Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von elmo am 08.11.2003, 20:04 Uhr

riester-rente

hallo,

bei mir hat ein versicherungsfritze angerufen und mir von der riester-rente erzählt. solle ich doch unbedingt machen, wäre ja so toll, etc. ich bin nicht der typ der sofort nein sagt und habe mir das alles brav am tel angehört. klang auch ganz gut.

jetzt meinte eine freundin ich solle das blos lasen, solche vertreter würden da nur abkassieren.

ich muss leider gestehen da sich da total doof bin. ich habe keine ahnung von solchen dingen.

vielleicht kann mir einer von euch sagen was ich davon halten soll.

kurz zur info. ich bin alleinerziehend, mit kind, fast drei jahre. bin 29 und habe in einem jahr einen teilzeitjob wo nicht mehr wie 750,- netto rauskommen.

lg
elmo

 
2 Antworten:

Re: Ich hab gelesen,

Antwort von Jeanie am 09.11.2003, 8:42 Uhr

, dass sich für alleinerziehende die Riester-Rente in vielen Fällen lohnt.

Ruf doch mal bei der Verbraucherzentrale an und frag nach aktuellen Broschüren oder guck mal bei der STiftung Warentest/Finanztest, die haben bestimmt viele Angebote verglichen.

Auf jeden Fall nicht beim erstbesten Vertreter unterschreiben, da gibt es auch schwarze Schafe, die schnell merken, wenn man sich noch nicht gut informiert hat.

Gruß, Jeanie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: riester-rente

Antwort von Moneypenny77 am 09.11.2003, 13:53 Uhr

Ich bin Bankkauffrau und halte die Riester-Rente für riesengroßen Quatsch.

Viel zu unfelexibel, viel zu lanage Laufzeit und wenn Du Dir die staatliche Förderung prozentual auf Dein eingesetztes Kapital umrechnest (das Du bis zu Deiner Rente nicht wiedersiehst), liegt der Ertrag im Peanuts-Bereich!

Wenn Du meinen Rat hören möchtest:

Leg' Dein Geld in einen monatlichen Fondssparplan an. Je nach Alter in einer konservativen Aktienfonds (wenn Du unter ca. 35 Jahre bist) oder in einen Rentenfonds. Der Ertrag wird bis zu Deiner Rente auf JEDEN FALL über dem Wertzuwachs eines Riester-Produktes liegen (die Förderung bereits berücksichtigt) und Dein Geld ist "flexibel" angelegt, d.h. wenn Du VOR EINTRITT ins Rentenalter von 65 Jahren aus wichtigen Gründen an Dein Erspartes mußt (z.B. eine Operation o.ä.) kannst Du dran. Die Riester-Rente liegt fest, daraus gibt es kein "Entrinnen". Ich rate jedem, sein Kapital nicht länger zu binden als unbedingt nötig!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.