Frage im Expertenforum Im Wochenbett und danach an Stephanie Rex:

Schrei Attacken nachts

Stephanie Rex

 Stephanie Rex
Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

zur Vita

Frage: Schrei Attacken nachts

AnneMarie0506

Guten Abend Stephanie,  Mein Sohn 7 Monate, wird gestillt, bekommt mittags und abends Brei, ist ein super glückliches und neugierig und gesundes Baby. Aber seit ca 1 Monat schläft er nachts sehr schlecht. Es fing an dass er tatsächlich stündlich wach wurde, teilweise mit etwas weinen oder er lag auf dem Bauch und konnte nicht mehr zurück. Ihn in eine andere Position bringen, summen, Schnulli oder ähnliches half alles nichts. Nur ihn auf den Arm zu nehmen, da schlief er sofort wieder ein, nach 5 min setzte ich ihn ab, 1 h später dasselbe Spiel. Zwischen durch hab ich ihn an die Brust genommen um Hunger auszuschließen, er trank ab und zu aber wurde deswegen trotzdem nach 1 h wach. Das ging ca 2 Wochen so. Danach war es dasselbe nur ca in einem 2-3 h Rhythmus. Wieder nur hochnehmen hilft. Jetzt seit 3 Tagen fängt er zusätzlich an ab 11 Uhr an wie am Spieß zu schreien. Innerhalb von 1 h min 4x und das so laut und intensiv, er krümmt sich, zappelt rum und lässt sich diese 3-5 min wo er schreit nicht beruhigen. Sind das die Zähne? Er hat mit 5 Monaten bereits 2 bekommen da hatten wir so eine Situation allerdings nicht nicht.. Hat er Bauchweh? Ist das ein Zeichen dass er einen Brei nicht verträgt? Aber warum dann immer zur selben Uhrzeit? Aber schläft er denn allgemein aktuell so schlecht? Und ist es überhaupt gut in jedesmal aus seinem Bett hoch zu nehmen? Wir freuen uns über deinen Tipp! 


Stephanie Rex

Stephanie Rex

  Liebe AnneMarie0506,  in diesem Alter können es verschiedene Ursachen sein. Es können natürlich die Zähne sein, die auch manchmal Durchfall verursachen und somit auch Schmerzen hervorrufen kann genauso kann es aber auch an dem Essen liegen. Im Grunde krümmt man sich zusammen wenn man Schmerzen hat. Daher ist herauszufinden, welche Schmerzen dein Kind haben könnte. Schau mal in den Mund deines Sohnes ob sich dort etwas verändert. Du kannst nach jedem Essen ein Kirschkernkissen auf den Bauch legen, damit sich die Muskulatur und der Darm von vornherein beruhigt.   Vielleicht gibt es etwas anderes zu essen?  Du kannst mit sehr gerne schreiben was dein Sohn zu essen bekommt und wir schauen ob es daran liegen könnte.  Dein Sohn sagte sehr deutlich, dass er die Nähe also dich als Sicherheit braucht. Wahrscheinlich entdeckt dein Sohn momentan sehr viel, sei's motorisch oder mit seinen Sinnen, so dass er sehr anhänglich ist.  Das Kirschkernkissen kannst du übrigens jedes Mal nach dem Essen oder auch zum einschlafen auf seinen Bauch legen. Vielen Kindern hilft es, dass sie dadurch etwas besser und länger schlafen können. Alles liebe  Steffi Rex 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo liebe Frau Rex, ich bin total verzweifelt und ratlos. Seit über einer Woche habe ich das Problem das ich beim nächtlichen Stillen keinen Milchspendereflex mehr habe,es kommt einfach nichts, so sehr wie sich meine Maus (5 Monate, geb am 10.04.21) auch anstrengt ich muss mich dann an die Pumpe setzen, da verständlicherweise nach bis zu ...

Hallo Steffi, unsere Tochter ist 12 Monate alt und wird abends und nachts noch gestillt. Sonst ist sie fast immer (!) nachts beim stillen eingeschlafen und konnte problemlos ins Bett gelegt werden. Seit ein paar Wochen klappt das nicht mehr. Wir müssen sie jeden Abend und jede Nacht mehrfach tragen bevor wir sie schlafend wieder ins Bett l ...

Hallo, mein Baby ist 5Monate alt und seit ca. Monaten wacht er nach dem Schlafen legen exact alle 2 Stunden auf und möchte gestillt werden! Er trinkt dann auch ausgiebig und schläft dann wieder ein. Er liegt neben mir im Bett. Tagsüber macht er 2-3 Schläfchen, das erste in seinem Bettchen und den Rest in der Trage 1-2 Stunden.. seit einer Woch ...

Liebe Frau Rex, Unsere wunderbare Tochter ist nun 21 Wochen alt. Sie hat seit ca. 4 Wochen einen ganz klaren Tag/Nacht Rhythmus und geht zwischen 20-20:30 ins Bett und schläft bis 7-8 Uhr morgens durch. 1 mal pro Nacht füttern wir sie (meistens zwischen Mitternacht und 2 Uhr mit 200ml Milch), sie hat aber durchgehend die Augen zu und weiß das Sc ...

Guten Morgen, mein Sohn ist jetzt 3,5 Monate alt und wir haben schon immer „Probleme“ mit dem Ein- und Durchschlafen. Wenn er müde ist, weint er bis er in den Schlaf kommt. Das ging anfangs nur in der Trage, mittlerweile auch im Kinderwagen oder der Federwiege mit weißen Rauschen im Hintergrund. Still-liegend ist er glaube ich noch nie eingeschla ...

Hallo, unser Sohn fast 1 wird neben der Beikost noch gestillt. Selbst wenn er gut gegessen hat und danach Wasser getrunken hat, will er bald wieder an die Brust. Zudem will er seit einiger Zeit nachts mehrfach gestillt werden. Ich mache mir Sorgen um die Zähnchen (4 da, 2 kommen) .Wir putzen 2 x täglich, aber spätestens nach drei Stunden kommt nac ...

Hallo Frau Rex,  Ich hoffe Sie können mir mit meinem Problem helfen. Es zieht sich bereits länger und irgendwie konnte mir keiner richtig helfen. Termin beim Kinderarzt haben wir erst am Freitag. Meine Kleine ist 6 Wochen alt. In den ersten 2 Wochen hat sie ganz typisch für ein Neugeborenes viel geschlafen und ist ca. alle 2 Stunden wach gew ...

Guten Morgen Frau Rex. Ich bin heute morgen um 4 Uhr aufgewacht und habe mich total erschrocken, dass mein fast 6 Monate alter Sohn eiskalte Arme und Beine hatte. Nacken war lauwarm bis warm, Oberkörper lauwarm. Habe ihn gestern mit kurzarm Body ins Bett gelegt, und mit einer Mullwindel zugedeckt, die er weggestrampelt hat, weil es in unserem Schl ...

Liebe Frau Rex,  Meine Kleine ist jetzt 6 Wochen alt. Ich stille voll, sie ist gesund entwickelt und nimmt auch gut zu. Meine Hebamme gab mir den Rat sie aber nachts alle 4-5 Stunden zu wecken zur Aktivierung der Atmung. Es wäre nicht gut, wenn Babys zu tief "wegschlafen" . Wenn ich sie wecke dann ist sie meist  schwer wach zu kriegen, sie trin ...

Hallo Stephanie, Ich habe eine kleine 6Tage alte Maus bei mir und wir sind seit Samstag aus dem Krankenhaus. Nun ist meine Frage wie ich am Besten nachts stillen kann? Sie schläft in ihrem Bettchen nur sehr kurz. Dann hole ich sie zu mir und Versuche sie im Liegen zu stillen. Klappt nicht so gut. Deswegen gehe ich dann in den Sessel doch leider ...