Elternforum Coronavirus

U-Untersuchung Kinderarzt

Coronavirus
U-Untersuchung Kinderarzt

Linni02

Hey ihr Lieben, Bei uns steht demnächst die U6 eigentlich an. Bin jedoch ein wenig besorgt bzgl. Ansteckungsgefahr usw. können ja auch praktisch die begleitenden Eltern im Wartezimmer „mitschleppen“. Die Inkubationszeit ist ja schon eher lang. Wie handhabt ihr das mit dem Kinderarztbesuch? Lg


As

Antwort auf Beitrag von Linni02

Ich habe letzte Woche bei unserem KA angerufen und mir wurde gesagt, dass er im Moment keine Termine für Vorsorge vergibt, erst wieder ab Mai. Wir haben jetzt einen Termin im Juni. Ich würde an deiner Stelle nachfragen und auch im Moment nicht unbedingt hinwollen.


Häsle

Antwort auf Beitrag von Linni02

Laut KVB können die Fristen für U6-9 bis Ende September ausgesetzt werden. Ich würde den Arzt fragen, wie er es handhaben will.


Mitglied inaktiv

Antwort auf Beitrag von Linni02

Hey Linni, ich habe erst gestern irgendwo gelesen, dass ab U6 alles nach hinten verschoben wird/werden kann... genaueres hab ich mir nicht gemerkt, da es mich noch nicht betrifft


FrauStorch

Antwort auf Beitrag von Linni02

Wir haben unsere U letzte Woche ganz regulär gemacht.


caruscha

Antwort auf Beitrag von Linni02

Ruf einfach an, was dir empfohlen wird, ob du kommen sollst oder nicht. Ich werde es nächste Woche zur Mütterberatung auch so machen. Für die U6 hätten wir noch Zeit bis Ende Mai, hoffe, dass es bis dahin ein wenig ruhiger wird.


kati1976

Antwort auf Beitrag von Linni02

Hier machen alle Kinderärzte momentan keine U Untersuchungen. Rufe am besten bei dem Kinderarzt an


starlight.S

Antwort auf Beitrag von Linni02

Das wird ganz unterschiedliche gehandhabt, ruf an und frag nach. Meine Schwägerin war mit dem Kleinen, dort darf immer nur einer in die Praxis und man wartet im Auto bis man angerufen wird...


Linni02

Antwort auf Beitrag von Linni02

Also ich hatte mal vor zwei Wochen angerufen da meinte man alles regulär wegen zwei Wartezimmern. Aber kann sich ja auch wieder geändert haben. Angeblich soll ja so Juni/Juli der Höhepunkt sein von Corona.


Mädl81

Antwort auf Beitrag von Linni02

Wir waren heute in der Untersuchung, den Termin, den ich im Dezember ausmachte. Habe auch keine Angst bzgl. Ansteckung. Wartezimmer war leer. Arzt meinte, es traue sich keiner mehr aus dem Haus, aber er findet, er habe nicht die Risikopatienten als Kinderarzt, mache er ganz normal weiter. Er wolle seinen Angestellten Kurzarbeit vermeiden. Aber wenn das so weiter geht, habe er keine Patienten mehr in der Praxis, weil sich keiner traut und er dann trotzdem zusperren muss. Also ja, ich würde schon hingehen. Wo ich aber überhaupt nicht mehr besuche, sind meine Eltern. Um mich hab ich keine Angst, aber das ich vielleicht der Überträger bin. Darum mach das.


SunnyGirl!75

Antwort auf Beitrag von Linni02

Das sagt wer? Habe da noch nie was von gehört! Bei uns ist es noch schlimmer, wir müssen Anfang Mai zur Krebsnachsorge-Untersuchung mit unsere Tochter, die regelmäßig alle 6 Wochen stattfindet.


Caot

Antwort auf Beitrag von Linni02

Ärzte die das nicht wollen, rufen hier an und sagen ab. Ich bezweifle außerdem sehr stark, dass sich grundsätzlich in 2 Monaten etwas geändert hat. Unnötige Arztbesuche gab es bei uns eh noch nie. auch eine Vorsorgeuntersuchung ist notwendig. Die, die ich verschieben kann, da nur 1xJahr, die verschiebe ich nach hinten, aber nur, wenn der letzte Termin noch nicht so lange her war.