Coronavirus

Forum Coronavirus

Der Friseur hat geöffnet, aber...

Thema: Der Friseur hat geöffnet, aber...

Unter 11 jährige werden nicht dran genommen. Ist Vorschrift, das war die Begründung. Da ich talentfrei bin, was das Haareschneiden anbelangt, ist das natürlich echt blöd. Aber ich nehme an, Kinder bringen nicht so viel Umsatz...zumal mein 9 jähriger durchaus in der Lage ist, seine Maske ordnungsgemäß zu tragen. Wie ist das bei euch?

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 09:52



Antwort auf diesen Beitrag

Vorschrift? Von wem? Vielleicht der Inhaber, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Länder da einer Altersgrenze gezogen haben. Das Haareschneiden hier übernehme ich, seitdem der ganze Mist losging, von daher kann ich es für unseren Friseur gar nicht genau sagen. Hast du mal probiert, wo anders anzurufen?

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 09:56



Antwort auf diesen Beitrag

Upss - ich wollte auch einen Termin für unseren Sohn. Muss ich gleich mal anrufen und nachfragen. IdR geht ja bei jüngeren Kindern ein Erwachsener mit - und vermutlich soll das nicht sein. Das jemand sozusagen unnötig da sitz und wartet bzw. mit daneben steht. Von wegen Abstand und so. Unser Kind ist zwar erst 7 - würde aber alleine gehen können. Ich bin gespannt, was unser Friseur sagt.

von cube am 08.05.2020, 10:01



Antwort auf diesen Beitrag

Vorschrift?! Das ist nicht richtig! Mein Frisör nimmt Kinder dran, nur nicht Kinder unter 6 Jahren. Voraussetzung ist: sie müssen alleine dort sitzen bleiben und die Haare werden gewaschen.

von Kater Keks am 08.05.2020, 10:02



Antwort auf diesen Beitrag

Ich habe einen Termin für meine Tochter bekommen. Sie ist 10.

von DanniL am 08.05.2020, 10:14



Antwort auf diesen Beitrag

Eine Vorschrift sehe ich nicht. Aber ich kann den Friseur verstehen. Zum einen vor dem Hintergrund, dass Kinder nicht den vollen Preis zahlen. Dann scheint es einen Riesenrun auf die Termine zu sein. Angeblich sind die meisten Friseure bis Pfingsten und darüber hinaus ausgebucht. Für Kinder ist es doch ein deutlich geringeres Problem mit einer herausgewachsenen oder schlecht geschnittenen Frisur rumzulaufen als für Erwachsene. Interessiert in dem Alter doch eigentlich kaum jemanden. Dazu dann noch die Unsicherheit im Umgang der Kinder mit den Vorschriften, wenn Eltern nicht dabei sein dürfen. Von daher eine in meinen Augen verständliche Entscheidung, wenn auch keine Vorschrift

von kevome* am 08.05.2020, 10:19



Antwort auf Beitrag von kevome*

Wäre für mich ein Grund, den Frisör zu wechseln. Ich hätte da kein Verständnis. Liegt aber vielleicht daran, dass ich die Hintenanstellung von Kindern langsam nicht mehr ertragen kann. Fußball vor Kita, Friseur vor Spielplatz (bis vor wenigen Tagen), Kinder zuletzt. Und warum sollte es für einen 11jährigen nicht störend sein, mit herausgewachsener Frisur herumzulaufen? Das soll niemanden interessieren? Hänseleien unter Mitschülern sind ja nicht gerade eine Rarität.

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 10:24



Antwort auf Beitrag von kevome*

"Angeblich sind die meisten Friseure bis Pfingsten und darüber hinaus ausgebucht." Mein Mann hat gestern Abend bei seinem angerufen, er hätte direkt heute um 10 kommen können. Meiner Freundin samt Tochter (12) ging es ähnlich. Anderer Salon, aber beide haben direkt diese Woche direkt kommen können.

von DecafLofat am 08.05.2020, 10:24



Antwort auf Beitrag von DecafLofat

Mein Mann hat auch direkt einen Termin bekommen. Meine Haare hat meine Lütte gerade erst ordentlich verkürzt. Sieht gut aus. Aber, da ich mal etwas anderes haben möchte, werde ich auch nächste Woche gehen. Muss im Urlaub doch gut aussehen. LG

von Maxikid am 08.05.2020, 10:26



Antwort auf Beitrag von kevome*

wobei man das schon ändrn könnte Kinerhaarschnitte sind genauso aufwändig wie erwachsene Schniotte also sollte und könnte man auch den selben Preis verlangen und Termine vergeben. Die kämpfen auch ums Überleben Kinderteller sind auch darum nur billiger weil weniger Essen drauf ist drum verstehe ich wenn sie beim Haareschneiden nach Zeit oder Aufwand verlangen würden... dagmar

von Ellert am 08.05.2020, 10:27



Antwort auf Beitrag von kevome*

Dann wäre ich die längste Zeit dort Kunde gewesen.

von DanniL am 08.05.2020, 10:28



Antwort auf diesen Beitrag

Hier immerhin ab 6, aber ohne die Eltern. Also muss demnächst die Küchenschere ausgepackt werden.... total ärgerlich

von Meyla am 08.05.2020, 10:27



Antwort auf diesen Beitrag

Ich habe hier ohne Probleme für meinen Sohn 10 und für meine Tochter 5 einen Termin bekommen. Der große geht alleine, die kleine mit mir ich habe dann auch einen Termin. Meine Kinder müssen sich halt die Haare waschen lassen, das ist aber bei den beiden kein Problem. Die kleinen Geschwister (4 und 3 ) werden bis auf weiteres von der großen Schwester ( 18) Zuhause den pny und die Spitzen geschnitten bekommen, die große hat mehr Talent als ich

von misses-cat am 08.05.2020, 10:29



Antwort auf diesen Beitrag

Unser Friseur nimmt Kinder ungefähr ab Schulalter. Sie müssen reif und groß genug sein, dass sie alleine sitzen bleiben und eine Haarwäsche möglich ist. Anders als vorher nach Lebensjahren berechnet, kostet der Haarschnitt jetzt bei Kindern 25 €, genauso wie bei Männern. Bei Frauen 50€. Und eben bei allen mit verpflichtender Haarwäsche. Es ist ein Salon ohne Termine. Er darf drei Plätze gleichzeitig besetzen und hat dafür eine Liste ausgehängt, wo man sich eintragen kann, jeweils in 30-Minuten-Intervallen. Er macht nur Schnitte, ohne Farbe, keine Dauerwelle etc. Aufwändigere Arbeiten erledigt seine Frau in ihrem eigenen Salon. Da gibt es schon eine lange Warteliste. Und die nimmt tatsächlich gerade gar keine Minderjährigen. Mein Mann war schon beim Friseur. Den Kleinen hat er mit dem Langhaarschneider bearbeitet. Die Große und ich werden demnächst mal selber Hand anlegen. Wenn's schief läuft, können wir dann immer noch zum Friseur gehen. Wir haben lange, langweilige, glatte Haare, die auch ein Friseur nicht in eine schöne Frisur verwandeln kann. Meinen Pony schneide ich zu 90% eh selber.

von Häsle am 08.05.2020, 10:41



Antwort auf Beitrag von Häsle

Keine Minderjährigen? Rennen die Auszubildenden in der Bank also bald herum wie Penner? Gepflegte Haare sind ja nun in vielen Bereichen wichtig. Unser Kind ist 3 und sie muss dringend zum Friseur. Nein, ich schneide nicht selbst.

von HeyDu! am 08.05.2020, 10:47



Antwort auf Beitrag von HeyDu!

Die Minderjährigen schickt sie in den Salon ihres Mannes. Sie ist mit Dauerwellen, Färben usw. komplett ausgelastet. Und das macht sie grundsätzlich eh nicht bei Minderjährigen.

von Häsle am 08.05.2020, 10:52



Antwort auf diesen Beitrag

Wir dürfen auch noch nicht mit unserem knapp Fünfjährigen. Zumindest nicht zum Stammsalaon, wo er sich anstandslos auch die Haare waschen lässt. Sie ist aber alleine und ich denke auch, sie will jetzt erst mal die dringenden Kunden abarbeiten. Mehr bezahlen würden wir sowieso auch. Evtl. bliebe er sogar alleine bei ihr. Er kennt sie lange und ich könnte am Fenster warten. Gut, für den Moment habe ich den Pony geschaft, das sieht gescheit aus. Den Rest traue ich mich nicht. Er hat eine ziemlich dicke Mähne und ich will sie nicht total verschneiden, wenn hinterher niemand korrigieren kann. Die Haare waren sowieso recht lang bis vor einem Jahr. Es steht ihm gut. Dann bleibt das jetzt erst mal noch so ein paar Wochen. Irgendwann werden sie schon geschnitten werden dürfen. Eine Chance hätte ich noch bei seiner alten Frisörin, die gewechselt hat. Da frage ich mal bei Gelegenheit, wenn sich sonst gar nichts tut. So ein bisschen nervig finde ich es ganz generell aber auch inzwischen, dass die Kleinen so gar nix dürfen...

von Junijunge am 08.05.2020, 11:39



Antwort auf Beitrag von Junijunge

Ich werde bisschen rumtelefonieren. Ich finde schon, dass knapp 20 Euro einen Kinderhaarschnitt nicht zu wenig Geld ist, zumal das keine 20 min Arbeit sind. Vielleicht bin ich auch etwas empfindlich geworden, denn ich sehe es auch so, dass Kinder derzeit dermaßen hintenran gestellt werden, dass es ungerecht ist. Unsere sind dritte und 8. Klasse. Ich finde, dass die Kleinen zuerst in die Schule müssten. Erste Klasse zuerst, nicht die 4. Klasse 5 Tage die Woche. Die haben die Bildungsempfehlung. Kein Training für die Kinder, aber ein Tattoo kann man sich stechen lassen - sorry, aber da stimmt was nicht um Verhältnis. Ich bin auch für vorsichtiges Öffnen und denke auch nicht, dass die Maßnahmen zu viel waren. Aber die Jüngsten werden im Stich gelassen. Und der Friseur ist nur die Spitze des Eisbergs.

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 11:52



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, mein Mann hat einen Termin für 4 Stunden nach Anruf erhalten. Ist ein reiner Männerfrisör und es gibt hier Frisöre ohne Ende. Meiner Tochter habe ich die Spitzen geschnitten und mein Sohn verweigert seit einem Jahr den Frisör, jetzt klappt es super mit dem Pferdeschwanz... Meine Haare sind lang und sehen eh nur alle paar Jahre einen Frisör, hab jetzt selber geschnitten und will keinem den Termin wegnehmen Viele Grüße Aeonflux

von aeonflux am 08.05.2020, 11:45



Antwort auf diesen Beitrag

Für Ende des Monats ohne Probleme bekommen. Der ist schon mit vielen Haaren geboren und war schon zweimal zum Haareschneiden. Da gab es überhaupt keine Probleme mit dem Termin.

von DannaM am 08.05.2020, 12:22



Antwort auf diesen Beitrag

Unser Friseur nimmt keine Kinder unter 13. "Aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos." Steht so draußen dran. Ich bin so sauer, da geh' ich definitiv nicht mehr hin, auch wenn sie gut waren! Mein Kind hat nen Knoten im Haar, den wir nicht mehr rausbekommen. Wenn ich mich da dran mache, könnte man auch gleich den Schädel rasieren - bin da ziemlich talentfrei. Der Friseur im Nachbarort nimmt Kinder ab 6, wenn sie alleine klar kommen. Allerdings sind 23€ für nen Kinderkopf schon ordentlich... Mal sehen, was wir machen...

von InmeinemkleinenApfel am 08.05.2020, 12:48



Antwort auf Beitrag von InmeinemkleinenApfel

Nimm Haarspülung und kämm das langsam raus. Mußte ich sehr oft machen. Und da waren auch Knoten dabei, da dachte ich, das wird nix mehr

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 17:58



Antwort auf diesen Beitrag

Ich weis nicht, wie es bei meinem ehemaligen Arbeitgeber gehandhabt wird, aber ich habe einige Jahre als Friseurin gearbeitet. Kinderhaarschnitte lohnen sich einfach nicht, zumindest nicht zu den Preisen, die Eltern sich da vorstellen. Ich hatte teilweise Kinderkunden, besonders häufig kleine Jungs, die hatten die doppelte Haarmenge eines Erwachsenen, dementsprechend auch der Aufwand, an einem Kopf, der einfach nicht so stillhält wie bei einem Erwachsenen. Und dass dann am besten für 10€. Wir haben z.B. auch Samstags dann keine Kinder mehr drangenommen, weil die Termine da immer sehr begehrt waren. Einige Eltern sind dann aus Protest woanders hin und sind dann zum Korrektur schneiden wieder da gewesen. Will sagen, wenn es gerade sehr ausgebucht ist, dann sparen sich die Friseure das vielleicht einfach lieber. Und durch die verschärften Regeln, wie viele Personen sich im Laden aufhalten dürfen, ist es wahrscheinlich noch unattraktiver für die Friseure zur Zeit Kinderhaarschnitte anzubieten. Wenn ich meinem Kind nicht selbst die Haare schneiden könnte, würde es mich aber sicher auch sehr ärgern.

von AliceBrownful am 08.05.2020, 13:00



Antwort auf Beitrag von AliceBrownful

Wir bezahlen, wiegesagt knapp 20 Euro für einen Kinderhaarschnit. 18,50 sind es. Ich habe nochmal angerufen. Unter 23 Euro dürfen keine Haarschnitte gemacht werden. Ich finde das diskriminierend. Sorry. Da müssen wir jetzt durch. Lässt sich nicht ändern.

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 13:03



Antwort auf diesen Beitrag

Wir haben da kein Problem. Aber wenn du die Differenz bezahlst macht er es dann? Fänd ich auch sehr diskriminierend.

von DannaM am 08.05.2020, 13:07



Antwort auf diesen Beitrag

Mein Vierjähriger hat am Montag einen Termin (Bayern). Gott sei Dank, wir behelfen uns schon mit Haarspange, weil er nix mehr sieht... Er bekommt natürlich keinen Trockenschnitt, wie sonst, sondern muss die Haare gewaschen bekommen. Da er die Maske ganz cool findet, versuchen wir es mal damit, auch wenn er vom Alter her noch nicht müsste.

von Milchreiselli am 08.05.2020, 13:08



Antwort auf Beitrag von Milchreiselli

Habe bei meiner früheren Friseurin Termine. Die war eh immer besser, aber vom Weg her wesentlich ungünstiger. Die Jungs freuen sich, auch wenn der Große bis Ende Mai warten muss.

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 13:16



Antwort auf diesen Beitrag

Sehr merkwürdig. Bei uns kräht da kein Hahn danach. War heute mit meinem 11 jährigen und durfte sogar mit 2 m Abstand daneben sitzen. Alle mit Mundschutz natürlich. Und der Preis ist auch nicht gestiegen. Das einzigste ist halt das sonst alle einzeln einzutreten haben aber war ja schönes Wetter. Da konnte man ja mal kurz anstehen.

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 14:19



Antwort auf diesen Beitrag

Hier gibt es keinen Schnitt für unter 4-Jährige, weil sie keine Masken tragen. Zwischen 4 und 6 gilt das Maskentragen in Bayern als freiwillig, Pflicht ist erst ab 6. In unserer Ergo-Praxis ist es bisher kein Problem bei den 4 - 6 Jährigen, sie tragen ihre Masken ohne zu murren :) Mein Cousin hat einen Friseursalon und nimmt keine Kinder unter 4 Jahren. Er muß aber bei den Kindern die gleichen Sicherheitsvorkehrungen einhalten wir beim Erwachsenen. also nur MIT Haarewaschen und mit Maske. Er hat seit Montag auf und könnte schon ein Buch schreiben, wie stur manche Kunden sind. Diese müssen dann allerdings wieder gehen, hilft nix.

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 17:40



Antwort auf diesen Beitrag

Also Kinder bis 11 sind schon im Normalfall anstrengender als erwachsenen in der Frisurenbearbeitung, stoehrt mich sonst nicht ,da plane ich das mit ein. Jetzt gerade arbeiten wir so schon unter schwierigen Bedingungen und auch länger, da brauche ich keinen Zusatzstress. Außerdem sind die Bücher bei allen friseuren bis zu 4wochen gefüllt, da sind die chancen auf einen Termin gegen null. Bitte habt alle etwas mehr Verständnis untereinander, nicht nur beim frieseur auch in allen anderen Branchen, wo gerade nichts so läuft wie normal auch uns gefällt dass auch nicht und wir wollen mit den Regularien niemandem eine blutkraetsche verpassen , auch wir müssen uns danach richten, ob es uns gefällt oder nicht

Mitglied inaktiv - 08.05.2020, 22:15



Antwort auf diesen Beitrag

Bei uns (NRW) auch erst ab 12 Jahre

von Mausi1972 am 10.05.2020, 02:05