Christiane Schuster

Beissen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,

unser Sohn Niklas, 15 Monate, beisst, wenn er zornig ist. Leider aber nicht nur dann, manchmal auch aus Spass. Wir ignorieren es, indem wir ihn dann von uns schieben. Leider nützt es überhaupt nichts. Alle Massnahmen haben bisher versagt.

Was können wir noch tun?

Tina

von Tina am 20.01.2000, 19:27 Uhr

 

Antwort auf:

Beissen

Hallo Tina,

Ihr Sohn betrachtet das Beissen als Spiel. Er hat noch nicht gelernt und verstanden, dass diese Art der sogenannten Körpersprache Schmerzen verursacht. Verdeutlichen Sie ihm diesen Schmerz mit einem: "Au, das tut weh". Schimpfen Sie nicht mir ihm sondern wenden Sie sich ihm liebevoll zu. Zeigen Sie ihm die "Wunde" und sprechen Sie mit ihm darüber. Wenn er es immer noch tut, zwicken Sie ihn selbst mal leicht in den Arm, damit er erkennt, was Schmerz bedeutet. Sagen Sie ihm, wenn er beisst, können Sie nicht mit ihm schmusen sondern müssen die verletzte Stelle reiben, damit sie wieder besser wird.
Erst wenn Ihr Sohn die Bedeutung des Beissens verstanden hat, wird diese Phase, wie bei vielen anderen Kindern auch, vorüber gehen.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 21.01.2000

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.