kostenlos anmeldenLog in
 
 
Forum Kigakids Ist mein Kind reif für die Schule?
Rund um die Erziehung Rund um die Erziehung
Geschrieben von Timchen am 24.01.2013, 19:42 Uhr zurück

Respekt - und logische Konsequenzen ?

Hallo zusammen, ich habe auch mal ein Problem mit unserem fast 10jährigen. Er ist in den letzten Wochen (oder sind es schon Monate) einfach nonstop pampig und respektlos uns gegenüber (und auch Oma und Opa gegenüber) Egal was man sagt oder um was man ihn bittet, kommt ein "boahr", "mach doch selber" oder schlicht und ergreifend einfach ein "nö, keinen Bock". Dabei handelt es sich nicht um Gefallen, die er uns machen soll, sondern um lapidare Sachen wie nach dem Fussball duschen gehen, mit den Hausaufgaben anfangen, ins Bett gehen usw. Auch ansonsten ist er einfach unfreundlich uns gegenüber. In der Schule, bei Freunden oder Fremden benimmt er sich immer super höflich, nett und und und. Wieso geht das nicht bei der Familie? Wir kriegen immer nur zu hören, alle anderen dürfen mehr, haben mehr und und und... Im Moment ist die Diskussionsgrundlage "alle haben ein I-Pod und einen Fernseher auf dem Zimmer, wieso ich nicht ?" Wir sind einfach im Moment machtlos, was seine Launen uns gegenüber angeht und ich hoffe hier mal auf ein paar gute Tips von anderen Eltern. Diskutieren und ignorieren haben wir schon versucht, aber ohne Erfolg. Auch hab ich mal versucht, genau so pampig zu reagieren, wenn er was von mir möchte - der Schuss ging aber eher nach hinten los :-(( Also...was tun???? Gruß Silke

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*5 Antworten:

Re: Respekt - und logische Konsequenzen ?

Antwort von blessed2011 am 25.01.2013, 9:59 Uhr

wer bestimmte vorrechte möchte, (ipod) muss auch was dafür tun, sich also an familienregeln halten.

aber: ich denke, er sucht die abgrenzung zu euch, weil schon 10 ist. behandelt ihn als großen und respektiert seine launen im sinne von "eine aufforderung, dann entscheidet er, ob er dieser nachkommt" zb es gibt essen, aber vorher wird geduscht, sonst esst ihr ohne ihn. oder wer nach dem training nicht duscht, wird nicht mehr zum training chauffiert etc. nicht groß diskutieren und fertig.
die dummen sprüche sollen euch zeigen, dass ihr nicht mehr so viel macht über ihn habt, was stimmt.
nimm es nicht persönlich, gesteh ihm ein paar mehr reiheiten und entscheidungsräume zu und lass ihn sich selber organisieren zb hausaufgaben, wenn er dabei auf die nase fällt hast du mehr lerneffekt als mit 10 diskussionen

 

Versuch es doch mal selbst mit Respekt!!!!

Antwort von Trini am 25.01.2013, 12:05 Uhr

http://www.rund-ums-baby.de/zehn-bis-dreizehn/Respekt_36041.htm

Du hat auf deine wortwörtlich gleiche Frage im "10 bis 13" so gute Tipps bekommen, für die Du Dich noch nicht mal bedankst, aber stellst hier die Frage erneut.

Was erwartest Du?
Dass man Dir HIER vielleicht zum Munde redet?

Also nochmal: Es ist NORMAL, dass Kinder irgendwo anecken wollen.
Und es ist normal, dass sie es dort machen, wo sie sich sicher sind, geliebt zu werden.

Trini

 

Re: Vorpubertät

Antwort von Bonniebee am 25.01.2013, 12:45 Uhr

Huhu,

das kenn' ich auch. Nehmt es nicht persönlich, das ist das Alter. Trotzdem müsst Ihr es Euch natürlich nicht gefallen lassen, sondern könnt Grenzen setzen (was Euer Sohn unbewusst ja auch will!).

Ich würde gar nicht groß reden, diskutieren, argumentieren, ermahnen, erklären - das erreicht ein vorpubertäres Gehirn nicht wirklich. Womit gerade Jungs viel besser umgehen können, das sind knappe, klare Ansagen: Bevor die Hausaufgaben nicht gemacht sind, geht's im Programm nicht weiter: nicht mit Hobbys, nicht mit dem PC oder der Playstation, nicht mit dem Verabreden mit Freunden oder mit telefonieren - null, zero.

Wer nach dem Sport nicht duscht, stinkt, und das finden auch die Freunde, die Lehrer und andere Eltern peinlich und gar nicht cool. Deshalb auch hier: Alles wird im Tagesablauf vollständig eingefroren, bis geduscht ist.

Was iPod und Fernseher angeht, die bekommen meine Kinder auch nicht. Mein Mann und ich erklären in solchen Fällen immer ein Mal kurz, warum wir das nicht wollen - das reicht. Ich sage dann noch, dass ich sie gut verstehen kann, aber trotzdem nicht nachgebe. Ab da prallt das Gemecker der Kinder an mir ab, denn sie haben die Erklärung sehr wohl verstanden, auch wenn sie ihnen nicht gefällt.

Trotzdem: Ich mache diese Dinge auch vom Alter abhängig. Meine Tochter ist schon 14 und hat einen Tablet PC (aber nicht Apple) und ein Smartphone, inzwischen auch einen festen PC fürs Zimmer (weil ein Nachbar einen gebrauchten übrig hatte, wir hätten keinen extra gekauft). Sie wird aber frühestens mit 16 einen Fernseher bekommen. Wir finden also Kompromisse, je nach Alter. Mein Sohn ist z. B. erst 7 und wird noch einige Jahre lang nichts von alledem bekommen. Er hat ein altes Handy, das nur telefonieren kann (wenn Schule mal früher aus ist) und darf gelegentlich an meinen PC, um ein Spiel zu machen oder etwas nachzuschauen.

LG

 

Re: Vorpubertät

Antwort von Hinze am 25.01.2013, 14:16 Uhr

Prima das er sich außerhalb so gut benimmt. Kinder probieren am meisten zu Hause aus. Sie testen, wie weit die "Liebe" der Eltern reicht. Wollen es eher selten um Euch zu ärgern, sondern eher um heruaszufinden, ob Ihr wirklich starke Eltern seid, die in schweren Zeiten zu ihnen halten. Meiner ist "erst" 8 und hat einen Lieblingsspruch " Boa alder" Dann sag ich manchmal, wenn dann heißt das ALTE, weil ich kein Mann bin. Sonst aber reagiere ich mit "na Jungspund", dann muss er meist lachen und die Sache ist vergessen. Dinge haben zu wollen, die andere haben ist normal, geht aber nicht immer. dann erkläre ich die Situation, den Grund und überhöre die restlichen Motzereien (*grins* meistens)

 

Danke an alle und @ trini s.Text

Antwort von Timchen am 26.01.2013, 18:16 Uhr

ich hätte mich noch bedankt, sorry hab ich vergessen und ich habe hier die gleiche Frage gestellt, weil ich gedacht habe, dass ich vielleicht noch mehr Meinungen zu hören bekomme. Nicht, weil ich auf Leute gehofft habe, die mir sagen, wie leid ich ihnen tue! Also, vielen Dank auch für Deine Antwort - aber nicht immer gleich motzig werden ;-)))

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Rund um die Erziehung:

Gewinnen lassen - Respekt lernen?

Wie haltet ihr das so (bei euren vier/fünfjährigen)? Gewinnen lassen beim Spielen oder auch mal abziehen? Ich zieh meinen selten, aber dann gern mal ab, der heult dann wie eine Signalboje, von Respekt vor der Leistung des Gegeners noch keine Spur
Klaasklappe   19.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Respekt
 

Konsequenzen fuers Troedeln

Meinem Sohn kann man beim Laufen die Schuhe besohlen, hab mich ja schon oefter beklagt. Nun ist das erste Schuljahr bald rum, und es ist morgens immernoch nicht besser. Wenn ich ihn nicht antreibe, verpassen wir den Schulbus. Klar, ich koennte ihn den Bus verpassen lassen, ...

Cata   22.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Konsequenzen
 

wie bringe ich meinem kind respekt vor erwachsenen bei ???????

ich verzweifel so langsam an meinem kind. bei meinen töchtern hatte ich da nie probleme. die hatten IMMER respekt vor erwachsenen. aber unser sohn (7) hat nur in den ersten 2 -3 tagen tagen. dann meint er wohl, er kennt sie gut genug und kann mit ihnen umgehen wie mit ...

3fachMama   23.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Respekt
 

Tips gesucht: natürliche Konsequenzen?

Hallo zusammen, mein 10jähriger Sohn hat zur Zeit offenbar eine aufmüpfige Phase - und ich bin grad etwas ratlos, wie ich darauf reagieren soll. Aktuelle Situation: ich kam zu einer Auseinandersetzung mit seinem kleinen Bruder dazu, die gerade "handgreiflich" wurde (beide ...

AnnaMa   27.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Konsequenzen
 

Respekt

Hallo! Ich habe 3 Jungs im Alter von 9 / 6,5 und 2,5 . Der Kleinste ist zwar in der Trotzphase angekommen - ist aber noch sehr umgänglich. Der Mittlere ist ungehorsam und lügt oft. Der Große hat in meinen Augen null Respekt vor mir und man muss ihm alles 5 Mal ...

Diablo   11.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Respekt
 

Tochter 6-Jahre alt ist mir total respektlos gegenüber

Hallo habe echt ein mega großes Problem mit meiner Tochter, sie ist 6 Jahre alt und ist mir gegenüber total respektlos. Egal was ich sage, ihr ist es total egal. Habe heute Mittag mit ihr gesprochen das sie nicht zu mir Arschloch sagen darf und auch nicht Blabla bla und da hatte ...

CarinaMeints   28.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Respekt
 

Sohn kein Respekt vor Papa

Hallo ihr Lieben, leider hat mein Sohn (5 Jahre alt) keinen Respekt vor seinem Papa, er tanzt ihm förmlich auf der Nase rum. Wenn Papa was sagt wird entweder der Kasper gemacht oder Widersprochen. Irgendwie hatte er noch nie Respekt vor seinem Papa, er hört echt kaum auf ihn und ...

nawe   28.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Respekt
 

Respektlos

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Mein Sohn ist fast 8 Jahre und ich habe momentan massive Probleme mit ihm. Wie mir heute seine Lehrerinsagte ist er sehr respektlos in der Schule und in der Betreuung also z.B. seinen Lehrern, Mitschülern und anderen Erwachsenen gegenüber. ...

pueppi1980   18.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Respekt
 

Respektlos

Guten morgen, mein Sohn ist 7 1/2 Jahre und ich habe momentan massive Probleme mit ihm. Er ist sehr respektlos, das vorneweg. Nicht mir gegenüber, sondern beispielsweise in der Schule, seinen Lehrern und Mitschülern gegenüber. Er stört ständig, kommt aber, und das bestätigt ...

Janaja078   20.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Respekt
 

Logisch Konsequenzen

Kann mir mal jemand einige logische Konsequenzen bei Regelbruch aus dem Altag auflisten...zum Beilspiel was sind logische Konsequenzen wenn Sohn/Tochter..den kleinen Bruder immer aus dem Zimmer wirft, kein spielzeug teilt, sich nicht anziehen ...

Franci 5   12.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Konsequenzen
Die letzten 10 Beiträge im Forum Rund um die Erziehung
Mobile Ansicht