Coronavirus

Forum Coronavirus

Desinfektion bei Gesunden

Thema: Desinfektion bei Gesunden

Wie seht ihr das eigentlich mit desinfizieren bei Menschen die ein starkes Immunsystem haben und keine Vorerkrankungen. Muss es sein oder ist es übertrieben? Ich mache mir Gedanken weil wir im Büro 2 Coronafälle haben bei 2 Kolleginnen die absolut gesund waren vorher und die soviel Desinfektion betrieben haben und trotzdem sich angesteckt haben. Die anderen obwohl sie nie sowas benutzen haben nichts. Stellt sich mir die Frage kann man auch zu viel desinfizieren? Ist es vielleicht auch gut wenn man nicht soviel abtötet. Ich benutze manchmal eines und weiss nicht wie ich es in Zukunft machen soll. Lg

von MissKate am 25.10.2020, 18:22



Antwort auf Beitrag von MissKate

Die Hauptansteckungsquelle von Corona sind Tröpfcheninfektionen. So werden sich vermutlich auch deine Kolleginnen angesteckt haben - und nicht durch Viren, die an ihren Händen hafteten. Dass die anderen Kollegen nichts haben, dürfte Zufall sein. Zu viel zu desinfizieren ist generell nicht gesund - aber es macht auch nicht anfälliger für Corona.

von Johanna3 am 25.10.2020, 18:39



Antwort auf Beitrag von MissKate

Die sind eher trotz Desinfektion - Covid19 verbreitet sich ja eher weniger über Schmierinfektionen - als wegen Desinfektion krank geworden. Was deine Frage ansonsten betrifft: Wenn möglich achte ich darauf, alkoholische Desinfektionsmittel zu nehmen ohne Chlorabspalter oder anderes "Zeugs". Ich handhabe das, was jetzt gerade "Regel" ist, mit Hände waschen und desinfizieren schon länger so. Wenn ich krank wurde, dann hatte ich es in den letzten Jahren immer von meinen Kinder. Die desinfiziere ich ja nicht vor dem Kuscheln...

von SybilleN am 25.10.2020, 18:53



Antwort auf Beitrag von MissKate

Ich desinfizieren mir seltenst die Hände... außer ich bin unterwegs und es geht nicht anders. Ansonsten wasche ich ganz normal die Hände mit Seife.

von Sterntaler-2016 am 25.10.2020, 19:29



Antwort auf Beitrag von MissKate

ich desinfiziere meine Hände nur wenn ich angehalten werde, beim Arzt oder in Restaurants.

Mitglied inaktiv - 25.10.2020, 19:51



Antwort auf Beitrag von MissKate

Zu Beginn der Pandemie hab ich auch noch viel Hände desinfizert. Aber inzwischen weiß man doch, dass die Aerosole, Tröpfchen und Aufenthalt in geschlossenen Räumen das Problem ist. Und die Luft desinfizieren geht ja schlecht. Ich würde aber da aus den zwei Einzelfällen jetzt keine Verschwörungstheorie zimmern, dass Handdesinfektion anfälliger für Corona macht... das ist Quatsch.

von Esmeralda am 25.10.2020, 20:18



Antwort auf Beitrag von MissKate

Ich desinfizieren so gut wie gar nicht. Nur wenn ich zum Arzt gehe oder auch beim Friseur, wenn sofort geschrieen wird: Hände desinfizieren. Wasche meine Hände mit Seife und bisher gut damit gefahren.

von DanniL am 25.10.2020, 20:20



Antwort auf Beitrag von MissKate

Hier werden Hände auch nur gut mit Seife gewaschen, ausser man unterwegs wenn man viel angefasst hat... Die Kollegen haben sich eher über die Luft angesteckt, auch mit den Masken kann man das Risiko nur minimieren, nie ganz vermeiden. je nachdem wie man arbeitet, ggf gemeinsam Mittag macht in der kantine, überall hat es Liuft die man einatmet und mal schutzlos ist, Kaffee trinken etc dagmar

von Ellert am 25.10.2020, 20:28



Antwort auf Beitrag von Ellert

Ich desinfiziere mir die Hände, wenn ich unterwegs bin, weil ich kein Wasser und seife dabei habe.

von bea+Michelle am 25.10.2020, 21:32



Antwort auf Beitrag von MissKate

Hier werden grundsätzlich Hände gewaschen, normal , nicht schon pathologisch. Das war nie anders und wird weiter so gehandhabt. Desinfiziert wird , wenn jemand im Haus ein virus hat( ob s hilft , keine Ahnung) dazu zählt Magen Darm , grippaller Infekt ect. Ansonsten putze ich den Spiegel auch nicht extra, wenn er schon sauber ist.. Du verstehst;)?

Mitglied inaktiv - 25.10.2020, 22:18



Antwort auf Beitrag von MissKate

Da hilft Händedesinfizieren dann nicht sooo viel. So oder so sind Wasser und Seife völlig ausreichend.

von emilie.d. am 25.10.2020, 23:12



Antwort auf Beitrag von MissKate

Ich glaube nicht dass man "zuviel" desinfizieren kann - also nicht in dem Sinne, dass es einen anfälliger für Corona machte. Die Disinfektion allein gibt allerdings selbstverständlich keinen garantierten Rundumschutz. Das Paket Handhygiene + Mundschutz reduziert das Risiko etwas, anstecken kann man sich trotzdem. In unserer Firma werden wir auch angewiesen, regelmäßig die Hände zu desinfizieren. Trotzdem haben sich etliche infiziert, und einige sind verstorben. Deshalb werden aber sicher nicht die Hygienemaßnahmen herunter gefahren.

von Korya am 26.10.2020, 01:15



Antwort auf Beitrag von MissKate

Händedesinfektion ist von vorne herein ein umstrittenes Mittel gegen den corona Kampf gewesen. Händewaschen bringt da bald mehr.... Privat desinfiziere ich mir definitiv nicht dauernd die Hände. Schmietinfektionen bilden ein verschwindend geringes Risiko, wieso also die Haut ständig quälen? Die Kolleginnen werden sich aber nixht wegen, sondern trotz Desinfektion angesteckt haben. Gesichtsmasken und Shield wäre effektiver gewesen.

von Meyla am 26.10.2020, 10:06



Antwort auf Beitrag von MissKate

Ansteckung läuft über Tröpfchen und Aerosole, da kannst Du Hände und Flächen noch so gründlich desinfizieren.

von Muts am 26.10.2020, 11:48



Antwort auf Beitrag von MissKate

Ich wasche in der Arbeit mindestens stündlich gründlich die Hände - sollte reichen.

von Philo am 26.10.2020, 15:44