Coronavirus

Forum Coronavirus

Krankenschwester Portugal stirbt nach Impfung

Thema: Krankenschwester Portugal stirbt nach Impfung

https://arrangement-group.de/eine-krankenschwester-in-portugal-stirbt-nach-ihrer-corona-impfung/ https://express.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/508619/Portugal-Krankenschwester-%2841%29-stirbt-kurz-nach-Corona-Impfung Eine Frau ohne Vorerkrankungen 41 Jahre alt, ist nach der Corona Impfung in Portugal verstorben. Warum berichten die großen Medien nichts darüber. Ob jetzt die Impfung Schuld am Tod ist, ist noch nicht klar. Allerfings finde ich, das soetwas nicht verschwiegen werden sollte.

von Marmelademkind am 07.01.2021, 09:19



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gibt, lässt sich nur durch eine Obduktion klären. Das ist wohl noch nicht erfolgt. Ich bin auch impfkritisch und unsere ganze Familie ist nicht STIKO-konform geimpft. Trotzdem habe ich mich am Montag impfen lassen. Ich arbeite in einer Klinik und sehe deshalb für mich jetzt die Notwendigkeit. Nebenwirkungen habe ich keine. Nach der Grippeschutzimpfung war ich jedoch eine Woche krank.

von jessica74 am 07.01.2021, 09:28



Antwort auf Beitrag von jessica74

Die beiden Impfungen (Grippe und Corona) funktionieren unterschiedlich- bzw. basieren auf unterschiedlichen Wirkprinzipien! Mit Sicherheit sterben mehr Leute an ihren diversen Allergien (Erdnüsse...), als an einer Impfung

von kirshinka am 07.01.2021, 10:24



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Woher weißt du es denn? Nach der HPV- Impfung gab es auch Todesfälle- aber offenbar wurde kein Zusammenhang festgestellt und inzwischen gilt sie als sicher. Ich denke mal, das kann immer vorkommen.

von Tini_79 am 07.01.2021, 09:40



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Wenn doch noch gar nicht klar ist woran die Frau verstorben ist, warum dann schon wie so ein geiler Schaulustiger an der Autobahn auf den Unfall starren? Erst einmal abwarten was rauskommt, dann kann man sich immer noch daran aufgeilen.

von Felica am 07.01.2021, 09:40



Antwort auf Beitrag von Felica

Bei jedem Coronapositiven wird nicht obduziert. Es steht außer Frage Todesursache Corona. Stirbt jemand kerngesundes nach der Impfung dann wird der Zusammenhang erst mal abgestritten. Was nicht sein kann, kann nicht sein. Verstehe einer die Logik.

von Marmelademkind am 07.01.2021, 09:46



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Bei jedem Coronatote wird nicht obduziert? Klar, glaube das Märchen weiter. Woher weiß man wohl wie die Organschäden der Toten aussehen? Es gibt genügend welche obduziert werden. Davon ab kannst du sicher sein, wenn aktuell jemand nach einer Impfung verstirbt, wird man genauer hinschauen. Ich wette selbst dann wenn die Perso bei einem Autounfall auf dem Heimweg von der Impfung verunglückt. Schon um solchen Verschwörungstheoretikern wie dir was entgegen zu setzen zu haben. Mache wo anders stress. Mit Glück springt auf FB jemand auf deine Hetze an.

von Felica am 07.01.2021, 10:12



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Ach Schätzchen - Dreh Dir die Welt weiterhin so wie du willst... Wenn jemand Corona positiv getestet ist und stirbt, dann hat Corona mit Sicherheit etwas mit seinem Tod zu tun!!!! Corona geht auf ALLE ORGANE und die Gefäße und das Gehirn - und kocht alles weich - auch die Anfälligkeit für und die Auswirkungen von Depressionen werden verstärkt! - ergo - Mehr Herzinfarkt, mehr Organversagen, wahrscheinlich sogar mehr Selbstmorde... Sachen, die ohne Corona nicht oder viel später passiert wären. Es besteht IMMER ein Zusammenhang und diese „mit“ oder „an“ ist daher nur blödes Geschwätz! Denn wenn jemand jetzt nach einer Corona Infektion an einer durch Corona als Spätfolge induzierten Herzmuskelentzündung stirbt, dann wird das auch nicht Corona zugerechnet, wäre aber ohne nicht passiert! Den Zusammenhang zwischen Impfung und Tod herzustellen - dafür bedarf es natürlich einer Obduktion!

von kirshinka am 07.01.2021, 10:33



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

EKELHAFT!!!!!!!! Schäm dich, so etwas widerwärtiges zu verlinken! Weißt du was Mengele, diese Ausgeburt aus der Hölle, getan hat? Was ist denn nur mit euch allen los? Ist euch denn wirklich jeder moralische Maßstab abhanden gekommen? Jede Empathie, jede Menschlichkeit?

von Maca am 07.01.2021, 09:42



Antwort auf Beitrag von Maca

Ich habe den Link nicht geöffnet - danke dass du mich gewarnt hast. Wie ekelhaft a die AP sollte sich was schämen.

von kirshinka am 07.01.2021, 10:35



Antwort auf Beitrag von kirshinka

Habe mich weiter unten schon mal entschuldigt, wollte eigentlich einen anderen Artikel zu diesem Thema verlinken. Hatte mehrere Artikel zu diesem Thema offen. Das war mein Fehler und hätte nicht sein dürfen. Es tut mir leid.

von Marmelademkind am 07.01.2021, 10:40



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Nichts genaues ist bekannt. Überall wird geschrien, die Medien sollen doch bitte erst berichten, wenn sie Fakten haben. Welche Fakten gibt es aktuell? Eine 41jährige Krankenschwester ohne bekannte Vorerkrankungen ist nach der Impfung gestorben. Nach der Impfung hat sie sicher noch anderes gemacht. Nach der Nacht fand man sie Tot im Bett. Ein Nachbar lag auch morgens Tot im Bett. Mit 45 J. keine Vorerkrankungen bekannt. War lange vor Corona. Erst die Obduktion brachte Klarheit. Unbekanntes Aneurysma im Kopf, das geplatzt ist.

von Luna Sophie am 07.01.2021, 09:47



Antwort auf Beitrag von Luna Sophie

Kollege meines Mannes 43 Jahr Intensivpfleger von Beruf. Er wurde Tod von Arbeitskollegen gefunden, unentdeckte Herzinsuffizienz, so selten ist das nicht und gerade Pflegepersonal geht ungerne zum Arzt ( sehe ich an meinem Mann)

von misses-cat am 07.01.2021, 09:49



Antwort auf Beitrag von misses-cat

Arbeitskollege meines Mannes stieg direkt nach einem Einsatz vom Motorrad. Kollegen wunderten sich, weshalb er nicht reinkam. Sie fanden ihn Tod neben dem Motorrad, keine Hilfe mehr möglich. 32 Jahre alt geworden. Auch vor Corona. Aber es lässt sich besser "verkaufen", wenn jetzt nach der Impfung Todesfälle auftreten. Man weiß zwar nichts, aber die, die Ängste haben müssen doch weiter in die Angst getrieben werden. Die Impfkritiker gestärkt. Wir brauchen noch mehr Menschen, die gegen die Impfung auf die Straße gehen.

von Luna Sophie am 07.01.2021, 10:10



Antwort auf Beitrag von misses-cat

Schwiegervater ist vor dem Gemüsestand im Supermarkt zusammen gebrochen, tot. Der wurde nicht mal obduziert. Weil er 5 Jahre vorher einen Bypass bekommen hat. Das langte völlig aus um die Todesursache Herzversagen zu bescheinigen. Heute würde man wohl schreien, ab auf den Tisch mit ihm.

von Felica am 07.01.2021, 10:16



Antwort auf Beitrag von misses-cat

mitten beim Skilanglauf. Tod! 50 Jahre. Topfit, ging immer zum Arzt, aktiver Radfahrer, schlank und rank. Einfach Herzinfarkt - wie sich dann später heraus stellte.

von Caot am 07.01.2021, 10:33



Antwort auf Beitrag von Caot

Zwei ehemalige Klassenkameradinnen (ich betone das -innen) sind mit Mitte Dreißig an Schlaganfällen gestorben. Plötzlich und unerwartet die eine, die andere lebte noch ein paar Monate im Wachkoma. Beide mit kleinen Kindern. Bei Männern mittleren Alters kommt das ja häufiger vor,mit Herzinfarkt. Da kenne ich auch welche, bzw. kannte. Eine Zwölfjährige ist vor Jahrzehnten beim Training ins Wasser gesprungen, gleich raus, da war ihr übel, in der Umkleide hat sie sich übergeben, dann das Bewusstsein verloren und zwei Stunden später für offiziell tot erklärt. Da ist irgendetwas im Hirn geplatzt. Der Nachbar hat sein geplatzten Aneurysma überlebt, weil er wegen einer anderen Sache gerade im Krankenhaus war und an richtig gute Ärzte kam, die sofort reagierten. Und ja, diese Dinge passieren, auch nach einer Impfung.

Mitglied inaktiv - 07.01.2021, 11:55



Antwort auf diesen Beitrag

Das erste "Medium" ist ja ein sehr interessantes. Muss ja sehr seriöser Journalismus sein. Es tut mir leid, wenn du das täglich lesen musst. Das zweite hat ja wenigstens ein Impressum.

Mitglied inaktiv - 07.01.2021, 13:07



Antwort auf diesen Beitrag

Mitglied inaktiv - 07.01.2021, 13:13



Antwort auf diesen Beitrag

sorry

Mitglied inaktiv - 07.01.2021, 22:52



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Auszug aus dem Artikel: “Wenn das der Dr. Mengele noch hätte erleben dürfen, dann würde es dem einen oder anderen Zeitgenossen vielleicht eher einleuchten, was hier gerade abgeht. Azevedo war durch die unsägliche Impf-Propaganda sogar noch stolz darauf, dass sie unter den ersten war, welche die Spritze bekamen. Das würde selbst ein Dr. Mengele an dieser Stelle des aktuellen Geschehens dann aber auch nicht mehr verstehen.“

von Maca am 07.01.2021, 09:47



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Ab Mengele habe ich aufgehört zu lesen

von misses-cat am 07.01.2021, 09:47



Antwort auf Beitrag von misses-cat

Natürlich steht das nicht im Artikel. Da versprüht jemand Gift und Galle. Einfach nur Hetzen und Nazikeule schwingen. Geht immer...

von Marmelademkind am 07.01.2021, 09:54



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Was steht nicht im Artikel? Hast du die wirklich aufmerksam gelesen?

von Luna Sophie am 07.01.2021, 10:06



Antwort auf Beitrag von Luna Sophie

Da muss ich mich entschuldigen, hatte mehrere Artikel zu diesem Thema offen. Wollte euch eigentlich einen anderen Artikel schicken. Das mit Mengele ist natürlich nicht in Ordnung. Das war ein Fehler von mir. Sorry.

von Marmelademkind am 07.01.2021, 10:24



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Sag einmal: Wenn du so fleißig recherchierst, ist Dir dann nicht aufgefallen, dass der Autopsiebefund keinen Zusammenhang mit der Impfung sieht? Findet man in 2 Minuten raus, wenn man will.

von Lauch1 am 07.01.2021, 11:11



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

was man nicht wahr haben will, wird gern verschweigen. Sehr tragisch- ob sich aufklären lässt, welche Rolle die Impfung bei ihrem Tod eine Rolle gespielt hat? Wahrscheinlich wird man keinen Zusmamenhang finden ( wollen). Ist ja auch bei den Infektionswegen so. Obwohl ich schon vom Frühjahr weiß, dass Kinder das Virus durchaus übertragen, hat man offiziell erst vor Weihnachten zugegeben, dass auch Kinder eine Rolle spielen in der Übertragung. LG Muts

von Muts am 07.01.2021, 10:12



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Mit oder an der Impfung......Fragen über Fragen

von memory am 07.01.2021, 10:18



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Wird die Frau nicht obduziert?

von Miamo am 07.01.2021, 10:26



Antwort auf Beitrag von Miamo

Doch und es besteht kein Zusammenhang zur Impfung. „Ohne Hinweis auf die Todesursache, die dem Justizgeheimnis unterliegt, wird mitgeteilt, daß die vorläufigen Daten, die sich aus der heute [Dienstag] durchgeführten medizinisch-juristischen Autopsie ergeben, keinen Zusammenhang zwischen dem Tod und dem Impfstoff, dem er ausgesetzt war, zeigen”, heißt es in einer Erklärung des Justizministeriums.„ https://schweizerzeitung.ch/portugal-klinik-mitarbeiterin-sonia-azevedo-stirbt-nach-corona-impfung/

von Lauch1 am 07.01.2021, 10:56



Antwort auf Beitrag von Lauch1

von Miamo am 07.01.2021, 11:11



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

... der/die in zeitlichem Zusammen hang mit der Impfung stirbt, auch einen jungen Menschen. Sollte das jetzt reihenweise vorkommen, wird das sicherlich Thema. So sieht es aber ja bisher nicht aus (es sei denn, man geht davon aus, dass in einer weltweiten Verschwörung alles vertuscht wird und keine einzige Person "auspackt"). Der Vergleich mit den Corona-Toten leuchtet mir nach wie vor nicht ein ... Wenn ein Mensch mit 40 Grad Fieber, Husten und Atemnot in die Klinik eingeliefert wird, sich seine Lunge immer mehr entzündet und schließlich die Organe versagen, ist ja wohl klar, dass die Infektion Todesursache ist (auch wenn die Person alt und/oder vorerkrankt oder was weiß ich was war). Natürlich gibt es da Grenzfälle, wenn z.B. eine alte geschwächte Person eigentlich nur recht moderate Symptome zeigt und dann stirbt. Oder dass ein (vermeintlich) Genesener einen Herzinfarkt erleidet. Das haben wir aber in der Tat in jeder Grippesaison auch so (aber das heißt NICHT, dass Corona nicht gefährlich ist, sondern dass auch die Grippe nocht "harmlos" ist, wie beide "Lager" auf jeweils ihre Art gern suggerieren). Der Fall, dass ein vor 3 Wochen mit Corona Infizierter und nun Gensener bei einem Autounfall stirbt oder Suizid begeht, ist ja jetzt nichtso wirklich häufig. Und der geht auch NICHT (dauerhaft) in die Statistik ein.

von Sille74 am 07.01.2021, 11:14



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Sollten die Fälle die gerade durch die Presse gehen wirklich an der Impfung liegen wäre abzuwarten ob der Impfstoff wieder vom Markt geht. Auch wäre interessant bei welchem Impfstoff dies passiert ist welche konkreten Ursachen es dann gibt ob dies dann personen mit gewissen Vorerkrankungen betrifft starke Allergiker sollen ja aktuell auch eher verzichten. neutral scheint das Thema keiner zu betrachten, die einen schwören auf 100% Sicherheit für die anderen ist es gefühlt eine Trodesdroge. Je mehr geimpft werden desto mehr Daten wird es geben.

von Ellert am 07.01.2021, 13:12



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

in den nächsten Wochen und Monaten. Gestorben wird ja immer, nur weil man eine Impfung bekommt, ändert sich das ja nicht. Zumal Milliarden von Menschen geimpft werden weltweit. China und Indien allein sind ja schon mordsmengen an Menschen. Die Frage ist, ob die Impfung kausal ist und wenn ja, ob es reicht z.B. nur bestimmte.Gruppen aus den Impfungen rauszunehmen oder ob man die Impfung komplett verbieten sollte. Bzw. ob eben nach Abwägung Risiko/Nutzen man die Impfung trotzdem empfiehlt. Ich wurde z.B. noch mit Polio Lebendimpfung geimpft. Würde heute, wo Polio quasi in D. ausgerottet ist, niemand mehr riskieren. Damals waren die Inzidenzen aber so hoch, dass der Nutzen das Risiko überwogen hat. Ich habe das Gefühl, dass extrem transparent veröffentlicht wird, um den Verschwörungstheoretikern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

von emilie.d. am 07.01.2021, 14:13



Antwort auf Beitrag von emilie.d.

Und ich HOFFE, dass transparent informiert wird, denn sonst brauen sich in Lichtgeschwindigkeit neue Verschwörungstheorien zusammen.

von As am 07.01.2021, 14:20



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Ich finde deine Quelle beeindruckend. Wie kommst du denn auf solch eine Seite ( die erste Quelle) und was in aller Welt veranlasst dich, sowas unreflektiert zu verlinken? Ja ich habe gelesen, dass du was verwechselt hast, aber du hast es zumindest für dich als Quelle genutzt ...das solltest du überdenken.

von As am 07.01.2021, 14:16



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

Ich hab gehört, es sollen auch schon Leute an Corona gestorben sein.

von IngeA am 07.01.2021, 14:44



Antwort auf Beitrag von Marmelademkind

...oder doch nur ein neuer Nick?

von Möhrchen am 07.01.2021, 15:34



Antwort auf Beitrag von Möhrchen

Nicht, dass ich jetzt inhaltlich irgendeine Übereinstimmung mit der AP hätte, aber Schxxx zu schreiben, ist hier kein Privileg neuer User, Nickwechsel ist auch eher nichts ganz Ungewöhnliches, genauso wie die Lust am Provozieren ...

von Sille74 am 07.01.2021, 15:50



Antwort auf Beitrag von Sille74

Hat ja jeder andere Hobbies...ich habe hier noch meinen allerersten Nick und auch nicht vor, das zu ändern ;-) aber ich würde auch nicht so einen Quatsch verlinken...mit so einer Einstellung braucht man vermutlich häufiger war "Neues".

von Möhrchen am 07.01.2021, 16:47



Antwort auf Beitrag von Möhrchen

Ich hab' auch noch meinen ersten Nick und sehe keine Veranlassung zu einer Änderung (selbst dann nicht, wenn ich Schxxx schreibe; da muss man dann dazu stehen ... wobei ICH natürlich niemals nicht Schxxx schreiben würde ); bin seit 2012 oder so angemeldet.

von Sille74 am 07.01.2021, 16:56



Antwort auf Beitrag von Sille74

Ist so ja auch authentischer ;-) ich bin auch schon bestimmt seit 2010

von Möhrchen am 07.01.2021, 17:09