Coronavirus

Forum Coronavirus

Corona app

Thema: Corona app

Wenn diese kontact tracing app kommt. Wer lädt sich diese freiwillig runter? Und wenn diese sich "zwangsweise" auf das Smartphone laden würde. Wer würde dann außer Haus sein Smartphone nicht mehr mitnehmen bzw nur im Notfall einschalten? Ich würde definitiv zur zweiten Gruppe gehören. Jeckyll

Mitglied inaktiv - 20.04.2020, 21:23



Antwort auf diesen Beitrag

Ist ja mein Lieblingsthema . Ich hab gerade heute einen interessanten Artikel auf der Startseite von Web.de gelesen, dass sich immer mehr Wissenschaftler von der App-Idee mit dem zentralen Server distanzieren. Die andere Variante, wo wirklich nur die Handys kommunizieren, wird von denen vor allem aus Datensicherheitsgründen favorisiert, ist aber wohl die, an der am Ende weniger verdient werden kann und ist bei den Geldgebern nich sooo beliebt. So hab ich es jedenfalls verstanden. Ich bin ja die mit dem "Verfolgungswahn" und finde die App bedenklich, vor allem, wenn sie nicht freiwillig wäre. Auch wenn hier ja einige behaupten, das könnte man NIE verpflichtend einführen... Es passieren so viele Dinge, die wir noch vor 2 Monaten als Spinnerei abgetan hätten. Wie wär's gleich mit nem Chip im Genick, da könnte man auch gleich noch IQ und politische Gesinnung mit speichern. Und abendlichen Bierkonsum...für die Krankenkasse. Ich hab mein Handy fast nie dabei und würde es auch dann oft vergessen.

von As am 20.04.2020, 22:14



Antwort auf Beitrag von As

Ja genau - weil das auch beides gleich ist. Benutzt du Paypal? Oder payback Karten? Oder Kreditkarten? Oder überhaupt Karten ohne RFID gesicherten Geldbeutel? Oder WhatsApp? Oder googlemaps? Oder überhaupt dein Smartphone? Oder surfst du im Internet ohne jedesmal Cookies nein dank zu klicken? Oder nutzt Du Zoom? Oder Microsoft Share Server? Oder einen „kostenlosen“ E-Mail-Provider? Überall hinterlässt du deine digitalen Abdrücke - überall! Das alleinige mitführen deines Smartphones lässt dich zu jederzeit überall ortbar sein! Und sei dir sicher - alles, was nix kostet, bezahlst du mit deinen Daten! Da macht so eine App den Kohl ganz sicher nicht fett!

von kirshinka am 20.04.2020, 22:30



Antwort auf Beitrag von kirshinka

Das, was zu vermeiden geht, vermeide ich tatsächlich. Das ist meine Entscheidung. Anhand meines Handys ortet mich eher keiner, weil ich es eher selten bei mir habe. Ich habe kein WA. Ich weiß, dass ich trotzdem jede Menge Daten hinterlasse. Aber dazu habe ich mich freiwillig entschieden. Ich MUSS nicht mit Kreditkarte bezahlen oder Google-Maps nutzen. Zum Glück bin ich aber mit meinem App-Problem allein auf weiter Flur. Das weiß ich, weil auch meine Freunde meine Skepsis bekloppt finden. Es sollen ja 60 Prozent freiwillige Appnutzer genügen. Die sollten sich doch problemlos finden lassen. D.h., der Kelch darf dann bitte auch mal an mir vorbeigehen. Die App ist mir piepegal, aber ich bin gegen eine Verpflichtung. Vielleicht war das so nicht verständlich .

von As am 20.04.2020, 22:46



Antwort auf diesen Beitrag

Habe gelesen, dass sie wohl auf vielen Handys gar nicht funktionieren würde. Ich würde es vielleicht beim Einkaufen mitnehmen und bei der Arbeit, aber wenn ich im Wald laufen geh nicht. LG Muts

von Muts am 20.04.2020, 22:14



Antwort auf diesen Beitrag

Ich gehöre auch zur zweiten Gruppe!

von SybilleN am 21.04.2020, 07:33



Antwort auf diesen Beitrag

Die hätten ihren Spaß mit mir. Ich komme ja beruflich mit Coronapatienten in Kontakt, allerdings mit Schutzausrüstung. LG Inge

von IngeA am 21.04.2020, 08:14