Coronavirus

Forum Coronavirus

Hessen: Homeschooling ab Kl. 7, davor Notbetreuung

Thema: Hessen: Homeschooling ab Kl. 7, davor Notbetreuung

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich davon halten soll! Bis Klasse 6 „können“ die Kinder in die Schule, sollten aber möglichst zu Hause bleiben. Wie soll denn da gescheit unterrichtet werden Ich vermute das wird an unserer Grundschule das reinste Chaos. Es hat vorher schon gar nicht funktioniert. Es ist noch gar nicht sicher ob die neue Lehrerin bleibt. Und sie ist auch erst 6 Monate in der Klasse. Davor war 6 Monate ein anderer Lehrer da. Die Klassenlehrerin ist Risikopatientin und ward seid März nicht mehr gesehen und gehört Keine Ahnung was sie so macht. Und das in der 4. Klasse! Diesen Monat sollen die Elterngespräche stattfinden für den Übergang in die 5. Klasse. Klar, das geht online- aber wer führt die bei dem ständigen Wechsel??? Das Online Portal wurde noch nicht einmal genutzt, stattdessen gab es eine lose Blattsammlung mit Aufgaben die nicht ein einziges Mal kontrolliert wurden... Mir schwant übles

von Chantie am 06.01.2021, 18:44



Antwort auf Beitrag von Chantie

Hallo Ja so wie es aussieht wir in Hessen der schwarze Peter den Eltern wieder zugeschoben, und selbst entscheiden können ob die Kids gehen oder nicht meine sind 5,und 8 Klasse dazu habe ich noch ein Kiga Kind und stehe kurz vor der vierten Geburt. Mir graust auch schon vor Montag da wir nur ein Pc Zugang haben aber gleichzeitig zwei Kinder online Unterricht haben. Dazu kommt es das die Schule Platform überlasset ist und ständig abstürzet. Im diesem Sinne wirst echt spannend am Montag.

von Daysi am 06.01.2021, 18:55



Antwort auf Beitrag von Daysi

Für die Anschaffung eines zweiten Gerätes oder Zugangs war aber jetzt wirklich auch Zeit. Hier geht es zur Not aber auch mit dem Handy.

von As am 06.01.2021, 19:49



Antwort auf Beitrag von Chantie

In NRW wird betreut inkl. Aufgaben machen - aber defintiv nicht unterrichtet. Die Betreuung soll sogar möglichst durch nicht Lehrkräfte gemacht werden, damit diese sich mit dem Lernmaterial beschäftigen können bzw. Feedbacks, neue Aufgaben stellen etc. Soll bei euch denn tatsächlich Schule stattfinden für die Kinder, die geschickt werden (müssen) oder vielleicht doch auch nur Betreuung mit Aufgabenaufsicht?

von cube am 06.01.2021, 19:00



Antwort auf Beitrag von cube

Ja laut Info wird die Präsens Pflicht ausgesetzt aber nicht die Schulpflicht in Hessen jeder kann selbst entscheiden ob er sein Kind schickt oder nicht . Das gilt wohl für die Klasse 1-6 die andere weder in Distanz Unterricht Unterrichtet.

von Daysi am 06.01.2021, 19:10



Antwort auf Beitrag von Daysi

So war es in NRW in der Woche vor den Weihnachtsferien.

von SanBo am 06.01.2021, 20:08



Antwort auf Beitrag von SanBo

Ja. Aber jetzt findet nur Betreuung statt - kein Unterricht.

von cube am 06.01.2021, 20:23



Antwort auf Beitrag von Chantie

Bei uns (Bayern) ist die Notbetreuung auch nur reine Aufbewahrung. Die Lehrer sollen Distanzunterricht mit den Kindern machen, die daheim sind. Die Notbetreuungskinder müssen dann abends mit den Eltern Arbeitsblätter bearbeiten. Es gab die Möglichkeit, über die Schule Tablets auszuleihen. Das hat gut funktioniert. Wir haben zum Glück für beide Kinder rechtzeitig Geräte gekauft.

von Häsle am 06.01.2021, 19:14



Antwort auf Beitrag von Häsle

Bei uns (NRW) werden Arbeitsblätter und Aufgaben in der Notbetreuung gemacht.

von SanBo am 06.01.2021, 20:11



Antwort auf Beitrag von Chantie

Hier sind in der Notbetreuung 4 von 70 Kinder ...da gibt es auch keinen Unterricht, außer die Arbeitsblätter bearbeiten die alle haben, wird da nix gemacht. Gespielt wird auch nicht miteinander, nur einzeln mit Abstand. ( Beneiden tue ich die Kinder nicht ) Das geht jetzt bis 29.01 ...dann ist eine Woche Ferien......ab 8.02 soll es wieder losgehen...aber mit Kernunterricht, was natürlich nicht schlecht ist...so holen die gerade in der GS viel an Stoff auf. Für den Großen ist dann Wechselunterricht , was ich eigentlich sinnlos finde....hat der Lehrer C oder muss in Quarantäne....ist für die andere Hälfte dann eh kein Lehrer da , die dürfen dann irgendwas machen .

von memory am 06.01.2021, 19:24



Antwort auf Beitrag von Chantie

In MV ist es auch so Klasse 1 bis 6 kann zur Schule aber wer kann soll das Kind zu Hause lassen. Ab Klasse 7 Distanzunterricht. Ab Montag dürfen die Abschlussklassen zur Schule

von kati1976 am 06.01.2021, 19:45



Antwort auf Beitrag von kati1976

Bei uns im Saarland ist noch gar nix bekannt. Eben in den regionalen Nachrichten kam, das ab 11. die Abiturienten zur Schule können und ab 18.01 dann die HSA oder mittleren Bildungsabschluss machen. Unser Homeschooling sind eine Lektüre mit aufgaben dazu und in Mathe im Buch jeden Tag eine Seite. Aufwand max 2 h inkl Lesen. Im Gegensatz zu vorher ist es Wellness. Naja die Prüfungstermine wurden um 2 Wochen verschoben und es soll eine angepasste Prüfung geben.

Mitglied inaktiv - 06.01.2021, 20:00