Coronavirus

Forum Coronavirus

Mittagsverpflegung unter Corona-Bedingungen

Thema: Mittagsverpflegung unter Corona-Bedingungen

Nächste Woche gibt es bei uns wieder nachmittags Unterricht an der Grundschule. Und Betreuung im Kindergarten. Im Kindergarten gibt es "ganz normal" Essen. In der Schule nicht. Dafür gibt es morgens dort für 4,50 Euro pro Tag und Kind ein "Lunchpaket" bestehend aus: 1 Stück Obst, 1Wurst oder Käsebrötchen und 1 Schokoriegel. Wie ist das bei euch?

von SybilleN am 26.06.2020, 12:51



Antwort auf Beitrag von SybilleN

na, das Geld würde ich mir klemmen und selbst n Lunchpaket für mein Kind zusammenstellen.

von Holzkohle am 26.06.2020, 12:56



Antwort auf Beitrag von SybilleN

So viel Geld für so ein ungesundes Essen

Mitglied inaktiv - 26.06.2020, 13:00



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Das würde ich nicht bezahlen. Im Kindergarten gibt es normales Essen, zur Zeit im Gruppenraum. Die Mensa des Gymnasiums, wo auch die Realschüler essen dürfen, hat Normalbetrieb. Die Zeiträume waren eh zwischen den Schulen aufgeteilt, jetzt kam noch die Zuteilung der Tische für die einzelnen Klassen dazu. Meine Kinder gehen nicht zum Mittagessen. Sie kommen meistens eh schon mittags heim oder essen eine zweite Brotzeit. Der Teenie geht auch mal rüber zu Lidl und holt sich da was. Ihre Mitschüler holen sich auch oft einen Döner. Eine Stunde Mittagspause ist ja lang genug.

von Häsle am 26.06.2020, 13:11



Antwort auf Beitrag von Häsle

echt, mittags zum Lidl? Bei uns gab es Verwarnungen, wenn auch nur ein Schüler im naheliegenden Rewe gesehen wurde. Auf dem Gym meines Sohnes durfte der Schulhof nicht verlassen werden während der Pause.

von Holzkohle am 26.06.2020, 13:22



Antwort auf Beitrag von Holzkohle

Bei uns ist es erlaubt, mit Unterschrift der Eltern. Die Schüler dürften auch schnell heim fahren und dort essen. Das wurde hier geändert, als sie die Mittagspause auf eine Stunde verlängert haben.

von Häsle am 26.06.2020, 13:27



Antwort auf Beitrag von Häsle

Bei uns in der Grundschule wo Kind geht, auch alles ganz normal mit Mittagessen. Kind 1 hingegen würde in der Gymnasium Mensa essen, die ist geschlossen. Kind bekommt in einer kleinen Kühltasche ihr Lunchpaket mit, mit Käse /Wurst, Obst, Joghurt. 4,50 € ist zuviel.

von Mädl81 am 26.06.2020, 13:38



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Ab nächster Woche gibt es bei uns auch wieder Mittagessen im Kindergarten, allerdings geben die Eltern das Essen mit. Schule läuft bei uns weiter online bis Anfang der Sommerferien. Unter normalen Umständen kann man Essen fürs gleiche Geld bestellen, aber das ist dann ein anständiges Mittagessen, nicht Brötchen und Schokolade.

von Korya am 26.06.2020, 13:57



Antwort auf Beitrag von Korya

Ist aber auch nicht gerade hygienisch - bei den Temperaturen....

von Johanna3 am 26.06.2020, 14:03



Antwort auf Beitrag von Korya

Hast du nie eine Brotdose zur schule mitbekommen? Mit Kühltasche und so weiter kenne ich es garnicht und habe es auch noch nie gehört

Mitglied inaktiv - 26.06.2020, 16:05



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Bei uns gibt es das normale in der Schule gekochte erstklassige essen. Auch schon seit Mitte Mai. Die Kinder sitzen weiter auseinander, dafür wurde die Mensa um die Aula und noch eine Halle erweitert. Sie werden am Platz bedient.

von lilly1211 am 26.06.2020, 14:29



Antwort auf Beitrag von lilly1211

"Hast du nie eine Brotdose zur schule mitbekommen? " Nein. Lauwarme Butterbrote entsprachen noch nie meinem Geschmack.

von Johanna3 am 26.06.2020, 16:15



Antwort auf Beitrag von lilly1211

Ok. Wollte dich nicht angreifen. Ich kenne bis heute keinen Schüler, der mit Kühltasche zur Schule kommt. Selbst in meinem Studium kamen alle mit Brotdose in der Berufsschule, In der weiterführenden usw. jeder hatte eine Brotdose

Mitglied inaktiv - 26.06.2020, 17:21



Antwort auf Beitrag von SybilleN

4,50 € für das bisschen? Also das würd ich mir auch klemmen! Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie es bei uns aussieht.

von SunnyGirl!75 am 26.06.2020, 15:06



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Auch Lunchpaket. Aber nach dem ersten Versuch, wollten beide Kinder lieber ihr Essen von zu Hause mitnehmen. Und abends "was Ordentliches" *lol*

von InmeinemkleinenApfel am 26.06.2020, 15:08



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Uff, ich dachte schon, ich sei knauserig geworden - ich finde 4,50 nämlich auch zu viel. Es heißt, es gäbe einen höheren hygienischen Aufwand bei der Zubereitung... Aber ehrlich: Schulessen sollte doch immer hygienisch in Ordnung sein. Und vor allem ist ein Wurstbrötchen möglicherweise um 12 Uhr nicht mehr in Ordnung, wenn es um 8 Uhr ausgegeben wurde und seither bei 25 Grad rumlag.... Ich werde wohl auch Essen mitgeben - bloß die Aufbewahrung ist mir noch nicht ganz klar...(bisher nehmen wir so Klickboxen, aber kühlbar sind die nicht.

von SybilleN am 26.06.2020, 15:14



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Es gibt inzwischen kleine handliche Kühltaschen. Da passt etwas mehr als eine Brotdose samt Kühlakku rein. Manche Schultasche hat auch schon ein Iso-Fach. Aber das wäre wohl eher für die Grundschüler interessant, auf der höheren ist der Schulranzen ja eher out.

von Felica am 26.06.2020, 18:50



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Hier gab es ganz normal Mittagessen in der Schule Für den Preis würde ich meinen Kindern selber was mitgegeben und dann Abends kochen wenn ihr was warmes Essen wollt

von kati1976 am 26.06.2020, 15:58



Antwort auf Beitrag von SybilleN

4,50 € für das Paket? Ich hoffe da ist es dann wenigstens Bio. Ist schon Wucher. Von dem bah-Effekt ganz abgesehen. Ich würde selbst was machen. Und für Kühlung sorgen.

von Felica am 26.06.2020, 18:47



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Hi, ich kenne als Trick zur Kühlung, dass man ein gefrorenes Trinkpäckchen als Kühlakku beilegt.

von drosera am 26.06.2020, 18:57



Antwort auf Beitrag von drosera

Tolle Idee!

von SybilleN am 26.06.2020, 19:09



Antwort auf Beitrag von SybilleN

bei uns ( Grundschule sachsen) ist das Essen einzeln in Alu schalen eingeschweißt, kostet deshalb 50 ct mehr, weil die zusätzliche Verpackung kosten würde... und die Kinder müssen klassenweise im Klassenzimmer an ihrem Platz essen. ich gebe meiner Tochter mal Gemüsenuggets, oder ein gekochtes Ei, Wiener zusätzlich zum Brot mit. Ab und an paar Gummibärchen oder auch mal Müslieriegel, Milchschnitte.... Warmes Essen gibt es dann Abends.

von Zicklein3 am 26.06.2020, 19:33



Antwort auf Beitrag von SybilleN

Alles wie immer. Kind groß ist normal in der Schule. Die beiden kleinen haben wie immer voll Verpflegung wie vorher auch...

von 2o11 am 26.06.2020, 20:38



Antwort auf Beitrag von SybilleN

um die verpflegung in der schule ab 5 .klasse habe ich nie gedöns gemacht. frühstück daheim , nachmittags n snack daheim und abends auch daheim. in unsererm froster sind immer brezen eingefroren, die kommen früh raus und tauen auf bis zum 2.frühstück, dazu dann noch ne minigurke, cocktailtomaten und was süsses. 4,50 sind echt teuer aber ich würde auch der schule zugute schreiben , dass sie überhaupt etwas anbietet

Mitglied inaktiv - 27.06.2020, 13:26