Coronavirus

Forum Coronavirus

ich bin mal gespannt wie sich die "Einkaufs-Zahlen" ab heute entwickeln

Thema: ich bin mal gespannt wie sich die "Einkaufs-Zahlen" ab heute entwickeln

Guten Morgen, ich bin gespannt wie sich die Maskenpflicht aufs Einkaufsverhalten der Leute auswirkt. Ich habe heute früh schon aufs Brötchenholen verzichtet weil es mir einfach zu doof ist wegen drei Wecken das Teil zu waschen und zu bügeln. Morgen muss ich mit Kind zu Fielmann, die neuen Gläser sind schon Wochen dort, wie man das dann wieder anpassen soll mit Maske und 2 m Abstand ist mir auch ein Rätsel LG dagmar

von Ellert am 27.04.2020, 08:05



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ja, habe ich mir auch schon gedacht. Wir haben Freunde, die beim Discounter arbeiten und die meinten, es sei Freitag und Samstag "die Hölle los gewesen". Eben weil viele nicht mehr oder noch viel weniger mit Maske einkaufen wollen. Sitze gerade im Zug und schau' mir die vielen bunten MNS an .

von SybilleN am 27.04.2020, 08:13



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich habe heute Vormittag einen Kontrolltermin beim Augenarzt, der ist auch mitten in der Fußgängerzone...bin auch gespannt...

von Möhrchen am 27.04.2020, 08:23



Antwort auf Beitrag von Ellert

Hallo, bei Fielmann brauchst Du im Moment einen Termin, sonst stehst Du 45 Minuten draußen in der Schlange - mindestens. Termine gibt‘s online. Mit Termin darf man gleich nach vorn an die Tür und wird sofort reingelassen. Du musst natürlich eine Maske tragen (sie haben auch welche da) und bekommst die Hände desinfiziert. Die Mitarbeiter haben auch Masken, man sitzt dann zur Brillenanpassung ganz normal an den Tischen, wie üblich, ich war auch gerade dort. LG

von Bela66 am 27.04.2020, 08:28



Antwort auf Beitrag von Bela66

Passt mir garnicht vor dem Abi aber hilft ja nichts die hatten ewig zu und wollen nun die Dinge auch zu Geld machen die da rumliegen dagmar

von Ellert am 27.04.2020, 08:39



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich ersticke in diesem Teil und kann echt nur das Allernötigste damit erledigen. Mein Freund muss heute dringend eine Brille beim Optiker kaufen. Das ist bestimmt nicht leicht mit der Maske. Wenn der Optiker schlau ist hängt er einen Spiegel nach draußen.

von lilly1211 am 27.04.2020, 08:29



Antwort auf Beitrag von Ellert

..... gehe, zumindest diese Woche, nur noch 1x einkaufen. Dann muss mein Teen mit. Ob das alles so gedacht war? Shoppen war ich noch gar nicht. Ob mit oder ohne Maske. Ab Schulbeginn wird es spannend werden. Ob meine Teens sich maskieren lassen, so, dass der Sinn und Zweck erfüllt wird, oder die Maske nur Makulatur ist? Noch weiß ich es nicht. Fakt auf jeden Fall schon mal, ÖNPV wird gegen Auto getauscht.

von Caot am 27.04.2020, 08:33



Antwort auf Beitrag von Caot

Warum muss der Teen mit?

von shinead am 27.04.2020, 08:42



Antwort auf Beitrag von shinead

Wenn ich 1xdie Woche für 4 Personen einkaufe (inkl. Mittagsbeköstigung), brauche ich eine weitere Person zum tragen bzw. helfen.

von Caot am 27.04.2020, 08:55



Antwort auf Beitrag von shinead

Vielleicht, weil ein Wagen dann nicht mehr reicht? Oder man mit dem ÖPNV fahren und schleppen muss? Wir haben ja auch eine Weile versucht, weniger oft einkaufen zu gehen. Wir kaufen aber für die Schwiegereltern mit ein, und da reichte ein Wagen für uns alle nicht mehr aus. Also geht jetzt wieder entweder einer von uns öfter einkaufen oder mein Mann und ich zusammen seltener, mit je einem Wagen, getrennt nach Haushalten. Da kommt ganz schön was zusammen, und es dauert ewig, wenn man nicht nur seinen üblichen Kram kauft, sondern auch noch die Sonderwünsche von anderen suchen muss.

von Häsle am 27.04.2020, 08:57



Antwort auf Beitrag von Häsle

ich habe auch Phasenweise fürs Kind mit eingekauft, versucht im Wagen zu trennen, man zahlt dann einfacher getrennt - oft war ich ewig unterwegs weil es nicht alles überall gab, und es kommen dann auch Unmengen zusammen. Seither nehme ich sie zum Großeinkauf auch mit jeder schiebt seinen Wagen und gut ist, aber dann muss nur ein Auto bewegt werden und zum Großeinkauf alleine mit Sprudel ist das Auto ds Kindes zu klein... dagmar

von Ellert am 27.04.2020, 09:02



Antwort auf Beitrag von Ellert

...wenn eins meiner Kinder beim Hobby war, nutzte ich die Möglichkeit. so ging ich fast täglich einkaufen. Einfach mit dem Korb - das reichte mir. Jetzt sind das Massen die gebraucht werden. Milch, Apfelsaft, Sprudel ….. ich gehe auch nur noch in einen großen Supermarkt - wo ich alles bekomme, auf Achse als "Mamataxi" bin ich ja aktuell nicht mehr. Ich kann das nicht mehr alles alleine schleppen.

von Caot am 27.04.2020, 09:06



Antwort auf Beitrag von Ellert

Das Problem, das ich auf mich zukommen sehe ist, das mehr Leute den Einkaufsnotdienst nutzen wollen aber weniger Leute helfen wollen. Masken und Handschuh stellen wir zur Verfügung, aber ob wir das mit dem Matching hinbekommen?

Mitglied inaktiv - 27.04.2020, 08:39



Antwort auf Beitrag von Ellert

.....es denken doch einige so Ich habe letzte Woche noch richtig eingekauft; in der Hoffnung, nicht sobald wieder los zu müssen. Mittwoch ist Markttag, da werde ich dann wohl mal durch müssen, wenn ich Spargel hole....

von knödelchen00 am 27.04.2020, 08:41



Antwort auf Beitrag von knödelchen00

ich wollte Samstag auch nochmals Großeinkauf machen aber der Herr musste ewig arbeiten und dann hatte ich keine Lust mehr loszugehen um 18h. Die Berliner Einkaufszentren werden boomen wie sonst zum Reformationstag wenn alle aus Brandenburg dort aufschlagen *ggg* Hier gibt es einmal die Woche Großeinkauf und wenn was fehlt schreckt mich das Gewasche so ab dass es dann halt nicht nachgekauft wird. Um die 30 Minuten aufziehen gehts mir garnicht auch wenn ich den Sinn nicht sehe aber die Teile sitzen nicht gescheit, die Brille beschlägt also fasst man ständig automatisch hin ich weiss nicht ob Wegwerfmasken besser sitzen, hygienischer wären sie aber der Müllerbg der da entsteht ist sicher so auch nicht gedacht. Und dann werden solche Kleindiskussionen anfallen Post hat meiner Ansicht nach keine pflicht aber da kann man ja auch Zeitungen kaufen und Umschläge,also ist das doch einkaufen mit Maskenpflicht .... Tankstellen sollen nach Aussagen hier auch unter die Maskenpflicht fallen also schön immer welche im Auto haben, nicht dass Ihr tanken müsst und das wegen der fehlenden Maske nicht könnt Aber an sich ist das nun eine Methode die Leute daheim zu halten die das einfach nervt. Nicht doof gedacht....Man verkauft es als Fortschritt und doch hat so keiner Lust drauf

von Ellert am 27.04.2020, 08:47



Antwort auf Beitrag von Ellert

...natürlich zum mehrmals benutzen.

von Caot am 27.04.2020, 08:57



Antwort auf Beitrag von Caot

Meine Maske liegt auch im Auto, zur mehrmaligen Benutzung. Ich hoffe, dass die Post heute die bestellten Masken bringt. Die Große braucht uuuunbedingt neue T-Shirts und die Läden hier im Ort sind eeendlich weiter offen. Mich wird so schnell kein Klamottenladen sehen. Aber bei meiner Tochter brennt das Geld in der Hosentasche.

von Häsle am 27.04.2020, 09:01



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich gehe weiterhin einmal die Woche einkaufen. Klamotten und sonstigen Bedarf bekomme ich online, warum soll ich in die Stadt? Mir macht es mit Maske aber auch nichts aus. Es ist natürlich angenehmer ohne, aber auch mit kann ich gut Leben. Wenn das die Leute aus dem Centro hält ist doch alles gut ;-)

von Charlie+Lola am 27.04.2020, 08:47



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich habe es seit März schon vermieden zu gehen mit den ganzen Vorkehrungen und meinen Mann geschickt. Den stört es nicht. Und jetzt mit Maske vermeide ich es noch mehr.

von dann am 27.04.2020, 08:49



Antwort auf Beitrag von dann

kauft der Edeka leer und gibt das Doppelte aus wie ich wenn ich zu Lidl und Co fahre... ich kaufe einmal die Woche groß ein aber ab und zu merke ich dass das Eine oder andere zu haben doch noch gut wäre.... Fällt jetzt definitiv weg dagmar

von Ellert am 27.04.2020, 09:04



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich schreibe immer Listen. Klappt mäßig, da mindestens ein Teil immer fehlt, aber lieber so als selbst zu gehen,und ich muss sagen er bessert sich. Teilweise gibt es die benötigten Produkte auch als Foto aufs Handy

von dann am 27.04.2020, 10:00



Antwort auf Beitrag von Ellert

Hier seit einer Woche Maskenpflicht....der große Run in den Geschäften blieb aus. Jetzt heulen die Händler weiter. Hatten gedacht, dass alle nun losstürmen und Geld ausgeben .

von memory am 27.04.2020, 09:08



Antwort auf Beitrag von memory

Sprich Teenie und Jungerwachsene, die finden die Masken uncool, die sonst gerne shoppen gehen verzichten bei uns drauf, bestellen wenn sie was brauchen online. Es hat halt alles zwei Seiten, wenn es sich aber so reguliert finde ich das garnicht schlecht die etwas brauchen gehen die einfach nur bummeln wollten lassen es sein dagmar

von Ellert am 27.04.2020, 09:10



Antwort auf Beitrag von Ellert

bei uns im Viertel, wird sich das Verhalten nicht ändern. Beim Brötchen kaufen, eben war alles voll wie immer. LG

von Maxikid am 27.04.2020, 09:15



Antwort auf Beitrag von Ellert

Meiner geht eh nicht shoppen. Wir bestellen Klamotten schon immer online. Ich habe mir im Leben noch nie soviel im Gesicht rumgefummelt , wie mit dem Ding. Aber wir machen aus Eigenschutz nur das absolut Notwendigste mit viel Fremdkontakt. Maske hin oder her. Ich würde meine aus persönlichen Gründen auch gerade nicht in die Schule schicken...

von memory am 27.04.2020, 09:16



Antwort auf Beitrag von memory

Ich gehe wie immer wieder ganz normal einkaufen. Einmal die Woche schaffe ich nicht mit dem Rad. Wir werden uns daran gewöhnen...in ein paar Tagen, wird keiner mehr das Tragen komisch finden. LG

von Maxikid am 27.04.2020, 09:17



Antwort auf Beitrag von Maxikid

dann wasche ich die Teile auch gerne ständig aber bei 30 Grad dann und am Ende bringt es nichts... zumindest trocknen sie im Hochsommer schnell

von Ellert am 27.04.2020, 09:20



Antwort auf Beitrag von Ellert

ja, ob es etwas bringt? Als die Anschnallpflicht kam, gab es auch erst einmal großes Gemeckere....wir werden uns dran gewöhne (müssen). Und ich verwette meinen Po drauf, dass viele die Dinger nicht regelmäßig waschen etc. LG

von Maxikid am 27.04.2020, 09:21



Antwort auf Beitrag von Maxikid

schützt ja wenigstens nachweislich Leben. Bis die kam, wurde das ja ewig getestet. So eine Maske nicht und erst recht nicht, wenn man keinen Abstand einhält oder diese jetzt benutzt und krank in den Laden geht. Ich glaub, so ein richtiger Hygieniker lacht sich schlapp wie der gemeine Bürger (ich eingeschlossen) diese Masken benutzt.

von Caot am 27.04.2020, 09:25



Antwort auf Beitrag von Caot

das gab es. Wenn etwas Neues eingeführt wird, wird doch fast immer erst einmal gemeckert. Ob es etwas nutzt oder nicht, ist ein anderes Thema...LG

von Maxikid am 27.04.2020, 09:26



Antwort auf Beitrag von Maxikid

Hier auch. Seit bekanntwerden der Maskenpflicht vergangene Woche wurden es immer mehr die mit Maske beim Einkaufen unterwegs waren. Auffällig waren die, die ohne Maske unterwegs waren. Merkwürdig fand ich, dass in den großßen Märkten wie Aldi, Rewe alles mit Maske unterwegs war, und nebenan beim Bäcker alle maskenfrei eingekauft haben, zumal das Platzangebot beim Bäcker deutlichst kleiner ist. Hier gibts Bäcker da dürfen max. 2 Kunden rein. Aber vielleicht verschwindet das Virus vor der Ladentüre des Bäckers. Merkwürdige Logik.

von Birgit22 am 27.04.2020, 09:28



Antwort auf Beitrag von Maxikid

uncoole Helme.... Aber wie beim Anschnallen war da ja wirklich klar dass das schützt. dagmar

von Ellert am 27.04.2020, 09:42



Antwort auf Beitrag von Ellert

Mein Freund ist grade einkaufen bei Edeka. Dort Maskenpflicht und im dazugehörigen Getränkmarg5 aufm Parkplatz nebenan rennen die Leute ohne rein. Und dann wundert man sich,dass man sich verarscht fühlt. Ohne Worte. Einfach total bescheuert diese "Regelung".

von Pupsi29 am 27.04.2020, 09:15



Antwort auf Beitrag von Pupsi29

Wäre ja absolut unsinnig wenn es nur bei Lebensmittelläden gelten würde Es gibt immer mehr Fälle wo ich mir einheitliche Regeln wünschen würde jeder Laden gleich jedes Bundesland gleich jeder kocht seine Suppe bringt doch wirklich keinem was. Auch mit den Kindergärten oder Lockerungen

von Ellert am 27.04.2020, 09:18



Antwort auf Beitrag von Pupsi29

Ich rege mich über die Maskenpflicht nicht auf,(da gibt es andere Sachen) aber so als Brillenträger empfinde ist das ohne doch hygienischer. Da man die im Auto ja wohl nicht tragen soll, muß ich die im Auto vorm Laden aufsetzen, da grabbel ich mir doch viel mehr ins Gesicht als sonst. Nach dem Einkaufen ist es ja noch schlimmer, mal gucken, ich gehe ja auch morgen erst los. Aber irgendwie werden wir das auch überleben. Für Kleinigkeiten gehe ich schon seit der Einkaufswagenpflicht nicht mehr einkaufen. DAs ist für mich lästig geworden(ich hatte sonst selten bis gar keinen Wagen)

von bea+Michelle am 27.04.2020, 09:28



Antwort auf Beitrag von Ellert

Hier ist seit heute Maskenpflicht. Meine (13) rennt schon seit letzter Woche damit rum. Sie hat sich coolen Stoff ausgesucht und liebt die Masken. Nächste Woche müssen wir in die Stadt, sie braucht dringend neue Hosen und wir haben noch massig Gutscheine von örtlichen Läden, da will ich nicht online bestellen.

von Ani_k am 27.04.2020, 09:54



Antwort auf Beitrag von Ani_k

Wir haben seit vorigen Woche Donnerstag Maskenpflicht eigentlich nur im Supermarkt und Bus/Bahn aber du kommst hier nirgends ohne Maske rein egal ob Tankstelle, Post oder Bank . Das Einkaufsverhalten ist gleich geblieben. Nur halt jeder mit Maske Gruß Yvonne

von YvonneG am 27.04.2020, 10:04



Antwort auf Beitrag von Ellert

Hallo bei mir im Getränkemarkt ist es heute vm recht ruhig. Das habe ich auch erwartet. Freitag u. Samstag war ziemlich viel los, die haben alle "vorgekauft". Viel ist aber beim Ausfahren..... gleicht sich also wieder aus. Ich selbst habe am Samstag gegoogelt u. welche aus Küchenkrepp gebastelt, war im Internet von Virologe Drosden empfohlen, die kann man dann entsorgen. Habe nämlich auch keine Lust die Teile dann auszukochen etc. viele Grüße

von RR am 27.04.2020, 10:19



Antwort auf Beitrag von Ellert

Hier in Berlin ist es ja nur in den Öffentlichen Pflicht. Geschäfte bleibt weiterhin nur Empfehlung. Bei uns ist genauso viel los wie immer. Einige mit Maske und einige ohne. Mich stört die Maske nicht und ich gehe nach dem Tragen mit dem Bügeleisen drüber und nach 2 mal tragen wandert sie dann nach dem Bügeln in die normale Wäsche. Das ist ja nun kein riesen Aufwand paar Minuten mit dem Bügeleisen drüber gehen.

von Hailie am 27.04.2020, 10:42



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich gehe generell nur einmal in der Woche im Supermarkt einkaufen, wenn man auf dem Land lebt, ist das normal. Zusätzlich gehe ich noch zum Metzger und Bäcker, die sind in Nachbardörfern, auch da hält sich das Gedrängel in Grenzen. In den Supermarkt gehe ich jetzt abends, letzte Woche war ich da fast alleine. Ich bin zwar auch nicht begeistert, jetzt Maske tragen zu müssen, aber es gibt auch deutlich Schlimmeres. Hier trugen die letzten beiden Wochen über immer mehr Menschen Maske, da kam ich mir ohne schon komisch vor.

von Salkinila am 27.04.2020, 10:51



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich war vorhin einkaufen, hier ist alles wie immer. Die Läden sind voll und alle tragen eine Maske.

von kati1976 am 27.04.2020, 11:07



Antwort auf Beitrag von Ellert

Also bei uns selber ist es definitiv ein anderes Einkaufsverhalten. Sonst geht mein Mann täglich vor bzw nach der Arbeit einkaufen. Heute ist er für die ganze Woche los, damit er möglichst nur noch 1 oder max 2x für die frischen Sachen los muss. Das wird eine echt anstrengendere Woche. Wir kaufen sonst ja immer spontan ein worauf wir Lust haben, jetzt mussten wir am Wochenende entscheiden was wir die nächsten 7 Tage essen wollen.

von mausebär2011 am 27.04.2020, 14:35