Coronavirus

Forum Coronavirus

Zu den Abstandstreads

Thema: Zu den Abstandstreads

Was mir gestern beim täglichem Studium der RKI Seite auffiel: Die großen Demos in Stuttgart und so sind doch seit Anfang Mai. Und viele hier sagen, dass dort keiner Abstand hält, keine Maske trägt und so weiter. Warum gehen die Infektionszahlen trotzdem nicht hoch?? Nicht in Stuttgart, nicht im Umland, nicht im ganzen Land. Wie kann das sein?? Das müsste man doch schon längst an den Zahlen sehen, oder nicht?? BigMäc

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 09:35



Antwort auf diesen Beitrag

Weil die Demonstrationen unter freiem Himmel stattfinden und die Ansteckungsgefahr an der frischen Luft sehr gering ist, auch ohne Mindestabstand. Wären die alle in einer Halle, würde das wohl anders aussehen. Außerdem muss ja auch getestet werden, damit man Zahlen hat. Vielleicht gehen Leute, die auf den Demos sind auch jetzt mit Halskratzen nicht zum Arzt, weil sie niemandem Recht geben wollen. Keine Ahnung.

von AliceBrownful am 22.05.2020, 09:49



Antwort auf Beitrag von AliceBrownful

Warum muss ich dann auf dem Spielplatz, beim spazieren gehen, auf dem Pausenhof, eigentlich immer und überall Abstand halten? Warum dann nicht einfach in geschlossenen Räumen? Iny

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 09:53



Antwort auf Beitrag von AliceBrownful

Um einfach die Wahrscheinlichkeit noch weiter zu minimieren. Da die Übertragung wohl sehr häufig über Aerosol läuft und das im Freien sofort verdünnt und weggeweht wird (vgl. Coronavirus-Update Nr. 40). Tröpfcheninfektion ist ja trotzdem nicht ausgeschlossen. Und das Virus ist ja nicht mal so ansteckend, dass sich jeder im Haushalt ansteckt, wenn man zusammenlebt. Das darf man auch nicht vergessen.

von AliceBrownful am 22.05.2020, 11:47



Antwort auf diesen Beitrag

Die Demos waren Anfangs für 10.000 genehmigt, dann nur noch für 5000. Das hat sicher einen Grund. Außerdem dauert es ja mindestens 2 Wochen, bis man da eine Veränderung feststellen kann. Außerdem glaube ich, dass jetzt manche, die Erkältungs -Symptome haben nicht mehr testen lassen, "weil ja in ihrem Landkreis kaum mehr Fälle gemeldet werden" und sie somit ausschließen, dass es sich um Corona handeln könnte. Es wird auch viel weniger getestet. Ich denke, wenn man so wie bei den Fußballern vorsorglich testen würde, dann käme manche Infektion ( ohne Symptome) ans Licht.

von Muts am 22.05.2020, 10:00



Antwort auf Beitrag von Muts

Natürlich hat das einen Grund. Den gleichen Grund warum der größte Teil der Theresienwiese abgesperrt wurde, um eine weitaus kleinere Demonstration zu genehmigen als beantragt. Weil es einfach blöd aussieht wenn an einem Tag landesweit nicht nur 30000 demonstrieren sondern 80000. Aber mit Infektionsschutz kann man halt alles steuern. Iny

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 10:09



Antwort auf diesen Beitrag

Ok. Worum geht´s dir? Das Corona eine große Verschwörung der Regierungen dieser Welt ist, uns alle besser kontrollieren zu können? So hört sich das nämlich an.

von cube am 22.05.2020, 10:15



Antwort auf Beitrag von Muts

Nein, ganz und gar nicht. Auch wenn es dir nicht gefällt, habe ich meinen gesunden Menschenverstand nicht abgegeben und glaube ganz sicher nicht an eine NWO, Verschwörung aller Politiker, Chips in Impfungen, tödliche G5 Strahlen oder Vorbereitung auf diktatorische Regimes. Ich glaube aber, dass einiges blöd gelaufen ist, und das gar nicht mal aus bösem Willen. Ganz sicher nicht. Aber weil Politik ist wie sie ist (und sicher auch oft sein muss), nämlich unflexibel und unreflektiert und langatmig, sind die Ergebnisse dieser Taktik kaum wegzureden. Nun fürchtet man um die Glaubwürdigkeit der Politik allgemein (und die eindeutig verheerenden Folgen daraus) und setzt alles daran, diese Glaubwürdigkeit in die Regierung insgesamt (nicht in einzelne Personen) zu bewahren. Und um das zu erreichen oder zu unterstützen bedient man sich jedem legalen (wenn auch zT unmoralischem) Mittel, den man nutzen kann. Und ich glaube, dass es nicht nur Deutschland so geht, sondern jedem halbwegs demokratischem Land. Jeckyll

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 10:40



Antwort auf Beitrag von Muts

Zwei Accounts für eine Person?

von SybilleN am 22.05.2020, 10:44



Antwort auf diesen Beitrag

Also das unsere Regierung Corona nutzt, um bestimmte Dinge durchzudrücken, die sonst nicht so möglich wären? Welche denn zb? Oder meinst du, das Zahlen so präsentiert werden, dass sie alle Maßnahmen wichtig/unabdingbar erscheinen lassen, damit niemand auf die Idee kommt, man hätte zB unnötigerweis einen Lockdown veranlasst? Erklär doch bitt emal genauer, was genau du meinst - konkrete Beispiele. Ist echtes Interesse.

von cube am 22.05.2020, 10:47



Antwort auf diesen Beitrag

Hahahahahahaha.... dumm, wenn man falsch zeichnet, hm? Alter wein in neuen Schläuchen macht deine ergüsse auch nicht wahr.

von DecafLofat am 22.05.2020, 11:46



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Ich gehe so weit, und sage, dass alle drei ein User sind. Schreibstil ist extrem ähnlich.

von miaandme am 22.05.2020, 13:38



Antwort auf Beitrag von Muts

Jeckyll, das unterschreibe ich. Gut gesprochen

von Mackie am 22.05.2020, 20:18



Antwort auf diesen Beitrag

Viele hier, so auch du, sagen aber auch, dass die Demonstranten ganz artig Abstand gehalten haben. So wie vorgesehen und genehmigt. Warum sollten also die Zahlen steigen aus deiner Sicht? Vom "was andere sagen" steigen sie nämlich nicht.

von As am 22.05.2020, 10:21



Antwort auf Beitrag von As

Habe ich gesagt dass Abstand gehalten wurde? Das weiß ich nicht, ich war nicht da. Aber ich habe hier gelesen dass einige sagten dass durch die Demonstrationen und der Menschenmassen und keinen Abstand, es wieder zum anstieg kommen wird. Und damit hätten sie doch recht, das wäre doch logisch. Und ich frage mich jetzt halt nur, warum es keinen Anstieg gab. Die Erklärung mit dem nicht-testen-lassen ist doch gut. Das erklärt es doch plausibel. BigMäc

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 10:36



Antwort auf diesen Beitrag

Wer weiss... ich hätte mit Anstiegen gerechnet, ja. Ggf sind die Demonstranten von weiter weg gekommen und die Ansteckungslast verteilt sich auf unterschiedliche Landkreise Wir haben aber auch erst 1, 2, max.3 Wochen später. Die die auf die Demo gingen, waren jung und fit (größtenteils), bekommen vermutlich nur Halsweh und bissle Husten. Wenn sie schlau sind, gehen sie damit nicht auf einen größeren Familiengeburtstag, wo auch die 85 jährige Tante dabei ist. Es sind einfach alle gebrieft mittlerweile. Trotzdem wird die ein oder andere Ansteckungskette dadurch vermutlich schon in Gang gekommen sein... aber bis das bei einer gefährdeten Person (die an 2. Oder 3. Stelle a gesteckt wurde) zu relevanten Symptomen führt dauert das ggf etwas länger Wie schon oft gesagt, bei uns wird kein junger fitter Mensch mit Halskratzen getestet... nicht mal wenn er aus einem Risikogebiet kommt bzw kam, Risikogebiete gibts ja nicht mehr. Keine Ahnung. Oder die Abstände und Masken haben an der frischen Luft doch ausgereicht. Da standen ja genug mit Maske... was ja normalerweise nicht nötig ist. Wenn man aus der Entwicklung aber den Schluss zieht, dass Kinder draussen auf dem Schulhof keine Maske tragen müssen, wenn nur x Kinder auf y qm auf einmal draussen sind, dann wär das ja auch prima.

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 11:16



Antwort auf diesen Beitrag

Weil nicht getestet wird. Hier haben sich die Infektionszahlen dank zwangstestung fast verdoppelt. So kann man Zahlen halt auch gut schön reden.

von Felica am 22.05.2020, 11:05



Antwort auf diesen Beitrag

Zumindest in Stuttgart ist es nicht so, dass kein Abstand gehalten wurde. Manche halten vielleicht keinen, viele halten ihn aber durchaus. Die Medienberichterstattung ist hier oft nicht sehr fair. Die Demonstranten sind bei weitem nicht alles radikal Rechte oder Verschwörungstheoretiker die sich an keinerlei Regeln halten. Grüße aus stuttgart ;)

von cm2507 am 22.05.2020, 11:08



Antwort auf Beitrag von cm2507

in münchen auch nicht. aber das will man gar nicht wirklich wissen.

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 11:16



Antwort auf diesen Beitrag

ich finde es unglaublich wichtig, dass demokratische Rechte wahrgenommen werden können und es freut mich, zu lesen, dass viele das auch hinbekommen, ohne deswegen die Regeln zu brechen.

von Leewja am 22.05.2020, 11:20



Antwort auf Beitrag von Leewja

dich freut es vll aber die presse hätt scho gern, dass sie überwiegend über die bösesten buben berichten könnte. und das macht sie auch.

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 11:28



Antwort auf diesen Beitrag

die behauptet auch, dass Bayern-München viele Fans hat ;)

von Leewja am 22.05.2020, 11:32



Antwort auf Beitrag von Leewja

ich bin der größte! hast du das spiel mit stadionsound gesehen? das ist TOLL!!!!

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 11:40



Antwort auf diesen Beitrag

... DIE PRESSE gibt's halt nicht. Klar sind verspulte Vollidioten wie Herr Naidoo und Herr Hildmann für Klickzahlen gut. Es gab aber gerade in den letzten Tagen ein paar ganz schön seriöse Berichterstattungen, die sich dem Phänomen der Demos (Hygiene-, Gegen- und Lockerungsmaßnahmen-Demos) vernünftig angenähert haben.

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 11:52



Antwort auf diesen Beitrag

danke für deine Meinung :-)

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 11:54



Antwort auf diesen Beitrag

die Nachbarn sind auch BVB-Fans und wir hatten ein Abstandsfußballtreffen.

von Leewja am 22.05.2020, 12:05



Antwort auf diesen Beitrag

Wie war das mit dem "einfach mal so stehenlassen"? Ist schon schwer, oder?

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 12:33



Antwort auf diesen Beitrag

*Ist schon schwer, oder?* ...scheinbar

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 12:43



Antwort auf diesen Beitrag

stimmt, "die" wird kleingeschrieben ...ich weiß es, denn ich kenne mich damit aus :):):)

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 13:04



Antwort auf diesen Beitrag

Ich muss es ja wohl zu was gebracht haben im RUB, wenn ich jetzt sogar schon zwei Stalkerinnen habe. Hab ich in 20 Jahren nicht geschafft, Corona machts möglich. Darauf den hier (ich mag keinen Rotwein, habe aber leider keinen anderen Smiley zum Mitmirselber-Anstoßen gefunden).

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 13:23



Antwort auf diesen Beitrag

sind dir ein paar rotweintropfen in den kopf gestiegen???

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 13:30



Antwort auf diesen Beitrag

muss dich entäuschen , ich antworte nicht namensgebunden( wie manch einer) sondern aufgrund eines textes

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 13:33



Antwort auf diesen Beitrag

Nee, ich trinke gar keinen Rotwein. Aber vielleicht reime ich mir auch zu viel zusammen. Wahrscheinlich komme mit den sozialen Mechanismen, die hier manchmal laufen, weniger gut klar, als ich es vor ein paar Monaten noch dachte. Definitiv ein Fall von zu viel Zeit in diesem Forum.

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 13:35



Antwort auf diesen Beitrag

also wenn du gesagt hättest, dass ich oft das letzte wort haben will, dann hätte ich dir zugestimmt. aber stalken??? das ist m.e. was anderes. und hat auch mit sozialen Mechanismen nichts zu tun.

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 14:21



Antwort auf diesen Beitrag

Hm, wahrscheinlich werde ich gaga. Kam mir halt so vor, als hätte ich von Pauline und dir in letzter Zeit gehäuft patzige Kommentare gekriegt. Gestalkt im Sinne von per PN richtiggehend verfolgt (falls du das meintest) bin ich noch nie worden, GsD. Weder hier noch auf dem Fratzenbuch.

Mitglied inaktiv - 22.05.2020, 14:47



Antwort auf diesen Beitrag

So wie Anschnallen. Ich bin viele Jahr unangeschnallt völlig ohne Schaden durchs Leben gekommen, mich hat es mit ca. 4 Jahren dann halt erwischt. Es kann gut sein, dass sich bei den Demos in Stuttgart trotz mangelndem Abstands niemand infiziert. Weil vielleicht gar keine Kranken teilnehmen, weil es zu windig ist etc. Ich gehör aber auch zu der 'Better safe than sorry' Fraktion und würd das jetzt nich ausprobieren, ob es auch ohne gut geht.

von emilie.d. am 22.05.2020, 14:01