Frage: Schokoladenkekse und Sodastream

Guten Morgen Ich habe vor 2-3 Wochen Ovomaltine-Schokoladen-Kekse gekauft und diese in einem luftdichten Glasbehälter im Kühlschrank aufbewahrt. Darüber noch eine Plastiktüte zur Sicherheit. Gestern und vorgestern waren die Kekse von der Konsistenz her sehr weich und hatten nicht mehr viel Geschmack. Könnten sie mit Listerien behaftet gewesen sein? Wahrscheinlich wurden sie ja aufgrund der Feuchtigkeit weich und Listerien lieben feuchte Umgebungen? So könnten Sie zum Beispiel verunreinigt worden sein, wenn mein Mann mit der Hand ins Glas fasste und dabei Listerien ‚reinbrachte‘? Und noch eine Frage: Ich wusste nicht, dass man Sodastreamflaschen immer reinigen/ausspülen sollte. Mein Mann hat teilweise rohes Fleisch (Aufschnitt) angefasst und sich dann ohne Händewaschen Wasser eingeschenkt etc. - Besteht die Gefahr einer Listeriose? Ich habe nun neue Flaschen gekauft, die ich immer gut reinige, aber 5 Monate lang habe ich aus verschmutzen getrunken :(

von Maria melin am 28.11.2023, 07:52



Antwort auf: Schokoladenkekse und Sodastream

Diese "Ovomaltine-Schokoladen-Kekse" müssen nicht im Kühlschrank gelagert werden, es reicht, sie in einer verschlossenen Packung bei Zimmertemperatur zu halten, bis man sie gegessen hat. Ihre Annahme ist richtig, dass sie durch die Feuchtigkeit in der Plastiktüte weich geworden sind. Das sie verunreinigt werden könnten, wenn man aus der Packung/dem Glas Kekse entnimmt, ohne sich vorher die Hände zu waschen. Zwar gibt es überall Listerien, aber eine unmittelbare Infektionsgefahr halte ich für unwahrscheinlich. Sodastreamflaschen sollte man tatsächlich reinigen, wobei Ausspülen mit Leitungswasser wahrscheinlich ausreicht. Eine größere Infektionsgefahr besteht nicht. Der Aufschnitt ist nicht mit "rohem Fleisch" gleichzusetzen - die meisten Wurstsorten sind doch unbedenklich. Auch wenn Ihr Mann mit seinen Händen die Wurst anfasst und danach die Wasserflasche berührt. Ein Tipp von mir: bei Wurstessen eine Gabel bereitstellen, um damit die Wurstscheiben zu entnehmen. Das ist hygienischer und sieht auch ziemlich "fein" aus...

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 28.11.2023