Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von surfingMama am 14.07.2003, 14:49 Uhr

Italien

Ich bin der Meinung, daß Stefani bei seinem politischem Stand wohl eher den Mund hätte halten sollen über seine subjektive Meinung, was die deutsche Bevölkerung angeht. Es ist ihm ja erlaubt seine eigene Meinung zu haben, nur dann hat er sich den falschen Job ausgesucht.
Was Berlusconi angeht, glaube ich, daß die deutsche Zeitung das ein bißchen aus dem Zusammenhang herausgezogen hat. Habe es selber beim italienischen Fernsehen gesehen.
Den Italienern ist es ja auch peinlich, daß so was geäußert worden ist.
Was mich jetzt unheimlich nervt, ist daß ich und mein Mann ständig darauf angesprochen werden.Er ist Italiener und seine Eltern haben im Norden Deutschlands ein gutlaufendes Restaurante. Ständig wird man jetzt mit diesem Thema genervt von den Gästen. Würde am liebsten ein Schild aufstellen, daß Stefanis Meinung nicht gleich die Meinung von ganz Italien ist.
Und da sind wir wieder genau so wie Stefani. Alle in einen Topf werfen. Sagt ein Italiener so was, meint es gleich ganz Italien.
Herr Schröder hätte darauf eigentlich nicht reagieren sollen. Nun hat er aber die beleidigte Leberwurst gespielt und sich auf dieses Kindergarten-Spiel eingelassen. Natürlich um seinem Volk beizustehen. Aber mal ehrlich. Bei so was, ist es wirklich nicht notwendig...

 
1 Antwort:

Re: Italien

Antwort von JoVi66 am 14.07.2003, 16:55 Uhr

Mit dieser :Italienurlaub oder nicht Diskussion haben wir doch gerade das klassische Beispiel von Verallgemeinerung, dem kaum einer wiederstehen kann. Auch ich schimpfe auf Berlusconi und Stefani und tue meine Meinung kund, gehe aber nach wie vor in meine Lieblings ital. Eisdiele oder Restaurant und eine meiner besten Freundinen ist gebürtige Mailänderin und mir käme es nicht im entferntesten in den Sinn die für irgendetwas verantwortlich zu machen oder zu boykotieren, wäre ja lächerlich. Aber: auf Bundesebene geziemt sich halt so ein Verhalten nicht . Und ein Staatsmann ist halt mal kein Normalbürger wie wir alle ( er geniest ganz außergewöhnliche Privilegien - man nehme nur "Immunität"- und muß deswegen auch außergewöhnlich bedacht handeln. Mehr Rechte , aber auch mehr Pflichten. Und das Schröders Aktion sowieso nur Symbolcharakter hat ( und er sich wahrscheinlich schon zig Mal vor Wut in den eigenen Hintern gebissen hat, weil er heuer nicht nach Amalfi oder wo auch immer hin darf nicht zuletzt weil er seine noch nicht ausreichend gefestigte Pos. in Deutschland zusätzlich verteidigen muß).
Von Führungspersonen wir eben immer etwas mehr erwartet.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.