Coronavirus

Forum Coronavirus

Keiner hält sich mehr an Abstandsregeln ..

Thema: Keiner hält sich mehr an Abstandsregeln ..

Hallo ihr Lieben , Ich war heute mit meinem 14 Monate alten Sohn spazieren...da kam uns eine junge Frau entgegen...sie bremste mich förmlich aus und fragte wo der Bahnhof sei ...sie hielt keinen Abstand Sprach mich direkt an ...mein Sohn saß im buggy ...ich antwortete schnell und ging weiter im Nachhinein Ärger ich mich weil ich das gefühlt hatte meinen Sohn und mich gefährdet zu haben ...ich kannte sie nicht sie kam nicht aus unserem Ort ... Bin jetzt ganz Fertig und mach mir sorgen das wir uns mit Corona angesteckt haben könnten .. Wie seht ihr das ? Habt ihr Angst um eure kleinen ... Reicht das kurze Gespräch aus um Sich an der Luft draußen anzustecken ... Ich bin verwirrt LG ging alles so schnell ...

von Giulia MC am 09.09.2020, 14:19



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

ich glaube du hast ein problem .....so leid es mir tut sagen zu müssen aber die andere frau war die normale von euch beiden

Mitglied inaktiv - 09.09.2020, 14:27



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

...

von Marianna81 am 09.09.2020, 14:33



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

An deiner Stelle hätte ich eher Angst und deinen Geisteszustand! Bleib bitte einfach mit deinem Sohn zu Hause und verbarrikadiere dich dort. Solche Hysteriker*innen gehen mir fürchterlich auf den Zeiger. Das ist in etwa so wie wenn man Dr Sommer fragt „Hilfe, er hat mich am Arm berührt, bin ich jetzt schwanger?“

von Tonic2108 am 09.09.2020, 14:39



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Such du dir lieber psychologische Hilfe .

von Himbeere2008 am 09.09.2020, 14:47



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Also, ich bin ja auch dafür, Regeln einzuhalten, aber so panisch dann doch nicht. Es gibt im englischsprachigen Raum die Regel für Ansteckungen: „six feet, six seconds“ – also 1,8 Meter, sechs Sekunden. Im Freien hätte ich da gar keine Bedenken.

von kanja am 09.09.2020, 14:47



Antwort auf Beitrag von kanja

Wie ist das gemeint? Max. 6 Sekunden unter 1,80 m?

Mitglied inaktiv - 09.09.2020, 17:36



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Danke für eure sehr netten Antworten ... Sprecht ihr immer so mit Menschen wenn ja ..dann seit genau ihr die Geisteskranken die nicht vernünftig antworten können und Menschen nur runter macht und schlecht macht ... Ich hab nur meine Gefühle mitgeteilt .. Ach stimmt die heutige Menschheit ist ja gefühlskalt ..deshalb nehmen ja die psychischen Erkrankungen zu ...anstatt miteinander nur gegeneinander Ich kann nur sagen das ich mich aufgrund der Welt weiten Pandemie unsicher gefühlt hab was die Abstandsregeln betrifft ... Danke für euer nicht vorhandenes Verständnis Als Mutter

von Giulia MC am 09.09.2020, 14:49



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Aufgrund dieses Vorfalls so eine Panik zu haben das ist wirklich nicht mehr normal. Wenn man Angst hat jemandem zu begegnen der nicht gleich drei Meter Abstand hält dann sollte man wirklich zu Hause bleiben. Ich denke ja schon das man Corona ernst nehmen sollte, aber laut Wahrscheinlichkeitsrechnung an Hand der Zahlen wird bei solcher Begegnung nichts passieren. Wenn man wirklich solche Ängste hat sollte man versuchen zum wohl des eigenen Kindes diese in den Griff zu bekommen. Das ist nämlich nicht normal.

von Dream2014 am 09.09.2020, 15:02



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Hallo im Freien ist die Ansteckungsgefahr ja eher gering. Ansonsten: wenn dir beim nächsten mal einer auf die Pelle rückt dann huste u. räuspere dich mal kräftig. Die meisten weichen dann ganz schnell erschreckt zurück viele Grüße

von RR am 09.09.2020, 15:03



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Mimimi

von Tonic2108 am 09.09.2020, 17:06



Antwort auf Beitrag von Tonic2108

Kindergarten lässt grüßen

von Giulia MC am 09.09.2020, 19:34



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Ich denke nicht, dass du dir Sorgen machen musst. Es war ja an der frischen Luft. Und ich halte dich nicht für verrückt, dass du dir auch in Hinsicht auf deine kranke Oma Gedanken machst. Trotzdem ist es traurig zu sehen, was diese ganze Corona-Geschichte mit uns gemacht hat. Dass manche dieses "Es könnte ja sein dass....(ich krank bin oder der andere krank ist))"-Alarm-Gefühl haben ist traurig. Die Kinder lernen auf diese Weise, dass es normal ist, Angst voreinander zu haben. Ich selber trage im Supermarkt meine Maske, weil ich halt einkaufen will und muss. Von Anfang an war ich davon nicht überzeugt, auch wenn es das Virus natürlich gibt und jeder, der ernsthaft daran erkrankt mein Mitgefühl hat. Wirklich Sorgen habe ich mir eigentlich nie gemacht. Aber ich merke selber manchmal, dass ich es nicht gerne habe, wenn jemand nahe an mich heran kommt. Es ist nicht so, dass ich mir dann ernsthaft Gedanken mache, aber ich merke einen Unterschied zu früher. Gesund kann das für uns und unsere Gesellschaft und auch für unsere Kinder nicht sein, sich selbst und andere als potentielle Gefahr zu sehen. Wenn dir das nächste Mal jemand zu dicht auf die Pelle rückt, dann sag es einfach nett und höflich.

von alba75 am 09.09.2020, 19:55



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

An der Luft sehe ich das entspannt, da würde ich mir keinen Stress machen. Wobei ich es schon unhöflich finde jemanden auf die Pelle zu rücken und ich deshalb schon was gesagt hätte. Aber Knigge ist halt vielen ein Fremdwort, sonst wären da 1-1,5m Abstand nämlich usus. Mich nerven eher die Maskenverweigerer und das man denen nichts kann.

von Felica am 09.09.2020, 15:04



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Ich wundere mich immer wieder, wie nah anscheinend solche Menschen kommen. Nicht mal in Vor-Pandemiezeiten sind mir fremde Menschen so oft zu nah gekommen, wie es hier immer wieder gefragt wird. Wie weit war sie von dir weg? Ich würde mir da keine Gedanken machen. Es war draußen und das Gespräch eben nur kurz. Ansonsten: du darfst deine Mitmenschen ruhig darauf hinweisen, wenn du das Gefühl hast, das sie dir zu nahe kommen. Du kannst auch einfach selber noch einen Schritt zurück/zur Seite gehen.

von wolfsfrau am 09.09.2020, 15:06



Antwort auf Beitrag von wolfsfrau

Danke für deine Antwort... Ja mir ist einfach aufgefallen das egal wo beim einkaufen in der Schlange beim spazieren gehen auf dem Spielplatz..usw Keiner mehr auf die Abstandsregeln achtet ... Ich persönlich halte Abstand aus Respekt ....vor allem wenn es überall gekennzeichnet ist ..klemm ich mich nicht in die Schlange hinter jemanden ...das die Kassiererin sagen muss bitte halten sie Abstand ... Und wenn ich als nicht Mutter ...Eltern mit ihren Babys und Kleinkindern sehen würde dann würde ich selbstverständlich den Abstand einhalten weil ich nicht möchte das jemand wegen mir gefährdet wird ...wisst ihr ob ihr es nicht in euch tragt und weiter gebt ohne Symptome zu haben ..der nächste den ihr ansprecht geht dann drauf ...schon mal so gedacht ... Vielleicht reagier ich für manche über ...ja mag sein aber kennt ihr mich kennt ihr meine Vorgeschichte...wisst ihr das ich im Haus mit meiner Nierenkranken Oma leben die ich auch schützen will weil wir täglich Kontakt haben ...ihr wisst garnichts aber unterstellt ... Für deine normale Antwort dank ich dir ... Also es war vom Abstand Face to Face ..ich hab nicht gleich reagiert ...mir ist die Situation nur noch mal durch den Kopf gegangen und mir war leider unwohl dabei ... Da ich mich ja nicht nur selbst schützen muss sondern auch mein Kind meine Familie ...die zum größten Teil zur Risikogruppe gehört ... Da einige Vorerkrankungen da sind ...

von Giulia MC am 09.09.2020, 15:31



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Und ja, ich bin bei den anderen. Du solltest an deinen Angstzuständen arbeiten. Allerdings hatte ich am Montag auch eine besondere "Begegnung". Am Bäcker stellten sich drei Männer (sie kamen unüberhörbar aus Berlin) sehr dicht hinter mich, draußen sogar noch ohne Maske, drinnen mit, aber die Klebestreifen wurden geflissentlich ignoriert. Da habe selbst ich kurz überlegt, ob ich was sage, aber nicht aus Panik sondern weil mir die drei Kerle im Nacken unangenehm waren. Trini

von Trini am 09.09.2020, 15:27



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Hallo Giulia, lass dich nicht ärgern hier. Mir fällt das auch zunehmend auf mit dem fehlenden Abstand. Ich finde es, auch vor Corona schon, einfach ätzend, wenn mir fremde Menschen so nah kommen. Zudem ist es unhöflich. Und gerade jetzt wegen Corona eben auch gefährlich. Allerdings müssen wir ja alle irgendwie weiterleben und solche Situationen, in denen andere einem zu nahe kommen, werden leider auch immer mal wieder vorkommen. Es bringt dir nichts, dir nach jeder Situation so viel Sorgen zu machen, das hält ja keiner auf Dauer aus. Allerdings solltest du lernen, für dich einzustehen, und in solchen Situationen selbst auf Abstand gehen und wenn der andere wieder nachrückt, dann höflich sagen "Bitte halten Sie Abstand." Es bringt dir nichts, aus Scheu in der Situation nichts zu sagen, und dich hinterher dann zu ärgern und dir Sorgen zu machen. Ich glaube, der richtige Weg im Umgang mit Corona ist es, möglichst aufmerksam zu sein, Maske zu tragen, Hände regelmäßig zu waschen und Abstand zu halten. Aber nicht in Panik zu verfallen, wenn andere sich leider mal nicht daran halten. Du hältst die Regeln so gut wie möglich ein und lernst hoffentlich, für dich und deinen Abstand einzustehen. Mehr kannst du nicht tun. Dein Leben soll ja auch weiterhin weiter gehen und nicht ständig von Angst begleitet sein. Davon hätten nämlich weder du noch dein Kind was. Viele Grüße

von Feuerschweifin am 09.09.2020, 15:48



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Nimm einfach mal zur Kenntnis, dass es keine tödliche Pandemie GIBT. Und auch nie eine gab. Dann frage dich, wie du die letzten 20-30 Jahre deines Lebens überlebt hast, obwohl JEDES JAHR die GRIPPE grassiert. Weder ist jetzt Grippezeit, noch steckt man sich mit iwas an, was vorher nicht existent war. Wenn du Beweise willst: einfach mal beim RKI nachlesen. Stichwort: "Sentinelproben" Leute wie du sind die perfekten Opfer für die politischen Machenschaften und die Lügenpresse. Leute wie du (und der Rest der Psychotanten hier) sind mitverantwortlich dafür, dass unser Land die nächsten beiden Jahre den Bach runtergeht. Auch dafür, dass Kinder mit MUNDSCHUTZ herumlaufen müssen. Überleg dir einfach mal, wie SKURRIL dieses ganze Märchen ist. Informiere dich über Wirtschaft, Finanzmärkte usw. Vor allem: Geh raus, genieße dein Leben und freue dich. Du hast nur das eine. Es gibt da draußen keine Gefahr! Den Psychiater empfehle ich dir nicht. Der schaut bestimmr auch ARD und ZDF. Der macht's nicht besser @Panikpsychos: ich bin wieder weg. Spart es euch. Ich werde es nicht lesen, habe für Irre keine Zeit.

von stella_die_erste am 09.09.2020, 15:58



Antwort auf Beitrag von stella_die_erste

Weia... Geisterfahrer und so...

von Feuerschweifin am 09.09.2020, 16:16



Antwort auf Beitrag von stella_die_erste

Just in dem Moment, in dem ich deinen Nick las, wusste ich, dass du Coronaleugnerin bist. Noch bevor ich deinen Text gelesen hatte. Manche Dinge ändern sich nie.

von kanja am 09.09.2020, 17:47



Antwort auf Beitrag von stella_die_erste

Heul leiser unter deinem aluhut

von Felica am 09.09.2020, 18:54



Antwort auf Beitrag von Felica

Stella ist ein typischer Sozialversager mit entsprechendem Umgangston. Könnte man jetzt gut ne Analyse dazu verfassen, hab aber Freizeitstress....

von Einstein2.0 am 09.09.2020, 19:14



Antwort auf Beitrag von stella_die_erste

"Überleg dir einfach mal, wie SKURRIL dieses ganze Märchen ist. Informiere dich über Wirtschaft, Finanzmärkte usw." Ich füge noch ".... Wissenschaft, medizinische Grundkenntnisse, Weltpolitik" hinzu. Genau DIE Bitte hab ich an alle Verschwörungstheoretiker. Kopf aus dem Sand! Aufwachen! HIRN EINSCHALTEN!!! Auch wenn ihr es nicht fassen könnt, dass es sowas geben soll (warum eigentlich nicht, es ist doch so eine einfache logische Sache im Gegensatz zu Eurem Phantasiepalst), stellt Euch endlich der Realität und denkt und handelt danach. ... Echo ... Echo Kommt nix an. Leider. Wie in Trance, .... ab-gerückt.

Mitglied inaktiv - 09.09.2020, 19:47



Antwort auf Beitrag von stella_die_erste

ich wollte schon eine vermisstenanzeige aufgeben!!! Du fehlst!

Mitglied inaktiv - 09.09.2020, 20:10



Antwort auf Beitrag von stella_die_erste

Dir wünsche ich meinen Verlauf an den Hals. Dann wirst am lautesten nach maske und abstand schreien. Fähnchen... Wind... so isses bei Dir. Glaub nicht dass du DAS nihct liest. Dazu bist du zu eitel.

Mitglied inaktiv - 09.09.2020, 21:43



Antwort auf Beitrag von stella_die_erste

Ich mag dich, ja das tue ich....

Mitglied inaktiv - 09.09.2020, 22:14



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo Butterplätzchen Darf ich fragen wie dein Verlauf war ? Und wie du dich angesteckt hast .. Kannst auch gerne privat eine Nachricht schreiben ...wenn du magst ... Hoffe es geht dir wieder besser.. LG

von Giulia MC am 09.09.2020, 23:24



Antwort auf diesen Beitrag

Wie war denn der Verlauf? Würd mich jetzt auch mal interessieren.

von mama von joshua am tab am 10.09.2020, 15:31



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Hallo! Also die meisten Antworten sind ja wohl absolut unverschämt! Ich glaube nicht, das du dir Sorgen machen mußt. Für übertrieben halte ich es nicht, irgendwie werden sich die ganzen Kranken ja auch an gesteckt haben. Ich achte auf Abstand und bin auch sehr oft genervt, von Leuten die ihren Mundschutz immer noch nicht über Mund und Nase ziehen können. Wie oft hat sich jemand ,in einer Kassenschlange, dicht hinter mich gestellt. Dadurch geht es auch nicht schneller. Und ich bin fest davon überzeugt, das wenn jeder sich daran halten würde die Zahlen sehr viel besser Aussehen würden, aber es sterben ja nur die alten Vielleicht sollten manche Leute mal nachdenken. Keine Panik zu haben ist mit Sicherheit Gesünder. Es lächerlich zu machen und nicht ernst zunehmen halte ich aber für genauso ungesund. LG yvi

von yvi:-)) am 09.09.2020, 16:05



Antwort auf Beitrag von yvi:-))

KEINE Übersterblichkeit: https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html Trini

von Trini am 09.09.2020, 16:10



Antwort auf Beitrag von yvi:-))

Stellt euren wagen hinter euch. Nach vorne bestimmt ihr den Abstand, nach hinten sorgt der Einkaufswagen für einen gewissen Abstand.

von wolfsfrau am 09.09.2020, 17:03



Antwort auf Beitrag von wolfsfrau

Das hatte hinter mir auch mal eine gemacht und hing mir im Nacken.

von bea+Michelle am 09.09.2020, 17:09



Antwort auf Beitrag von Trini

Nein in Deutschland bisher nicht... Aber schau Dir andere Länder an... https://www.nytimes.com/interactive/2020/04/21/world/coronavirus-missing-deaths.html

Mitglied inaktiv - 09.09.2020, 17:43



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Mal tief (an der frischen Luft) durchatmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass genau diese Frau infiziert war, ist - trotz allem - eher klein. Und dass sie dich oder gar dein Kind dann auch noch bei dem kurzen Kontakt an der frischen Luft angesteckt hat, das ist noch geringer. Leider ist das mit dem Hände reinigen, Abstand halten, Maske und so nicht bei allen Bevölkerungsgruppen gleich stark angekommen. Und ab und an gibt es ein paar komplette Ausreißer (von denen man dann eben eher hier liest, denn über das Normale braucht man ja nicht schreiben). Damit muss man leider leben. Meine Familie hat sich für riskante Situationen (drinnen, kein Abstand, keine Lüftung, mehrere Menschen) FFP2-klassifizierte Masken besorgt, so dass wir auch uns selbst schützen können. Das beruhigt sehr. Und die Tatsache, dass inzwischen alle uns bekannten Corona-Infizierten tatsächlich wieder richtig gesund sind, Sport treiben können etc.

von SybilleN am 09.09.2020, 16:34



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Ich finde es echt unverschämt, wie hier rumgepöbelt wird! Was für ein Niveaulimbo! Ich finde es ein Gebot der Höflichkeit, Abstand zu halten, zumal bei einem Gespräch auf der Straße keine Not besteht, einer fremden Person auf die Pelle zu rücken. Ebenso besteht keine Not, die TE dermaßen anzugehen. @Giulia: Ärgere nicht über manche Leute hier. Es ist o.k. sich zu sorgen, aber manchmal hilfreich, wenn man ab einem gewissen Punkt die "Dinge beiseite" legen und innerlich anhaken kann (übe ich auch immer...).

von oktopus am 09.09.2020, 19:01



Antwort auf Beitrag von oktopus

An alle die mir eine nette und hilfreiche Antwort geschrieben haben vielen Dank ... An die anderen denkt mal nach was ihr schreibt welche Unterstellungen ihr Menschen macht die ihr nicht persönlich kennt... Wovon ihr keine Ahnung habt was diese Person im Leben schon durch machen musste warum sie Angst um ihre Familie hat ...denkt einfach mal nach ob ihr selbst so eine Antwort bekommen wollt die manche mir geschrieben haben ...wenn es euch gerade mit einer Situation schlecht geht ... Denkt von mir was ihr wollt ...macht alle was ihr für richtig haltet ...und ihr werdet sehen wann der 2. Lockdown kommt ...wenn wir alle jetzt zusammen halten anstatt gegeneinander zu gehen ..überstehen wir das ALLE ... Man kann so lange es abtun bis es einem selbst trifft oder einen Menschen den man sehr liebt ...dann ist plötzlich alles anders ...aber vorher schön vorwürfe machen und alles abtun Menschen die sich daran halten und sich Sorgen machen um die Gesundheit ihrer Kinder ihren Eltern, Oma , Tante usw ..als Psychopathen darzustellen das ist schwach ... Denkt an eure liebsten ...und passt auf euch auf... Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein ...außer das mir mal wieder bewusst wird wie unangenehm manche Menschen sind und in welche Schubladen man gleich gesteckt wird ... Vielen Dank dafür es war mir ein Fest

von Giulia MC am 09.09.2020, 19:56



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

PS: an die Dame die sich Stella die erste nennt .. Die Influenza Grippe hab ich überstanden ja das stimmt mein Onkel leider nicht er ist ohne Vorerkrankungen mit 48 Jahren daran verstorben...und hat 3 Kinder hinterlassen... Da gab es die Impfung noch nicht ... Ich selbst hing als Kind mit dem Influenzavirus 14 Tage flach auf der Couch da ...seit dem es die Impfung gibt lass ich mich impfen ...um andere und mich zu schützen...nur soviel dazu Wenn ihr jetzt noch bock habt die Impfverschwörungen usw auszupacken ... Schönen Abend noch ...

von Giulia MC am 09.09.2020, 20:18



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Drama- Queen! Entspann dich Mal, mach Urlaub, Trink was... Sonst bist du bald ein Kollateralschaden, das willst du sicher auch nicht!

von Momvon3 am 09.09.2020, 21:43



Antwort auf Beitrag von Momvon3

von Giulia MC am 10.09.2020, 12:26



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Man kann es auch übertreiben. Manche Menschen macht die Angst noch kranker als corona selber.

von Cemi am 09.09.2020, 20:55



Antwort auf Beitrag von Giulia MC

Hallo, du übertreibst keineswegs - der Mindestabstand muss immer unter Fremden eingehalten werden - egal ob draußen oder drinnen. Ich gehöre auch nicht zu denen, die gleich hysterisch werden, aber wenn einem gerade jetzt Leute so nahe kommen, seh ich auch ein Problem. Die meisten Menschen spucken nämlich beim Sprechen. Die ganzen Verschwörungstheoretiker gehen mir so auf den Zeiger. Jeder von denen sollte Corona bekommen und anschließend wieder zurück ins Leben finden müssen. Klar trifft es nicht jeden gleich schlimm, aber weiß man das vorher??? Nein!!!!! Seit es die Abstandsregeln und Hygieneregeln gibt, hab ich nämlich übrigens viel weniger Erkältungen und auch meine Tochter hat seitdem nix gehabt. Ich wäre dafür, dass man auch nach der Pandemie etwas auf mehr Händehygiene achtet und die Desinfektionsmittel immer da stehen bleiben wo sie jetzt sind. Schadet doch nicht!! Aber wie gesagt, lass dich hier nicht fertig machen - es ist sicher nichts passiert, aber auf meine 1,5 bis 2 m Abstand bestehe ich immer!!!!! Alles Gute Bine

von Bineglücklich am 10.09.2020, 09:08



Antwort auf Beitrag von Bineglücklich

Danke für deine Antwort... Sehe es genau so wie du ..keiner weis wie schlimm er es bekommt ...das weis man bei der Influenza auch nicht bis man sie hatte ..und selbst die will ich nicht mehr haben wollen ...gibt Menschen dürfen trifft es kaum und haben nur leichte Beschwerden und dann gibts halt Menschen die es voll umhaut und im dünnsten Fall dann sterben ... Muss sowas sein wenn man es verhindern kann durch leichte Regeln die jeder gesunde Menschenverstand automatisch befolgt ... Und ich finde auch das es sinnvoll währe auch ohne Corona auf Hygiene zu achten wenn viele Menschen aufeinandertreffen... LG

von Giulia MC am 10.09.2020, 12:22