Frage im Expertenforum Frühgeburt an Prof. Dr. Eva Rieck:

Coffein Therapie

Prof. Dr. Eva Rieck

Prof. Dr. Eva Rieck
Kinderärztin und Neonatologin

zur Vita

Frage: Coffein Therapie

MiaJolie506

Guten Tag, unser Sohn ( 30 + 5 ) ist letzte Woche mit Monitor aus dem Krankenhaus entlassen worden. Zu Hause hatten wir leider einige Abfälle, sodass wir uns seit Freitag wieder unter stationärer Überwachung befinden. Nachdem eine Infektion ausgeschlossen und Er aufgrund eines niedrigen HB's mit Epo unterstützt wurde, soll Er nun wieder Coffein erhalten nachdem es vor zwei Wochen abgesetzt wurde. Ich habe gelesen, dass das Bradykardie Apnoe Syndrom nach spätestens 44 SSW aufhören sollte und bin gerade sehr verunsichert. Unser geplanter ET war bereits am 25.02.2022. Wie sind Ihre Erfahrungswerte dazu bzw. ist das Vorgehen gängige Praxis ? Viele liebe Grüsse.


Prof. Dr. med. Eva Rieck

Prof. Dr. med. Eva Rieck

herzlichen Dank für Ihre Frage. Ich kann verstehen, dass Sie beunruhigt sind, weil der Weg Ihres Sohns nun wieder einen kleinen "Knick" bekommt. Allerdings ist das nicht Ungewöhnliches. Eine periodische Atmung kann durchaus etwas länger anhalten. Eine Therapie mit Coffein ist durchaus üblich, hat kaum Nebenwirkungen und ist effektiv! Häufig kann man das Medikament rasch reduzieren oder absetzen. Alles Gute für Sie und Ihr Baby


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Mein Sohn Leon kam vor 13Wochen in der 34SW+3 per Sectio auf die Welt. Von der 24SW Wehentätigkeit; Behandlung Magnesium und Partusisten 4x1 Hatte Streptokokken B; Behandlung Erothromycin. In der 32 SW wieder SK B. Fruchtblase ist geplatzt als man mir im KHS die zweite Infusion gegen die SKB gab. Am dritten Tag hörte Leon auf zu Atmen un ...

Hallo! Mein Sohn kam in der 29 + 1 SSW mit 1160 gr zur Welt. Er wurde 3 Tage intubiert und hatte noch zwei Tage eine CPAP. Wegen eines Apnoe - Bradykardie - Syndroms bekam er Coffein. Nun ist er 5 Wochen und 3 Tage alt und seine Coffeindosis wurde wieder gesteigert (zur Zeit 6 mg bei einem Gewicht von 1950 gr), obwohl er schon seit ca. 1 Woc ...

Unsere Tochter bekommt 2,5mg Coffein bei einem dzt. Körpergewicht von 3100 Gramm täglich. (voraussichtl. noch die nächsten 3 Monate) Wie wirkt sich den ein hoher Kaffeekonsum, bei der stillenden Mutter (ca 5 Tassen am Tag) auf den Coffeinspiegel des Kindes aus? Danke für Ihre Antwort.

Hallo Herr Prof. Dr.Jorch, kann man eigentlich bei der Ductus-Ligatur bestimmte Nerven oder Muskeln verletzen?Und kann dadurch eine Spastik entstehen?Ich bin eigentlich gegen die Vojta-Therapie,was halten Sie von der Ergotherapie?Was wird da genau gemacht?Und wird bei den Kleinen (unser Joel ist jetzt fast 13 Mon.,korr. fast 10 Mon.alt) eigentlich ...

Hallo Herr Prof. Joch, unser Sohn Joachim kam in der 34+2 SSW am 12.07.08 nach Blasensprung spontan zur Welt (Gewicht 2450gr und Größe 44 cm). Er blieb bis 07.08.08 auf der Neonatologie und wurde mit Coffein-Citrat wegen des Apnoe-Bradykardie-Syndroms behandelt. Wir mußten ihm dies noch weitere 6 Wochen (bis zur 10. Lebenswoche) zu Hause verabre ...

Hallo Ich habe eine Frage zu meiner Tochter *09.03.2009 SSW 32+5, 2015 gramm, 42 cm. Sie kam aufgrund schlechter Sauerstoffsättigung meinerseits bei CF. habe vorher noch Lungenreifespritzen bekommen und meine Tochter musste leider trotzdem intubiert werden. Sie war dann 1,5 Wochen beatmet und dann noch einige Zeit mit dem C-pap unterstützt. L ...

Hallo, ich habe am 9.11.09 mein zweites frühchen (erste kam 06 in der 28+6) per Ks in der 34+4 bekommen . Anfangs lief alles wunderbar und dann brach alles herein . Er hat eine ausgepräte trinkschwäche , hatte eine infektion und nun noch dauernde sättigungsabfälle. Er bekommt nun einmal am tag coffein citrat und ich wollte mal wissen wie lange ihre ...

Sehr geehrter Prof. Jorch, Liege bereits seit 2 Wochen mit verkürzter Cervix in der Klinik und bin jetzt bei 30+3 SSW. Vor 2 Wochen wurde mir ein Pessar gelegt. Bei den KontrollCTGs wurde nun eine supraventrikuläre Tachykardie bei meinem Baby festgestellt. Dieses Herzrasen tritt in Phasen von wenigen Minuten auf und beruhigt sich dann immer wieder ...

Sehr geehrter Herr Joch, Unser Sohn, geb 34+6, et wäre heute gewesen, liegt Monitor überwacht aufgrund von Atem Aussetzer mit blauem anlaufen und Sauerstoff sättigungsabfällen bis in den 70er Bereich auf der Kinder Intensivstation. Dieser zustand besteht aufgrund eines kleinem Atemweginfekts, der allerdings schon seit 1 woche komplett aus gestan ...

Hallo, meine Tochter kam in der 31. SSW zur Welt, wog aber durch eine Plazentainsuffizienz nur 910 g.   Bei der U4 (da war sie 4 Monate alt) wurde festgestellt, dass sie noch nicht so richtig greifen tut, zumindest nicht von selbst. Uns wurde deswegen die Vojta-Therapie vorgeschlagen. Mein Partner und ich wollten der Kleinen aber auch Zeit g ...