Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Hungergefühl des Kindes

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Stillexpertin,

seit Anfang letzter Woche gehe ich wieder Vollzeit arbeiten. Mein Mann bringt meinen Sohn (fast 5 Monate) zweimal täglich zum Stillen. Alles klappt super, Sohn ist immer gut gelaunt... allerdings weiß ich nicht so genau, ob es meinem Sohn reicht. Das Problem ist, dass er wenn er mit Papa alleine ist nie zeigt, dass er Hunger hat. Bisher hat mein Mann ihn immer gebracht, wenn er glaubte dass es "soweit" sein könnte...Wenn mein Sohn mich dann sieht, kann es dann auch garnicht schnell genug gehen, aber bis dahin...kein Anzeichen auf Hunger...Am WE kommt er dann alle 1.5-2h, da stille ich nach Bedarf, die Woche über "zwingen wir ihm dann quasi den 3-3.25h Rhythmus auf...ich befürchte daher dass es ihm zuwenig sein könnte... Macht es Sinn bei dem Wetter ihm wenigsten Wasser anzubieten, oder sollen wir uns doch auf das Hungergefühl unseres Sohnes verlassen, und sogar warten bis er zeigt wann er will?. Bevor ich arbeiten ging, war der Rhytmus ca 2.5 h...

Vielen Dank für Ihre Hilfe

LG

von huepfdohle am 31.05.2012, 17:22 Uhr

 

Antwort auf:

Hungergefühl des Kindes

Liebe huepfdohle,

ich würde jetzt erst einmal abwarten und vorsichtshalber wiegen.
Wenn Ihr Sohn gut zunimmt, können Sie so weitermachen, ansonsten können Sie auch abgepumpte Muttermilch daheim lassen, die Ihr Mann mit einem Becher anbieten kann.

Bald kommt ja auch die Beikostzeit, dann kann Ihr Mann etwas Brei anbieten, wenn er den Eindruck hat, dass das Baby hungrig ist.

Finde ich ja süß, dass er Ihnen das Kind zum Stillen bringt und Ihr so ein tolles Team seid :-).

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 31.05.2012

Antwort auf:

Hungergefühl des Kindes

danke... ich bin auch ganz stolz auf meine zwei Männer ;-).

Danke für die schnelle Antwort!!!
LG und ein schönes WE

von huepfdohle am 01.06.2012

Antwort auf:

Hungergefühl des Kindes

:-)

Dir auch
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 01.06.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Hungergefühl

Hallo, ich stille jetzt seit 7 Monaten. Meine Tochter hat sich immer das genommen was sie brauchte. Wenn sie Hunger hatte, hatte sie Hunger und wenn nicht, dann wollte sie auch nicht an die Brust. Seit der Einführung von Beikost werden die zusätzlichen Stillmahlzeiten immer ...

von Biggi123 28.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hungergefühl

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.