das Sc ...

Guten Morgen, mein Sohn ist jetzt 3,5 Monate alt und wir haben schon immer „Probleme“ mit dem Ein- und Durchschlafen. Wenn er müde ist, weint er bis er in den Schlaf kommt. Das ging anfangs nur in der Trage, mittlerweile auch im Kinderwagen oder der Federwiege mit weißen Rauschen im Hintergrund. Still-liegend ist er glaube ich noch nie eingeschla ...

Hallo, unser Sohn fast 1 wird neben der Beikost noch gestillt. Selbst wenn er gut gegessen hat und danach Wasser getrunken hat, will er bald wieder an die Brust. Zudem will er seit einiger Zeit nachts mehrfach gestillt werden. Ich mache mir Sorgen um die Zähnchen (4 da, 2 kommen) .Wir putzen 2 x täglich, aber spätestens nach drei Stunden kommt nac ...

Guten Abend Stephanie,  Mein Sohn 7 Monate, wird gestillt, bekommt mittags und abends Brei, ist ein super glückliches und neugierig und gesundes Baby. Aber seit ca 1 Monat schläft er nachts sehr schlecht. Es fing an dass er tatsächlich stündlich wach wurde, teilweise mit etwas weinen oder er lag auf dem Bauch und konnte nicht mehr zurück. Ih ...

Guten Morgen Frau Rex. Ich bin heute morgen um 4 Uhr aufgewacht und habe mich total erschrocken, dass mein fast 6 Monate alter Sohn eiskalte Arme und Beine hatte. Nacken war lauwarm bis warm, Oberkörper lauwarm. Habe ihn gestern mit kurzarm Body ins Bett gelegt, und mit einer Mullwindel zugedeckt, die er weggestrampelt hat, weil es in unserem Schl ...

Liebe Frau Rex,  Meine Kleine ist jetzt 6 Wochen alt. Ich stille voll, sie ist gesund entwickelt und nimmt auch gut zu. Meine Hebamme gab mir den Rat sie aber nachts alle 4-5 Stunden zu wecken zur Aktivierung der Atmung. Es wäre nicht gut, wenn Babys zu tief "wegschlafen" . Wenn ich sie wecke dann ist sie meist  schwer wach zu kriegen, sie trin ...

Hallo Stephanie, Ich habe eine kleine 6Tage alte Maus bei mir und wir sind seit Samstag aus dem Krankenhaus. Nun ist meine Frage wie ich am Besten nachts stillen kann? Sie schläft in ihrem Bettchen nur sehr kurz. Dann hole ich sie zu mir und Versuche sie im Liegen zu stillen. Klappt nicht so gut. Deswegen gehe ich dann in den Sessel doch leider ...