Stillen

Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von greeen am 02.11.2021, 21:00 Uhr

Beim Abpumpen wird Milchmenge auf einer Seite immer weniger

Hallo,

Mein Kleiner ist jetzt 8 Wochen alt und Aufgrund ungünstiger Events in den ersten Wochen habe ich es leider nicht geschafft ihn an die Brust zu kriegen. Hebamme und Stillberaterin konnten mir auch nicht helfen :(
Ich habe mich damit abgefunden und Pumpe seit dem ab. Doppelseitig mit Pumpe aus der Apotheke. Möchte das er möglichst viel Muttermilch egal auf welchem Wege bekommt.
Nun zu meinem Problem, von Anfang an hat meine rechte Brust weniger Milch beim abpumpen gegeben, der Milchspendereflex setzt deutlich später ein als auf der anderen Seite und darüber hinaus neigt die rechte Seite sehr zu Milchstau. Jetzt nach 8 Wochen ist es so, das links ich immer mehr Milch passend zum Hunger meines Kleinen hab und rechts aber die Milchmenge kontinuierlich abnimmt. Kriege wirklich nur noch sehr wenig raus und auch nur wenn ich fast eine halbe Stunde am Stück abpumpe. Ist dass bekannt, dass eine Brust einfach Stück für Stück aufhört Milch zu geben? Ich hab schon alles probiert, Wärmekissen, Massagen, Steigerung der Abpumphäufigkeit, bis auf wunde Brustwarzen hat es nichts gebracht.

Lieben Gruß,
Anna

 
5 Antworten:

Re: Beim Abpumpen wird Milchmenge auf einer Seite immer weniger

Antwort von Bela66 am 03.11.2021, 16:11 Uhr

Hallo,

das Problem ist die Pumpe. Sie übt leider nicht denselben Reiz aufs Gehirn (und das steuert Milchbildung und Milchspendereflex) aus, wie der Anblick, der Duft und das Saugen des Babys. Und das macht sich meist zuerst in der schwächeren Brust bemerkbar. Jede Frau hat hier quasi eine Schokoladenseite, also eine Brust, bei der alles besser klappt als bei der anderen, das war bei mir auch so.

Ich fürchte, mit der toten Maschine wirst Du nicht mehr Milch erzwingen können. Ich würde trotz aller Entmutigung nicht aufgeben und weiterhin das Anlegen probieren.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beim Abpumpen wird Milchmenge auf einer Seite immer weniger

Antwort von Mali3 am 03.11.2021, 21:27 Uhr

Bei mir kam auf einer Seite auch etwa 3 Wochen nur ein Drittel der Menge als auf der anderen Seite. Ich hatte mein Baby immer neben mir beim pumpen, habe mit ihr gekuschelt und Babymassage gemacht. Irgendwann hatte ich auf beiden Seiten etwa gleich viel. Milch kam schnell und reichlich. Jedoch hatte ich eine Phase als sie mobiler wurde, da hatte ich häufig mit Milchstau zu kämpfen. Zudem haben die älteren beiden häufig beim pumpen gestört. Die stressigen Momente habe ich mit der Zeit in den Griff bekommen. Mini hat genug Spielzeug und Babykekse mit der ich sie beschäftigen kann. Die großen beiden nehmen jetzt auch mehr Rücksicht und seither gibt es keine Probleme mehr. Ich denke schon, dass sich das einfach mit der Zeit einpendelt. Wärme vorher, Massagen und das Baby in direkter Nähe dann klappt das. Ich mache das seit immerhin 9 Monaten so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beim Abpumpen wird Milchmenge auf einer Seite immer weniger

Antwort von Mali3 am 03.11.2021, 21:34 Uhr

Und ich habe bis zum 6. Monat versucht anzulegen. Dann kamen die Zähne und ich habe es daraufhin endgültig aufgegeben. . Helfen konnte uns auch keiner. War immer direkt wund. Ursache ließ sich nicht eindeutig Feststellen und irgendwann hatte ich auch einfach nur noch Angst vor den Schmerzen beim anlegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beim Abpumpen wird Milchmenge auf einer Seite immer weniger

Antwort von greeen am 06.11.2021, 16:59 Uhr

Ich hab meinen Kleinen fast immer neben oder manchmal auch auf mir. Hab die Brust jetzt auch Mal beim Frauenarzt schallen lassen. Sie ist einfach "langsamer" als die andere und noch nicht richtig entleert eher ich bei der anderen den abpumpvorgang beende, dadurch entsteht immer mehr eine disbalance. Versuche sie jetzt länger abzupumpen, aber dadurch wird sie immer wunder. Hab mich damit abgefunden, dass wenn ich es schaffe auf der einen Seite genug Milch für den Kleinen zu produzieren, dann bin ich damit zufrieden.
Meine Achtung dafür, so lange mit Kleinkindern abzupumpen. Ich finde es Zeit und nervenaufwendig, dabei hab ich bisher nur ein Kind welches Aufmerksamkeit möchte. Mich motiviert es, dass zu hören und länger durchzuhalten, danke :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beim Abpumpen wird Milchmenge auf einer Seite immer weniger

Antwort von Faolana am 10.11.2021, 7:43 Uhr

Bezüglich der Wunden Brustwarzen hast du die richtige Größe gewählt? Denn meistens entstehen diese wenn du die falsche Größe hast. Die kann sich nämlich auch währenddessen verändern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Stillforum - Forum für stillende Mütter:

Milchmenge beim abpumpen 16 Tage nach Entbindung ?

Hallo, habe heute das 1. Mal abgepumpt und es klappt auch und mein Kleiner trinkt sowohl an der Flasche als auch an der Brust. Meine Frage ist ob 70 ml ausreichend sind damit er satt wird ? Mehr kam nicht bis jetzt und aus meiner linken Brust kommt auch weniger als aus der ...

von September-Baby 19.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen Milchmenge

Abpumpen ab cirka 6. Monat

Hallo ihr Lieben,Ich stille seit Geburt meines Sohnes voll.Er wird in 1,5 Monaten 6 Monate alt und ich habe dann vor abzupumpen,damit auch der Papa die Flasche geben kann und auch damit er sich daran gewöhnt,da ich wenn der Kleine 1 Jahr alt wird,wieder arbeiten gehen ...

von Nelli888 16.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen

1 Flasche Abpumpen

Hallo! Mein Sohn (3 Wochen) wird voll gestillt. Ich würde gerne 1 Flasche/Mahlzeit pro Tag Abpumpen, damit der Papa diese am Abend geben kann. Wie gehe ich am Besten vor? Wann soll ich wie viel Abpumpen und wie muss ich die Milch bis am Abend aufbewahren? Und muss die ...

von cariini_riini 03.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen

Ab wann Abpumpen?

Hallo zusammen, momentan erwarte ich unser erstes Kind und mache mir natürlich auch Gedanken übers Stillen. Auf jeden Fall möchte ich versuchen zu stillen und wollte einfach mal nachfragen, ab wann man auch beginnen kann Milch abzupumpen. Sinn wäre für mich erstmal nur, dass ...

von Tatj101 24.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen

Milch abpumpen und kaum noch milch

Hallo ihr lieben, Ich bin verzweifelt.. ich hatte ganz gut Milch und wollte trotzdem etwas abpumpen und gestern kam auch gut was und nun ist meine Brust seit gestern Abend total weich und bildet kaum Milch, wie kommt das? Man sagte mir das durch das abpumpen die Milch mehr ...

von Manoen0511 21.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen

Stillen und Abpumpen

Hallo :) Ich habe letze Woche meinen Sohn durch einen Kaiserschnitt entbunden. Das stillen klappt super und Milcheinschuss hatte ich auch keine zwei Tage später. Nun bin ich aber täglich für etwa 4 Stunden nicht zuhause, mein Partner allerdings. In dieser Zeit würde er den ...

von Nextmummy 28.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen

Ist abpumpen das aus fürs Stillen?

Hallo, ich soll erst mal die Milch nur abpumpen. Ich habe ziemlich entzündete Brustwarzen. zur Entlastung pumpe ich erst mal ab und dann wollte ich wieder stillen. Ich habe nur so Angst das das abpumpen das aus für das Stillen bedeutet. Die Milch ist nicht sehr viel die beim ...

von Jenhuber 14.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen

Wie oft sollte ich am Tag abpumpen?

Guten Tag zusammen, ich habe immer entzündete Brustwarzen und damit die zur Ruhe kommen, soll ich die Milch mit einer Pumpe abpumpen. Ich versuche das jetzt seit 2 Tagen und habe das Gefühl das es immer weniger wird. Wie oft sollte man denn am Tag die Milch abpumpen? Die ...

von Leomähnchen 01.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.