Frage im Expertenforum Stillberatung an Biggi Welter:

Langzeitstillen und Kinderwunsch

Biggi Welter

 Biggi Welter
Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland e.V.

zur Vita

Frage: Langzeitstillen und Kinderwunsch

Wunschbaby33

Hallo ich hätte eine Frage oder vielmehr einen Rat. Ich stille mein Kind seit 26 Monaten und sie liebt stillen und braucht es auch noch. Das merkt man total. Ich bin aktuell am hadern ob ich noch gerne ein Baby hätte. Ich würde in der Schwangerschaft auch gerne weiterstillen, aber viele Kinder stillen sich ja in der Schwangerschaft ab. Ich wäre glaube ich aber total traurig drüber. Kann man die Milchmenge usw beeinflussen? Haben sie einen Rat für mich?


Biggi Welter

Biggi Welter

Liebe Wunschbaby33, tatsächlich stillen sich im Laufe der erneuten Schwangerschaft einige Kinder ab, unter anderem deshalb, weil sich der Geschmack der Milch verändert. Ob dies geschieht oder nicht, kann ich leider nicht sagen, aber ich kenne unzählige gestillte Kinder, die sich nicht im geringsten stören ließen ;-) von einer erneuten Schwangerschaft. Die Entscheidung, ob du dieses Risiko eingehen möchtest, musst du treffen. Alles Gute und einen ganz lieben Gruß Biggi


AnniLi42

Darf ich dir vielleicht mit meiner eigenen Erfahrung etwas Mut machen? Mein Sohn hat die gesamte Schwangerschaft hindurch unbeirrt weiter gestillt, sogar als zwischen SSW 22 und 35 gar keine Milch mehr kam. Er hat mir irgendwann in der 35. Woche freudig verkündet, dass wieder Milch kommt und war dann die nächsten 6 Wochen sehr glücklich ;-) er hat sich - aus meiner Sicht leider - dann kurz nach der Geburt seines Bruders von heute auf morgen abgestillt. Das Tandemstillen hat an sich gut geklappt und ich hätte es gerne weiter so gemacht, aber er hat von der Milch leider Durchfall und Bauchweh bekommen, die Milch wirkt in den ersten Tagen nach der Geburt ja etwas abführend und er hat da leider ziemlich sensibel darauf reagiert. Aber es war für ihn völlig okay so, er meinte auch er ist jetzt groß und das Baby darf nuckeln. Ihm reicht es, zum Einschlafen mit der Brust zu kuscheln :-) die einzige, die über das Abstillen traurig ist, bin ich. Und er hat das Stillen WIRKLICH geliebt. Deshalb bin ich trotz meiner Trauer über das Ende unserer schönen Stillbeziehung froh, wie harmonisch sie zuende gegangen ist. Und ich denke, wenn er das Stillen noch brauchen würde, hätte er sicher eins meiner vielen Angebote, dass er die Milch gerne nochmal probieren darf, angenommen. Ich gehe generell mal davon aus, dass Kinder sich erst selbst abstillen - auch im Rahmen einer neuen Schwangerschaft - wenn sie dazu bereit sind. Viel Erfolg für euer nächstes kleines Wunder!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Liebe Biggi! Meine Tochter ist fast 3 Jahre alt und wird noch regelmäßig sowohl tagsüber als auch nachts gestillt. Das ist zwar wunderschön, aber ich würde so gerne wieder schwanger werden. In meinem Bekanntenkreis gibt es Frauen, die trotz Stillens auch schon früher wieder schwanger geworden sind. Ich bekomme nur alle paar Monate mal eine Regelbl ...

Liebe Frau Welter! Mein Sohn Paul ist fast 11 Monate alt und stillt noch immer voll, alle zwei Stunden nach Bedarf (bei Hitze öfter), tagsüber wie auch nachts. Wir genießen es beide sehr und ich möchte an unserer jetzigen, sehr innigen, Stillbeziehung auch nichts ändern. Seit er sieben Monate alt ist, versuche ich, ihn der Beikost näher zu bring ...

Hallo, und gleich noch ne Frage. Ich bin jetzt 41, habe meine Tochter gesund und munter mit 40 bekommen und will noch ein zweites Kind. Das sollte ja jetzt wirklich auch flott gehen. Meine Süße ist jetzt fast 22 Monate alt und ich stille noch - ca. 1 mal am Tag und aber ca. 3 Mal in der Nacht. Ich habe keine Ahnung ob die Stillerei meine ...

Hallo Biggi, ich würde mich sehr über deinen Ratschlag freuen. Ich stille meinen 2jährigen Sohn trotz einiger kritischer Stimmen (Kinderarzt, Gynäkologin) immer noch. Tagsüber 2- 3 mal und nachts so oft, wie er "kommt"(zwischen 3 - 10 mal/ Dauernuckeln ist alles drin). Nun möchten wir gerne wieder ein Kind, aber ich habe meine Regelblutung noc ...

Hallo Liebe Biggi, nun stille ich seit Geburt meiner kleinen nun 26 Monate alten Tochter. Mittlerweile nur noch zum einschlafen, was gefühlt immer anstrengender wird. Mittagsschlaf in der Kita geht auch so, naja manchmal brauch sie zwar ihre 45min bis sie endlich schläft.. aber gut. Am Wochenende muss dann wieder die Brust her auch zum Mittag ...

Hallo, Ich stille meinen 32 Monate alten Sohn weiterhin nach Bedarf( ca 1mal am Tag, 3 mal in der Nacht, am Wochenende auch Tagsüber öfter). Natürlich isst mein Kind ganz normal und die Milchmenge ist sicherlich sehr gering und nicht mit der Anfangsstillzeit zu vergleichen. Meine Periode habe ich seit 18 Monaten wieder, jedoch mit unregelmäßigen ...

Hallo! Mein sohn ist 22 monate und wird noch zum einschlafen gestillt (2x am tag/abens +ggf. Nachts). Nach einem erneuten kinderwunsch hab ich vor 5 monatem die pille abgesetzt und vor 3 monaten meine regelblutung wieder bekommen, allerdings sehr ungeregelmäßig. Nun würde ich gerne mit möchspfeffer etwas nachhelfen den zyklus zu normalisieren. A ...

Liebe Biggi, mein Kind ist 17 Monate alt und ich stille ihn nach wie vor und es stört mich auch nicht, da wir so ganz gute Nächte haben und er so schnell einschläft. Noch habe ich meine Periode noch nicht wieder bekommen, wir wünschen uns allerdings ein 2 Kind und hätten gerne nicht viele Jahre dazwischen, weil mein Mann und ich selbst Geschwister ...

Liebe Frau Welter, mein Kind ist 4 Jahre alt und wird morgens und abends noch an einer Brust gestillt. Bis zu seinem 3. Lebensjahr hat es sehr, sehr ausgiebig gestillt. Seit über 6 Monaten besteht ein erneuter Kinderwunsch, jedoch erfolglos. Mein Zyklus war ca. 10 Monate nach Geburt zurück und ist seitdem regelmäßig, aber mit starken PMS Symptom ...

Liebe Biggi, erst einmal möchte ich dir danken für die tolle Arbeit die du leistest.  Nun zu meinem Anliegen. Ich habe vor fast zwei Jahren meinen Sohn auf die Welt gebracht und stille ihn noch.  Nun habe ich aber immer noch keine Periode bekommen und würde aber gern dieses Jahr wieder schwanger werden da ich schon 36 Jahre alt bin. Ich m ...