Coronavirus

Forum Coronavirus

wie steht ihr dazu? private feiern nachbarn

Thema: wie steht ihr dazu? private feiern nachbarn

wenn ihr feststellt, dass bei nachbarn eine party läuft und mehr als erlaubt dort sind würdet ihr's polizei oder ordnungsamt melden?

von mandala67 am 16.10.2020, 17:31



Antwort auf Beitrag von mandala67

Private Feiern in den eigenen 4 Wänden sind doch (zumindest in NRW) überhaupt nicht begrenzt. Da wird lediglich empfohlen, keine größeren Feiern zu veranstalten, das hat Herr Laschen mehrfach betont, dass er im privaten Wohnraum nichts einschränken möchte, sondern auf Freiwilligkeit und Vernunft setzt. Ob das sinnvoll voll ist - wir werden sehen.

von Gold-Locke am 16.10.2020, 17:37



Antwort auf Beitrag von Gold-Locke

Herr Laschet ...

von Gold-Locke am 16.10.2020, 17:37



Antwort auf Beitrag von mandala67

Nein, würde ich nicht. Ist für mich Denunziantentum und das verabscheue ich. Und bevor jetzt wieder eine kommt: Das ist NICHT vergleichbar mit dem holen von Hilfe bei einer schweren Straftat.

von Berlin! am 16.10.2020, 17:42



Antwort auf Beitrag von mandala67

Wenn es mich nicht direkt extrem betrifft, würde ich nichts machen. Ich denunziere nicht - Stasi nein danke.

von Sonnenblumen77 am 16.10.2020, 17:42



Antwort auf Beitrag von mandala67

Ist die Frage ernst gemeint ?

von Loretta1 am 16.10.2020, 17:45



Antwort auf Beitrag von Loretta1

Siebe meinen Beitrag oben. Ist sogar gewollt....

von Tonic2108 am 16.10.2020, 17:52



Antwort auf Beitrag von mandala67

Wenn keine Eltern dabei sind wo ich weiss, dass es wieder auf geschlossene Kita oder Schule hinaus läuft dank denen ..... Nein. Ansonsten bin ich da mittlerweile schmerzbefreit. Die scheissen auf Konsequenzen für die Allgemeinheit, ich auf deren Private. Dank solchen Personen werde ich alleine entbinden müssen und darf keinen Besuch empfangen. Von mir haben Partywütige nix mehr zu erwarten.

von Meyla am 16.10.2020, 17:47



Antwort auf Beitrag von mandala67

Wahrscheinlich nicht. Aber ankotzen tut mich eine solche Ignoranz schon.

von Shanalou am 16.10.2020, 17:58



Antwort auf Beitrag von mandala67

wenn es zu laut ist, ja. ansonsten natürlich nicht.

Mitglied inaktiv - 16.10.2020, 18:07



Antwort auf Beitrag von mandala67

Hab es nicht gemacht.

von lilly1211 am 16.10.2020, 18:10



Antwort auf Beitrag von mandala67

Nein würde ich nicht machen

von kati1976 am 16.10.2020, 18:20



Antwort auf Beitrag von mandala67

Meine russischen Nachbarn haben im April die erfolgreiche Krebs Op und anschließende Reha des Vaters mit einer großen Willkommensparty gefeiert. Verwandschaft kam extra dazu angereist. Ich hab es nicht gemeldet......ist deren Bier. Hätten sie nach 22 Uhr weiterhin Akkordeon gespielt, begleitet von Gesang und Getrampel, hätte ich die Polizei angerufen....wegen des Lärms. Ob die Anzeigen kassiert hätten wäre mir wurscht gewesen.

von Birgit22 am 16.10.2020, 18:33



Antwort auf Beitrag von mandala67

Nein würde ich nicht. Hier hat der direkte Nachbar im Sommer groß Geburtstag gefeiert. Waren 60 Personen. Wir teilen uns den Garten (DHH mit gemeinsamen Garten) und die Kinder spielen für gewöhnlich zusammen. Gemeldet haben wir nichts, deren Sache. Aber Sohn durfte erstmal eine Weile nicht mehr mit den beiden Jungs eng zusammen spielen. Nur was halt mit Distanz ging. Wir fragen uns allerdings auch bereits wie die Nachbarn meiner Eltern drauf sind und ob die wohl Petzen würden. Vermutlich fällt Verwandten Besuch an Weihnachten und Silvester dieses Jahr aufgrund dessen aus....

von mausebär2011 am 16.10.2020, 18:42



Antwort auf Beitrag von mandala67

Feiern dort zig Leute aus vielen verschiedenen Haushalten (z.B. Jugendliche) oder feiern 2 oder 3 größere Haushalte zusammen. Zuvor würde ich jedoch das Gespräch suchen, sofern das mörglich ist.

von nilo1988 am 16.10.2020, 18:59



Antwort auf Beitrag von nilo1988

Nein, ich mag meine Nachbarn;)

von bea+Michelle am 16.10.2020, 19:19



Antwort auf Beitrag von mandala67

Nein würde ich nicht.

von 2o11 am 16.10.2020, 19:39



Antwort auf Beitrag von mandala67

hat vorhin im tv geradezu aufgefordert seine nachbarn zu melden. das wäre vollkommen in ordnung. er konnte übrigens dabei nicht in die kamera schauen...

von mandala67 am 16.10.2020, 19:40



Antwort auf Beitrag von mandala67

der sollte erst mal zum Zahnarzt gehen....aber *duck* das darf man ja hier nicht sagen....

Mitglied inaktiv - 16.10.2020, 19:43



Antwort auf diesen Beitrag

wo ist die überhaupt? sonst hat man wahrscheinlich immer darauf gestartet!? ich verdrehe immer die augen wenn ich den sehe....von daher hab ich noch nie auf seine beisserchen geachtet! mag den 0 oder darf man das nicht sagen und /aber warum nicht??

von mandala67 am 16.10.2020, 19:55



Antwort auf Beitrag von mandala67

*wo ist die überhaupt?* meinst du stella? gammelzahnlauterbach darf man nicht sagen, weil der zahnstatus und das äußere nichts über den wert des menschen aussagt. ich wurde gerügt. suchen musst du aber selbst, ich muss jetzt gleich die Chefin kucken.

Mitglied inaktiv - 16.10.2020, 20:07



Antwort auf Beitrag von mandala67

das hört sich für manche scheinbar gleich nach großhochzeiten oder riesenfete an nee, ich meine vielleicht auch die silberhochzeit geburtstag etc mit 10 oder 20 personen, wenn sich vielleicht nur 5 leute aus 2 haushalten sich treffen dürfen? würdet ihr's melden?

von mandala67 am 16.10.2020, 21:08



Antwort auf Beitrag von mandala67

Nein,auch das würde ich nicht melden. Ich halte mich an alles was es jetzt einzuhalten gibt aber jemanden anscheißen weil die Personen eventuell aus 3 statt 2 Haushalten stammen halte ich für übertrieben.

von kati1976 am 16.10.2020, 21:32



Antwort auf Beitrag von mandala67

Nein. Ganz ehrlich wo fängt es an wo hört es auf? Ich wohne in einem Risikogebiet NRW.. werde meinen Sohn in Bayern besuche.. ich hoffe, dass kein Nachbar meines Sohnes da aufgrund des Kennzeichens auf komische Ideen kommt. Ich denke man muss schon als Gesellschaft aufpassen; aber wann will sich auch nach der Pandemie in die Augen schauen, oder??

von Sommerzeit2010 am 16.10.2020, 21:47



Antwort auf Beitrag von mandala67

Aber die Regelungen mit den 5 Personen bzw. 2 Haushalten betreffen doch eh nur den öffentlichen Raum, nicht aber die eigene Wohnung. Zumindest st das in NRW so, habe ich eben noch im WDR gesehen. Ist das in anderen Bundesländern anders geregelt ?

von Gold-Locke am 16.10.2020, 22:17



Antwort auf Beitrag von mandala67

Wenn ich mir Krach mit den Nachbarn einhandeln will ja, ansonsten nein.

von mama von joshua am tab am 17.10.2020, 12:30



Antwort auf Beitrag von mandala67

Nein, ich würde es nicht melden, es sei denn, die würden mich böswillig stören.

von As am 18.10.2020, 12:29