Elternforum Coronavirus

Rippenschmerzen nach Corona

Coronavirus
Rippenschmerzen nach Corona

Mariposa1

Liebes Forum, vielleicht hat ja jemand Ähnliches erlebt und kann mir Tipps geben. Ich hatte das erste Mal Corona im Sommer 21. Damals hatte ich einige Wochen lang als Nachwirkung das ich dieses "Ameisenlaufen" in den Beinen hatte. Vor allem nachts. Das hat sich erst nach ein paar Monaten langsam gelegt und ein Neurologe konnte damals nichts feststellen. Nun hatte ich im Januar Corona (auch dieses Mal wieder kompletter Geruchs- und Geschmacksverlust) und gleich darauf noch einen anderen Infekt (ich war noch gar nicht erholt von der Corona Infektion). Bei Letzterem hat mir der Arzt Antibiotika verordnet, es war bereits eine Lungenentzündung. Mit dem Antibiotika ging es besser, was den Allgemeinzustand betrifft. So ganz ging der Husten aber nicht weg. Wenngleich auch bei weitem nicht mehr so extreme Hustenanfälle wie am Anfang. Im Grunde geht es schon besser, aber was geblieben ist, sind Schmerzen an den Rippen am Brustkorb. Der Arzt hat eine Rippenfellentzündung ausgeschlossen. Die Schmerzen werden nachts eher schlechter. Es ist nicht so, dass es nicht auszuhalten ist, aber es sind latent vorhandene Schmerzen. Hat jemand diese Erfahrung gemacht? Und eine Behandlung gefunden, die diese Schmerzen an den Rippen gemildert hat?


Phila83

Antwort auf Beitrag von Mariposa1

Ja, die Rippenschmerzen kenne ich. Aber nicht im Zusammenhang mit Corona. Die Nerven an den Rippen sind echt Zicken; die werden von dem starken Husten + der Lungenentzündung noch gereizt sein. Ich hatte das auch mal nach einem starken und hartnäckigen Husten. Mein Arzt hat mir 3x tgl Ibu und einen Inhalator 3x tgl (ich glaube, dass es Salbutamol war; ist aber schon 7J her) verschrieben. Es hat einfach seine Zeit gedauert, bis die Nerven sich wieder beruhigt hatten. Gute Besserung und Alles Gute!


Mijou

Antwort auf Beitrag von Mariposa1

Hallo, diese Schmerzen kommen oft nach lang anhaltendem Husten, weil die Rippen und auch die Zwischenrippen-Muskulatur von den ständigen Stößen überanstrengt sind. Das darf richtig heftig weh tun, das macht nichts und ist nicht gefährlich. Es geht von selbst weg. LG


Mariposa1

Antwort auf Beitrag von Mijou

Danke! Ja, der Husten ist/war tatsächlich schon recht langanhaltend und man merkt es sind die Muskeln, die weh tun.