Coronavirus

Forum Coronavirus

Kindergarten ja oder nein

Thema: Kindergarten ja oder nein

Schickt ihr eure Kinder nächste Woche in den Kindergarten? Wir waren jetzt eine Woche wegen eines Corona Falls im Kindi im Quarantäne. Wenn ich die Zahlen so sehe, bin ich echt am Überlegen, ob wir unsere Kinder am Montag wieder schicken sollen oder nicht lieber doch zu Hause lassen. Wie macht ihr es?

von IchIch am 11.12.2020, 22:31



Antwort auf Beitrag von IchIch

Wir schicken ihn noch Montag und Dienstag wegen einiger Termine und Vorbereitungen und dann ist bis 10.01. Ende. So lautet auch der neuste Appell in NRW: wer kann, soll ab 14.12. die Kinder schon daheimlassen. Bei uns sind Kindergärten wenig betroffen, aber wenn wir die zwei Tage noch haben, kommen wir klar und igeln uns vor Weihnachten halt ein. Winterschlaf würde mir gefallen dieses Jahr...

von Junijunge am 11.12.2020, 23:25



Antwort auf Beitrag von IchIch

Ja..... aber eher weil es anders nicht geht. Wir kriegen die Große zu Hause nicht betreut unter der Woche.

von Meyla am 12.12.2020, 01:04



Antwort auf Beitrag von Meyla

Weil du noch im Krenkenhaus bist?? Ich hoffe es ist nichts mit deinem Sohn nach der Geburt passiert und ihm geht's gut?! Wenn du allerdings zuhause bist, dann sei ehrlich und schreibe: weil ich mit frischem Baby keine Kraft für meine Tochter habe und die Zeit mit dem Baby genießen will. Was man ja verstehen könnte. Wenn deine Tochter in den letzten Monaten nicht schon so sehr zurückstecken musste! Mama wochenlang im Krankenhaus, Papa viel am Arbeiten und das Kind von einer Oma zur Nächsten. Weißt du Meyla: Sie ist erst zwei! Hatte vor gut einem Jahr einen schweren Verbrennungs-Unfall. Auch so eine kleine Kinderseele steckt nicht alles sang und klanglos weg... Ich weiß was jetzt kommt, schenk dir deine Antwort dass es deiner Tochter jederzeit blendend ging, blabla. Sie tut mir einfach nur leid! Jeder scheint mehr für sie da zu sein, sie mehr zu lieben und bei sich haben zu wollen als die eigene Mutter...

von Streifenhörnchen am 12.12.2020, 08:03



Antwort auf Beitrag von Streifenhörnchen

Mein letzter Stand war, dass es Meyla nach der Geburt nicht so knülle geht und *sie* nicht aus dem Krankenhaus kann. Ich hoffe, dass sich das Problem in Wohlgefallen auflöst!

von drosera am 12.12.2020, 10:43



Antwort auf Beitrag von IchIch

Geplant war der letzte Kita Tag am 23.12 für die beiden kleinen. Daraus wird wohl nun nichts... Also ja sie gehen bis zum Schluss. Nach Weihnachten hoffe ich auf notbetreuung. Ansonsten fängt das Jahr genauso dumm an wie dieses Jahr aufgehört hat. Mag hart klingen aber nein ich habe keinen Urlaub mehr und kann auf Arbeit nicht fehlen!

von 2o11 am 12.12.2020, 05:18



Antwort auf Beitrag von IchIch

Wie sind bei Euch die Zahlen? Bei uns eher schlecht. Müssten wir nicht arbeiten, würde ich meine Kinder schon Montag daheim lassen, trotzdem es ein Waldkiga ist und die Ansteckungsgefahr dort per se einfach niedriger. Wenn Du eh daheim bist, würde ich so ein aktuell vermeidbares Risiko nicht eingehen, insbesobdere nicht in geschl. Räumen, wenn ihr eine Inzidemz Ü50 habt.

von emilie.d. am 12.12.2020, 06:12



Antwort auf Beitrag von emilie.d.

Ich bin inzwischen auf der anderen Seite, arbeite im Waldkiga. Selbst da haben die Eltern bedenken. Und wir waren bis jetzt wirklich nur draußen, haben trotz 2 Grad nicht drin gefrühstückt! Wenn du kannst-lass es! Aktuell läuft die Abfrage über den Träger bei uns. Mal sehen wie wir ab Montag arbeiten...

von Itzy am 12.12.2020, 06:33



Antwort auf Beitrag von IchIch

Nein, wir können das Gott sei Dank untereinander abstimmen Zuhause und im Versatz arbeiten bzw. zum Teil Homeoffice machen

von Mibu am 12.12.2020, 06:45



Antwort auf Beitrag von Mibu

Ich selbst habe kein Kitakind mehr, aber im Freundeskreis sind schon einige Kinder seit Anfang Dezember Zuhause (teilweise erst Quarantäne und dann aus Vorsicht Zuhause geblieben). Allerdings sind bei uns (Stadt im Ruhrgebiet) auch sehr viele Kitas von Coronafällen betroffen und entweder Gruppen oder ganze Einrichtungen eh in Quarantäne :(.

von peta am 12.12.2020, 07:20



Antwort auf Beitrag von IchIch

Wir sind hier grade noch am hin und her überlegen. Bin zwar im Mutterschutz, habe aber Dienstag, Mittwoch und Donnerstag Termine, die ich nicht schieben kann. Die Omas (alle fit) haben Unterstützung angeboten. Ich denke unsere Tochter wird dann eher nicht mehr gehen oder maximal einen Tag nächste Woche und dann nicht mehr.

von CarmenMS am 12.12.2020, 07:18



Antwort auf Beitrag von IchIch

Ich bin recht unentschlossen.... ich bin zu Hause, könnte sie also alle drei betreuen, habe Montag und Dienstag allerdings einige Termine. Ist es besser alle drei mit zu den Arztterminen zu nehmen, oder doch lieber die beiden großen in die Kita? Sie sind nur 3 Stunden da Ich bin noch sehr hin und hergerissen...

Mitglied inaktiv - 12.12.2020, 08:23



Antwort auf Beitrag von IchIch

Wir sind seit drei Tagen in Selbstisolation, weil wir in einerWoche zu Oma und Opa fahren wollen. Kein Kiga, homeoffice, Einkaufen mit FFP2. Rausgehen nur Hof oder spazieren. Ist natürlich die volle Dröhnung, kann und mussnicht jeder machen. Aber wenns ohne Kiga geht gerade, würde ich das machen, zum Selbstschutz und für den gesamtgesellschaftlichen Nutzen.

von MetaN am 12.12.2020, 08:58



Antwort auf Beitrag von IchIch

Wenn nicht dann würde ich meine daheim lassen dagmar

von Ellert am 12.12.2020, 08:58



Antwort auf Beitrag von IchIch

Kein Kindergarten sondern TaMu, also per se deutlich kleinere Gruppe. Aktuell die Planung ist die das Kind klein am Montag noch geht, danach muss man schauen. Da systemrelevant hätten wir auf jeden Fall Anspruch. Aber aktuell ist es ja freiwillig. Allerdings muss ich eben auch arbeiten. Notfallplan könnte mit Mühe ab Montag bei uns greifen, deutlich leichter aber eben erst ab Dienstag. Kind Groß geht zur Grundschule und wird ab Montag daheim bleiben. Da ist die Betreuung kein Problem.

von Felica am 12.12.2020, 09:29



Antwort auf Beitrag von IchIch

Ich muss arbeiten, deshalb stellt sich mir die Frage nicht. Ab Mittwoch ist er aber regulär sowieso zu Hause. Bei maximal 8 anderen Kindern bis 3 sehe ich die Ansteckungsgefahr aber nun auch nicht so groß. Inzidenz ist bei uns gerade um die 100.

von dann am 12.12.2020, 09:33



Antwort auf Beitrag von IchIch

Hallo, ich habe zwar kein Kiga-Kind mehr, aber ich würde mein Kind zu Hause lassen, vorausgesetzt das funktioniert betreungstechnisch. Kenne hier viele Familien die ihr/er Kind/er schon seit Mitte November nicht mehr zur Kiga schicken.

von Marielue am 12.12.2020, 10:12



Antwort auf Beitrag von IchIch

In S-H gab es einen Appell, Kitakinder und Kinder aus den Klassen 1 bis 7 wenn möglich, zu Hause zu betreuen. Ich habe nun meine Schulkinder (1. Klasse und 4. Klasse) für die kommende Woche vom Präsenzunterricht befreit und sehr nette Antworten voll Dankbarkeit der Lehrerinnen zurück bekommen. Mein Kitakind wird Montag noch in die Kita gehen. Die Erzieherinnen haben das gestern beim Abholen so empfohlen. So hat mein Kind noch einen richtigen Abschluss vor der langen Pause (bis mindestens 11.01.2021) und kann noch sein Adventskalendersäckchen öffnen. Hier ist der Inzidenzwert innerhalb von einer Woche von 70 auf über 100 geklettert. Da mache ich eine Datenpanne verantwortlich. Denn vor etwa 2 Wochen zeigte das RKI für uns nur noch einen Wert von 40 an. Dass das nicht stimmt, hat der Bürgermeister zwar in einer Rede klar gestellt. Die Werte lagen bis dahin aber ziemlich stabil bei zwischen 50 und 65. Nun haben sich aber viele auf die Zahlen des RKI verlassen und wurden einfach unvorsichtig. Daher der starke Anstieg, vermute ich.

von HSVMarie am 12.12.2020, 10:50



Antwort auf Beitrag von IchIch

seid ihr drauf angewiesen weil sonst alles zusammenbricht zu Hause, dann schicken. Geht Betreuung zu Hause, dann zu Hause lassen.

von Charlie+Lola am 12.12.2020, 10:56



Antwort auf Beitrag von IchIch

Ich weiß es noch nicht, ob ich die Nerven dazu habe, mein Kind in den Kindergarten zu bringen. Zu viele Leute gibt es mittlerweile, die über einen urteilen und mit den Finger auf einen zeigen, nur weil man Angstfrei in dieser Zeit lebt! Ich glaube, ich spare mir meine Nerven und lass meine Tochter zu Hause.

von Frieda19 am 12.12.2020, 11:42



Antwort auf Beitrag von IchIch

Irgendwann in der kommenden Woche kommt unser 2. Kind zur Welt. Montag bleibt unsere „Große“ definitiv Zuhause, da wir dann einen Termin mit der Klinik haben. Und dann werden wir sie vermutlich noch für den Tag der Geburt, sofern es ein Kaiserschnitt wird, in die Kita bringen. Den Rest des Jahres bleibt sie Zuhause.

von Thiara82 am 12.12.2020, 12:15



Antwort auf Beitrag von IchIch

Bei uns im Landkreis geht es mit den Zahlen. Hier im Ort auch (ca 6500 Einwohner, seit corona Beginn 15 infizierte, jetzt aktuell 2 aktive). Meine beiden gehen Montag bis Mittwoch in den Kindergarten. Ab Donnerstag nicht mehr. Habe die 3 großen für Donnerstag und Freitag von der Schule abgemeldet wegen Weihnachten mit Oma feiern. Da würde es ja keinen Sinn machen die kleinen in den kiga gehen zu lassen.

von LELMA-Mum am 12.12.2020, 20:27