Coronavirus

Forum Coronavirus

Corona Warn-App

Thema: Corona Warn-App

Hattet ihr schon einmal eine Meldung über eine Risiko-Begegnung? Und habt ihr daraufhin etwas veranlasst? Gibt es denn etwas, was man tun sollte, wenn man so eine Mitteilung bekommt? Ich hatte bisher keine Risiko-Begegnungen, aber ich hab letztens überlegt, was wäre wenn.....?

von Kater Keks am 13.08.2020, 17:33



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

...... und finde, zu schnell und auf Teufel komm raus produziert. Händische Aktualisierung - das ist so ein Müll. Ich hab das schon so oft vergessen. Und Null Jnterscheidung zw. innen und außen. Ich weiß auch nicht so recht. Ich habe noch nie eine Risikobegegnung gehabt. Ich denke, erst bei „rot“ sollte man mal mit dem Hausarzt telefonieren. So würde ich es zumindest halten.

von Caot am 13.08.2020, 17:46



Antwort auf Beitrag von Caot

Ich habe sie erst seit zwei Wochen auf dem Handy....und weiß noch nicht wirklich was ich von ihr halten soll. Was meinst du mit „händischer Aktualisierung“? Bei mir aktualisiert sie sich von alleine.

von Kater Keks am 13.08.2020, 17:50



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

Ich muss auf einen Balken alle 24 Stunden zur Aktualisierung drücken. Dann prüft er die Begegnungen. Kann man anschließend im Protokoll nachlesen (bei Einstellungen am Handy).

von Caot am 13.08.2020, 17:52



Antwort auf Beitrag von Caot

Oh, okay.....

von Kater Keks am 13.08.2020, 18:09



Antwort auf Beitrag von Caot

Nach den neuen Updates ist das nicht mehr so, bei mir zumindest nicht. Ich find die App ok. Wenn man eine Begegnung haute und die Warnung rot ist sollte man sich testen lassen bzw sich an sein Gesundheitsamt wenden, steht in den FAQs. Ob drinnen oder draußen ist ja egal, draußen wäre ja sogar eher ohne Maske und um das per Bluetooth zu erfassen war man dann ja recht nah. Lieber dann einmal zuviel getestet würde ich meinen

von Anja+Calvin am 13.08.2020, 18:10



Antwort auf Beitrag von Anja+Calvin

abgesehen davon fände ich Warnung innerhalb der Familie schon wichtig, wenn das Kind oder der Mann es symptomatisch hat, sollte ich damit nicht arbeiten gehen.

von Leewja am 13.08.2020, 18:33



Antwort auf Beitrag von Leewja

Aber innerhalb der Familie spricht man doch miteinander? Trini

von Trini am 13.08.2020, 18:36



Antwort auf Beitrag von Trini

natürlich redet man da miteinander :))))) Vergiss mich einfach heute Abend, ich kann nicht mehr!

von Leewja am 13.08.2020, 18:38



Antwort auf Beitrag von Leewja

Na aber eine Warnung erhält man doch nur, wenn jemand positiv getestet wurde und dieses positive Testergebnis in die App einträgt, oder? Und wenn jemand positiv getestet ist, müsste der doch in Quarantäne zu Hause sitzen und dem dürfte man ja theoretisch gar nicht begegnen....oder hab ich da einen Denkfehler?

von Kater Keks am 13.08.2020, 18:38



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

schon gut!

von Leewja am 13.08.2020, 18:39



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

Und was ist mit den Begegnungen welche der Infizierte hatte bevor er von der Infektion weiss? Um die geht es nämlich bei der App. Nicht um mögliche Begegnungen nach der Mitteilung das man positiv ist und man sich in quarantäne aufhalten soll.

von Felica am 13.08.2020, 18:49



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

Aber du kannst ihm vor drei Tagen begegnet sein. Das erfasst die App. Und weil er vor da schon positiv hätte sein können wird dann geraten zu testen.

von Anja+Calvin am 13.08.2020, 18:49



Antwort auf Beitrag von Anja+Calvin

Ah klar, stimmt....soweit hab ich jetzt nicht gedacht.....ABER, es setzt immernoch voraus, dass der positiv Getestet das Ergebnis in der App erfasst. Oder?

von Kater Keks am 13.08.2020, 19:06



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

Person X begegnet dir am 1.8., ihr arbeitet zwei Stunden gemeinsam im Büro Person X und du, ihr habt die app. Diese hat die Begegnung am 1.8. Abgespeichert. Am 4.8. Bekommt person x Fieber und macht einen corona test, welcher positiv ist. Da corona eine Inkubationszeit von ca 14 Tagen hat, könnte person X am 1.8., bei der Begegnung mit dir, schon corona positiv gewesen sein, ohne es zu wissen, da er da noch keine Symptome hatte. Ansteckend war er am 1.8. Aber eventuell schon. Person X trägt das positive Testergebnis in die app ein, welche dir dann eine Risiko Begegnung meldet (nämlich die am 1.8. Mit dem vermeintlich gesunden X). SO funktioniert die App. Ich weiß nicht, was sich Menschen immer von einem COMPUTERPROgRAMM erwarten. Das soll erkennen, ob wer mns trägt oder nicht. Ob sich wer bei geschlossenen Türen im Nebenzimmer aufhält oder direkt neben dir steht... Himmel Hirn, wie zum Teufel soll die app DAS denn wissen???

von Lovie am 13.08.2020, 20:00



Antwort auf Beitrag von Lovie

Vielen Dank für die Erklärung! „.....Das soll erkennen, ob wer mns trägt oder nicht. Ob sich wer bei geschlossenen Türen im Nebenzimmer aufhält oder direkt neben dir steht......???“ Das hab ich auch nicht geschrieben....das die App nicht weiß, ob jemand MNS trägt oder nicht, ist mir klar.

von Kater Keks am 13.08.2020, 20:14



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

Der letzte Satz bezog sich auch nicht auf dich persönlich sondern allgemein. Ich war nur zu faul ein neues Post aufzumachen.

von Lovie am 13.08.2020, 20:41



Antwort auf Beitrag von Lovie

und wenn sie warnt lässt man sich halt testen dann ist man sicher egal ob der potentielle Anstecker MNS trug oder nicht

von Ellert am 13.08.2020, 21:25



Antwort auf Beitrag von Caot

Wie soll eine App zwischen drinnen und draußen unterscheiden???

von Feuerschweifin am 14.08.2020, 08:45



Antwort auf Beitrag von Lovie

...jedes GPS-Signal erkennt wo ich bin, drinnen oder draußen. Es ist naiv anzunehmen, dass das nicht gänge. Nur diese App kann es nicht. Es musste halt schnell etwas aus dem Boden geschossen kommen. Wobei ich das nicht kritisieren will. Die App ist ja nur ein Bruchteil einer Möglichkeit sich zu "schützen". Selbst das erkennen ob MNS oder nicht, ist technisch ohne Probleme umsetzbar. Nur wer trägt schon eine Kamera vor sich. Aber rein technisch betrachtet, Null Problemo.

von Caot am 14.08.2020, 09:18



Antwort auf Beitrag von Lovie

"Ob sich wer bei geschlossenen Türen im Nebenzimmer aufhält oder direkt neben dir steht... Himmel Hirn, wie zum Teufel soll die app DAS denn wissen???" Da wird auch die Signalstärke gemessen und in drei Kategorien unterteilt. Die positive Person die im Nebenraum gearbeitet hat, würde nicht auf deiner App erscheinen - es sei denn, eure Büros sind nur durch eine Gipswand getrennt.

von Johanna3 am 14.08.2020, 10:05



Antwort auf Beitrag von Caot

Also ich trag mein Handy in der Hosentasche und nicht ständig vorm Gesicht. Von wegen kein Problem zu erkennen ob MNS oder nicht... LG Inge

von IngeA am 14.08.2020, 17:03



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

Wenn die App dir ein Risiko anzeigt, steht da auch gleich, was du tun sollst - ganz einfach. LG sun

von sun1024 am 13.08.2020, 18:15



Antwort auf Beitrag von sun1024

Ach so, okay, danke. Das wusste ich nicht.

von Kater Keks am 13.08.2020, 18:39



Antwort auf Beitrag von Kater Keks

Meine Große hatte wohl eine Risikobegegnung. Wenn ich sie richtig verstanden habe, unterscheidet die App zwischen einem kurzen Vorbeilaufen und einem längeren Kontakt. Meine Tochter hatte wohl eine kurze Begegnung mit jemandem, der erkrankt war und musste nichts weiter tun. Silvia

von Silvia3 am 13.08.2020, 19:29



Antwort auf Beitrag von Silvia3

Ich habe diese App auch... aber was nützt es, wenn ich sie nur habe... und ein Infizierter nicht? Von daher... empfinde ich sie bald als schwachsinnig. Wenn müssen sie verpflichtend sein... sonst nützt es herzlich wenig.

von ak am 14.08.2020, 14:48



Antwort auf Beitrag von ak

Warte es ab... Im Moment sind nur noch zuwenig infiziert...

Mitglied inaktiv - 14.08.2020, 21:53