Coronavirus

Forum Coronavirus

ct- Wert

Thema: ct- Wert

Hallo, weiß jemand, warum der ct- Wert, der Auskunft über Viruslast und Infektiosität gibt, nicht automatisch von den Laboren an die Gesundheitsämter weitergeleitet wird? Man könnte Superspreader so besser im Auge haben bzw. bei niedriger Viruslast die Quarantäne gezielter und angemessener verhängen. Sollte es nicht eigentlich selbstverständlich sein, dass bei einem so grundlegenden Einschnitt der persönlichen Freiheit ( wie bei der 14 tägig verhängten Quarantäne), die Institutionen alles tun müßten , diese wirklich nur bei Notwendigkeit (unter Kenntnisnahme aller verfügbaren Parameter) zu verhängen? Wieso wird verfügbares Wissen so unengagiert ignoriert?

von Maca am 09.10.2020, 08:45



Antwort auf Beitrag von Maca

Diese Frage stellen sich viele. Aber wahrscheinlich ist es zu "kompliziert" noch ein paar Buchstaben und Zahlen mehr zu schriben (oder es wird nicht dafür bezahlt). LG Inge

von IngeA am 09.10.2020, 08:54



Antwort auf Beitrag von Maca

Ich kann sagen, dass ich im PCR Röhrchen bei einem Ct höher 30 weniger als 250 Kopien drinhatte. Oder dass ichbei einem niedrigen Wert eben eine hohe Kopienzahl habe. Es kann aber sein, dass die Abstriche eben besse roder schlechter gemacht wurden. Und inwieweit solche Menschen besser oder schlechter verbreiten, weiß man aktuellnoch nicht. Es sind mittlerweile nur noch 10 Tage Quarantäne.

von emilie.d. am 09.10.2020, 09:01



Antwort auf Beitrag von emilie.d.

.

von misses-cat am 09.10.2020, 09:18



Antwort auf Beitrag von misses-cat

Sorry, verwechselt mit Isolierung, mein Fehler.

von emilie.d. am 09.10.2020, 10:34



Antwort auf Beitrag von emilie.d.

Bei uns in bw gilt nach wie vor 14 Tage Quarantäne.

von Momvon3 am 09.10.2020, 17:01



Antwort auf Beitrag von Momvon3

Bei uns gibt es für den Index 10 Tage, dann wird angerufen und der Gesundheitszustand abgefragt. Ggf wird verlängert. K1 bekommt grundsätzlich 14 Tage ab dem letzten Kontakt gerechnet.

von Sonnenkäferchen am 09.10.2020, 19:20



Antwort auf Beitrag von Maca

Drosten hat das neulich in einem Interview mit der Zeit online auch schon thematisiert. Es ist wohl aber noch nicht ganz klar was genau wie funktioniert. Von daher wird das sicherlich kommen, aber jetzt noch nicht.

von Caot am 09.10.2020, 09:03



Antwort auf Beitrag von Maca

Problem ist, dass bei schlecht durchgeführten Abstrichen der Wert hoch sein kann, obwohl die Person infektiös ist.

von Sonnenkäferchen am 09.10.2020, 09:48