Coronavirus

Forum Coronavirus

Phasenplan für Öffnungen

Thema: Phasenplan für Öffnungen

He jallesammen! Nachdem hier viel - udn zu Recht- über die Planlosigkeit und auch die durch den Föderalismus, aber auch andere Gründe entstehenden Uneinigkeiten oder Unterschiede geklagt wurde,. muß ich ja mal loben,was ich gerade lese (auch wenn ich heute morgen sehr enttäuscht darüber war, daß entgegen aller Annahme Abendschule und andere Kurse noch nicht aktiv werden dürfen): Die Regierung hat einen Phasenplan vorlegt, was wann - in groben Zügen - wieder aufgemacht werden darf. Natürlich IMMER mit den üblichen Vorschriften, was Hygiene, Abstand etc. angeht - und natürlich immer mit dem Vorbehalt, daß die Zahlen sich weiter so entwickeln wie jetzt. Darin steht aber auch, daß sowohl geplante Öffnungen herausgeschoben werden können, wenn die Zahlen sich ungünstig erweisen. Genauso aber auch, daß man schneller vorgehen kann, also von Phase 4 in Phase 3 geraten kann, wenn sich wider Erwarten die Zahlen sehr viel besser entwickeln. So wünscht man sich das! Das läßt einen zwar auch noch mit keinem Garantieschein zurück, aber wo gibt es den schon im Leben, nur zittert man jetzt nicht von einer Rede in die nächste, ärgert sich, ist enttäsucht oder zu hoffnungsfroh -- und hat vor allem eben auch Zeit, sich vorzubereiten. Wer Dänisch kann, kann es hier nachlesen: https://politiken.dk/indland/politik/art7777879/Folketingets-partier-er-enige-om-de-n%C3%A6ste-faser-i-gen%C3%A5bningen-af-Danmark Ein schönes Wochenende (bei uns ist heute Feiertag, aber in Copronazeiten ist das ja auch alles relativ für viele...) Gruß Ursel, DK

von DK-Ursel am 08.05.2020, 16:50



Antwort auf Beitrag von DK-Ursel

Hej Ursel, nachdem ich gestern Abend zu tiefst bedrückt ins Bett ging, habe ich heute morgen vor Freude und Erleichterung heulen müssen. Endlich können wir die Konfirmation unserer Tochter (weiter)planen, welche bereits im März auf Mitte August verschoben wurde. Jetzt wünsche ich mir nur noch, dass die Grenze bis dahin aufmacht, damit unsere Familie mitfeiern kann. Wünsche dir noch einen schönen Store Bededag Lg Carmen

von SelinaMama am 08.05.2020, 19:14



Antwort auf Beitrag von SelinaMama

Wow, ihr könnt für Mitte August die Konfirmation planen? Bei uns heißt es "bis auf weiteres können keine Konfirmationen gefeiert werden" Plan ist momentan das Ganze auf Oktober oder November zu legen, in der Hoffnung, dass es dann möglich ist. Als Kirchengemeinderat bekomme ich da viel mit. LG Muts

von Muts am 08.05.2020, 21:54



Antwort auf Beitrag von SelinaMama

Die meldung kam heute morgen, da ein Fahrplan der Öffnung veröffentlicht wurde.....natürlich immer mit der Sorge, dass die Infektionen wieder zunehmen. Wir hier oben sind/waren Gott sei Dank nicht so betroffen wie andere Länder. Nun planen und hoffen wir......

von SelinaMama am 08.05.2020, 22:48



Antwort auf Beitrag von DK-Ursel

Hej carmen! Das verstehe ich gut. Es ist alles auch superärgerlich und ich habe oft gedacht, wie das bei uns wohl gegangen wäre: Diese Prinzessinnenkleider hierzulande muß man schon im Januar kaufen - da muß man schnell sein. Schon bis Mai können sich Teenies da figürlich recht "gut" verändern - wenn hier die Konfirmationen bei uns ja nun auch erst im Herbst stattfinden, ohoh... Allein DAS würde mich als Mutter schon umtreiben, und die ganzePlanung, die eben auchden Bach runterging und neu angegangen werden muß. Aber andererseits: Es ist 1 Tag, den man nachholen kann - es gibt viele Tage, Perioden für die jungen Leute, die man nicht mehr wiederholen kann. Abiturfeiern, wenn jetzt also die Stutenmützen aufgesetzt werden, dann fallen viele der spontanen Feiern mit Familie und Freunden in der Schule am Tag X,aber auch die großen Familienfeste, Rundfahrten im offenen Wagen, Abiball etc. weg - jeztt Abitur, aber erst i mherbst Abiball? Ist auch ein bißchen arg schrägt. Auslandssemester, die abgesagt sind uvm. Immerhin, wie erwähnt, die Efterskole-Schüler dürfen wieder - ichd enke, das läuft ein bißchen wie Pflegeheime : Schüler wohnen eh in grppen,die muß man verkleinern, und Wochenendaufenthalte zuhause gibt es dann eben bis zum Ende Mitte Juni nicht mehr. Ich bin froh, daß inzwischen hierzulande auch einige die Jugend mehr ansprechen und Verständnis ausdrücken - es läßt sich oft nicht ändern, aber ein verschobener Urlaub bedeutet eben für unsereinen weniger als ein Auslandssemester oder die Weltreise nach dem Abi oder auch nur das große Abifest... Ja, alle bringen Opfer --- auch wenn ich gerade in einem anderen Forum las: Our grandparents were called to war. We are asked to stay on the couch. Das relativiert das eigene Elend dann auch wieder ein bißchen...Es drückt zumindest auch aus, was ich in letzter Zeit auch wegen der vielen Kriegsendeberichte zum heutigen Tag viel gedacht habe: Diese Generation hatte wirklich ihre ganze Jugend nicht - das waren nicht nur 3 Monate, das waren Jahre, wenn sie sie denn überlebten! Trotz der manchmal trüben Gedanken schönes Wochenende - Ursel, DK

von DK-Ursel am 08.05.2020, 19:26