Coronavirus

Forum Coronavirus

Abstriche in der Schule

Thema: Abstriche in der Schule

In Osthessen hat ein Gesundheitsamt eine Reihentestung (Abstriche) in einer Schule angeordnet. Gab da einen Haufen Aufregung durch einige Eltern. Gab da unter anderem auf der Seite von Osthessen-news.de bei Facebook die letzten 2 Tage sehr emotionale Diskussionen. Heute ergänzte Osthessen-News das ganze mit einem weiteren Artikel: https://osthessen-news.de/n11640420/nach-abstrichaktion-an-florenbergschule-schlagen-eltern-berechtigt-alarm.html Wurden bei euch in der Region solche Massentests in Schulen durchgeführt?

von hgmeier am 02.12.2020, 13:33



Antwort auf Beitrag von hgmeier

ja, im September wurde an unsere Schule so einer durchgeführt, 600 Schüler und 48 Lehrer. Die Kinder mussten dazu, waren vorher schon zu hause in Quarantäne, in die Schule fahren. Das DRK hat das gemacht. LG

von Maxikid am 02.12.2020, 13:42



Antwort auf Beitrag von hgmeier

Nein, aber zumindest alle Klassenkameraden meiner poitiv getesteten Kinder wurden abgestrichen. LG Inge

von IngeA am 02.12.2020, 14:01



Antwort auf Beitrag von hgmeier

Nein, bei uns (ebenfalls Hessen) nicht. Wird so etwas vorne weg angekündigt wann die Tests durchgeführt werden? Gibt es einen bestimmten Grund warum nur die eine Schule Reihentestung durchführt? Meine Tochter wusste davon auch nichts.

von Melli2011 am 02.12.2020, 14:29



Antwort auf Beitrag von Melli2011

bei uns wurde das 3-4 Tage vorher angekündigt. Nein und nicht jede Schule macht das bzw. hat das gemacht. Oder es wurde gleich die ganze Schule geschlossen, bei uns betraft es nur die 6. und 8. Klassen. LG

von Maxikid am 02.12.2020, 14:46



Antwort auf Beitrag von Maxikid

... denn was bezwecken sie damit ? Falls es an der Schule Fälle gab oder alle komisch erkältet sind - dann würde ich es verstehen. Aber einfach so, ohne wichtigen Grund: NEIN ! Immer wieder liest man, dass die Tests in Pflegeheimen und für wichtige Berufsgruppen knapp sind, da muss man dann nicht verstehen, warum Reihentestungen gemacht werden. Mit Begründung: gerne - dann ist es nachvollziehbar, warum. Ich würde mich oder meine Kinder dazu nicht zwingen lassen wollen. Lg, Lore

von Loretta1 am 02.12.2020, 16:45



Antwort auf Beitrag von Melli2011

Der Test ist nicht von der Schule sondern auf Anordnung des Gesundheitsamtes erfolgt - jedoch in der Schule.

von hgmeier am 02.12.2020, 16:59



Antwort auf Beitrag von Loretta1

Nun ja, wenn es da etliche Fälle gab und man weiß dass Kinder eher unspezifisch oder symptomlos infiziert sind, macht das wohl Sinn, bevor diese das unbemerkt weitertragen bzw. schon haben (die Eltern stehen ja z. B. nicht unter Quarantäne.

von miaandme am 02.12.2020, 17:42



Antwort auf Beitrag von hgmeier

Nein leider nicht. Schule sind doch egal. Darf doch nicht sein....ausserdem wehe das Kind wäre K1 oder positiv und muss in Q. .....zu Hause, mit Home shooling.... Die GS von Kind 2 wurde vom GA nicht mal über einen positiven Fall informiert, waren doch 2 Tage zwischen positiven Test und letzten Schulbesuch.... reicht denen

von memory am 02.12.2020, 17:07



Antwort auf Beitrag von hgmeier

Seid ihr betroffen? Waren denn die Kinder nicht vorher schon über Quarantäne? Verlinkte Artikel ist irgendwie nicht so plausibel.

von miaandme am 02.12.2020, 17:52



Antwort auf Beitrag von hgmeier

War das nicht die Schule mit sehr vielen positiven Fällen? Glaube davon gelesen zu haben. Wenn die Krankheitshäufung Anlass für den Test gegeben hat, wäre es für mich plausibel. Oder hat man die Positiven erst durch den Test entdeckt?

von As am 02.12.2020, 22:07