Sylvia Ubbens

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Abend, mein Sohn ist 21 Monate alt. Er hatte nie Probleme ins Bett zu gehen. Abendritual, dann ins Bett legen, und er ist alleine eingeschlafen. Wir hatten ca. 1 1/2 Monate einen Marder auf dem Dach rumlaufen. Der Kammerjäger hat ihn verscheucht. Allerdings traut mein Sohn sich nicht mehr, alleine zu schlafen. Er bekommt bei jedem Geräusch in der Nacht Panik. Hatte ihn erst bei uns mit im Bett, habe aber gedacht, damit er sich wieder an sein Zimmer gewöhnt, leg ich mich mit einer Luftmatratze in sein Zimmer. Einschlafen will er gar nicht mehr in seinem Bett, immer nur noch bei mir auf der Luftmatratze. Und bei jedem knacken vom Haus, will er am liebsten in mich hineinkriechen. Was kann ich tun, um ihm die Angst zu nehmen? Der Marder hat echt Krach gemacht, und uns die nächtliche Erholung echt versaut. Wie kann ich meinem Schatz die Panik nehmen? Wie lange braucht so etwas, bis wir wieder zur Normalität finden? Ich lieg nun immer schon mit ihm ab 19:30 in seinem Zimmer, damit er schlafen kann. Rausgehen darf ich nicht, dann wird er sofort wach. Kennen sie solche Fälle, und wissen Sie was zutun ist? Vielen Dank

von Peanut89 am 03.10.2018, 20:08 Uhr

 

Antwort auf:

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Liebe Peanut89,

Ihr Sohn hat eine realistische Angst entwickelt. Dies dauert ein wenig. Manchmal nur ein paar Tage, oft einige Wochen.

Legen Sie sich noch ein kleines Weilchen zu Ihrem Sohn ins Zimmer. Vielleicht mag er sich beruhigen lassen, wenn Sie neben seinem Bett liegen oder sitzen und dabei eine Hand auf seinen Bauch legen und ggf. die andere an seinen Kopf, wenn er es mag. Reden Sie beruhigend mit ihm. Bleiben Sie aber auch bestimmend, dass Sie möchten, dass er in seinem Bett liegen bleibt. Kann er dies für ein paar Nächte annehmen, können Sie dazu übergehen, sich neben das Bett zu setzen und eine Tätigkeit vorzutäuschen, z.B., dass Sie etwas nähen müssen o.ä.. Auf diese Weise entfernen Sie sich während des Einschlafens schrittweise von Ihrem Sohn. Lassen Sie ihm dafür ein wenig Zeit.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 03.10.2018

Antwort auf:

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Vielen Dank, für die schnelle Antwort. Von ganz alleine mag er nicht in seinem Bett einschlafen. Auch nicht, wenn ich quasi halb mit drin liege. Wenn die Stäbe raus sind. Er hat noch das Gitterbett.
Ein Juniorbett ist wahrscheinlich noch zu früh bzgl rausklettern?
Haben das Bett umgestellt, rumalbern mag er nun wieder im Bett, aber Absolut nicht einschlafen.
Ich denke mal, ich muss es einfach so weiter machen, und wenn ich merke, die Angst wird weniger, versuchen aus dem Zimmer zu gehen?

von Peanut89 am 04.10.2018

Antwort auf:

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Liebe Peanut89,

für ein Juniorbett ist Ihr Sohn noch sehr jung.

Mag Ihr Sohn so gar nicht in seinem Bett einschlafen, dann lassen Sie ihn gerne noch bei sich auf der Matratze einschlafen. Ist Ihr Sohn ganz ruhig, können Sie versuchen, mit einer kleinen Ausrede das Zimmer für einen kurzen Moment zu verlassen. "Mama geht zur Toilette und kommt dann wieder zu dir." Gehen Sie dann auch wieder zu Ihrem Sohn. Kann er das kurze Wegbleiben akzeptieren, weiten Sie die Zeiten des Wegbleibens aus, bis Ihr Sohn irgendwann ganz "aus Versehen" alleine eingeschlafen ist.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 04.10.2018

Antwort auf:

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Sie werden es nicht glauben, aber die Angst sitzt so tief, dass er sogar mit auf die Toilette möchte. Muss meistens auch einmal in der Nacht auf die Toilette, da ich im 6. Monat schwanger bin. Selbst dann sagt er mitten in der Nacht, wenn ich sage ich geh nur eben pipi machen, dass er mit will.
Also nun habe ich vor, mit ihm oben hinzulegen, ihn dann schlafend in sein Bett zu legen. Sobald er sich wieder an die „normalen“ Geräusche gewöhnt hat, und nicht bei jedem knacken der Heizung oder Balken in mich reinkriechen möchte, Versuch ich ihn wieder ans einschlafen in seinem Bett zu gewöhnen, bleib aber die ganz Zeit dabei. Wenn dass dann gut klappt, Versuch ich das mit dem kurz rausgehen.
Hört sich nach einer langen Zeit an aber denken Sie, so ist es der richtige Weg?

Das zweite Kind war geplant, da alles wunderbar geklappt hat, mit dem ins Bett gehen, nun hat der Marder alles versaut. Machen sie mir bitte Mut, dass wir das bis Februar wieder hinbekommen

von Peanut89 am 05.10.2018

Antwort auf:

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Hey,

Dazu, wie man deinem Sohn die Angst nehmen kann, habe ich leider auch keinen Tipp. Aber bzgl Juniorbett: Mein Sohn schläft, seit wir ihn kurz vor seinem zweiten Geburtstag aus dem Beistellbett in unserem Schlafzimmer ausquartiert haben, in einem normalen Erwachsenenbett, halt mit einem Rausfallschutz an der offenen Längsseite. Das war für ihn nie ein Problem, und für uns als Eltern war es so bequemer, weil er immer noch in den Schlaf begleitet wird/werden muss. So kann man sich bequem zu ihm legen (gut, ab dem 6./7. Monat in der Schwangerschaft mit der kleinen Schwester wurde es für mich auch ein bisschen eng... ).

Das nur als Tipp, falls ihr über ein größeres Bett nachdenkt. Und vielleicht würde ein neues Bett ja auch für ihn einen Neustart bedeuten, dass seine Ängste dann nachlassen...

von Rotkehlchen am 06.10.2018

Antwort auf:

Panische Angst vor dem alleine schlafen

Danke für deine Info. Genau so hatte ich es gedacht, mit dem Neustart. Aber ich habe bedenken, ob mein Sohn da noch rausklettern möchte. Wir versuchen ihn erstmal wieder an sein Bett zu gewöhnen.

von Peanut89 am 06.10.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Warum hat meine Tochter Angst vor iher Erzieherin?

Meine Tochter, 3 Jahre, geht seit 3 Wochen in den Kindergarten. Ich durfte schon am ersten Tag direkt nach Hause gehen, sie hat mich praktisch rausgeworfen. Sie ging jeden Tag gern in den Kindergarten. Gestern hat sie von einer Erzieherin Ärger bekommen, weil sie einen Popel ...

von Sunny241984 05.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Nochmal...Plötzlich Angst vor dem Alleinsein im Zimmer....Rätsel gelöst

Liebe Frau Ubbens, haben Sie recht herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort (siehe unten). Das war hilfreich. Es hat sich nun herausgestellt, dass unserer Tochter plötzlich klar geworden ist, dass wir irgendwann nicht mehr da sind und sie dann ganz allein auf der ganzen ...

von bridget 20.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Plötzlich Angst vor dem Alleinsein im Zimmer abends

Hallo, wir haben seit 5 Nächten ein Problem mit unserer 9,5 jährigen Tochter. Ich war mit ihr im Urlaub, mein Mann blieb zu Hause. Dort hat sie am vorletzten Tag zufällig eine nicht schöne Gruselgeschichte gelesen, von der ich nichts wusste. Seit dem weint sie abends und ruft ...

von bridget 14.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor fremden Räumen

Guten Abend, Unser Sohn ist 17 Monate alt. Er war eig. immer ein sehr kontaktfreudiges und aufgeschlossenes Kind. Fremdeln kannten wir von ihm eigentlich nicht. Seit ca. einem Monat flippt er total aus wenn wir fremde Räume betreten - richtig schlimm wird es dann wenn die ...

von Stefanie1269 07.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor der Erzieherin

Sehr geehrte Frau Ubbens, meine Tochter ist 3 J. 2 M. Ab April hat sie von der Krippe ins Kindergarten gewechselt. Die Eingewöhnung verlief gut. Sie hat gute Bindung zu ihrer Erzieherinen aufgebaut. Vor ca. drei Wochen waren leider beide Erzieherinen nicht da und ich habe ...

von Iryna K 11.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Kind sehr sensibel und plötzlich Angst vor anderen Kindern

Hallo Frau Ubbens, meine Tochter war schon immer sehr empfindlich, hat bereits früh gefremdelt mit 3 Monaten. Habe sie nie schreien lassen, was bei einem reizempfindlichen und sehr sensiblen Kind doch auch sehr anstrengend sein kann. Sie muss sehr oft bestärkt werden und ...

von Mama_Klein 07.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Panische Angst vor allem was fliegt

Guten Tag, meine Tochter ist gerade 5 Jahre als geworden und hat panische Angst vor allem was fliegt. Jetzt wo die ersten Hummeln kommen, aber genauso vor kleinen Obstfliegen. Sie bekommt richtig Panik und will auf meinen Arm. Das Ganze überträgt sich jetzt auch noch auf ...

von Beccy19 09.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: panische Angst, Angst vor

Angst vor Ablehnung

Hallo,unsere Tochter ist 6,5 Jahre alt und wurde letztes Jahr eingeschult.Sie findet keine richtige Freundin in der Schule.Auf dem Schulhof ist sie fast immer allein unterwegs.Die anderen Kinder haben ihren zweiten Part schon gefunden.Sie möchte nicht dazu gehen.Sie hat Mega ...

von gerbil002 14.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Tochter hat Angst vor Gleichaltrigen

Hallo, ich hoffe Sie können mir bezüglich meiner Tochter einen Ratschlag geben. Sie ist nun 3 1/4 Jahre alt. Sie war schon immer sehr kontaktscheu was andere Kinder betroffen hat (war in Baby oder Kinderkursen nur auf meinen Schoß, am Spielplatz nur in meiner Nähe bzw. ich ...

von Mimmi14 10.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Angst vor den "falschen" Menschen an bekannten Orten? Oder Fremdeln?

Guten Tag! Mein Sohn ist jetzt 3 Jahre und 3 Monate alt und grundsätzlich sehr aufgeschlossen, interessiert, offen und selbständig. Er hat als Baby nie gefremdelt, daher habe ich keinen Vergleich zu seinem aktuellen Verhalten. Seit ca. einem halben Jahr ist es so, dass er ...

von Juma33 08.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angst vor

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.