Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Füttern dauert ewig - Wachstumsschub???

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo,

meine kleine Maus ist jetzt 4 1/2 Wochen alt. Da sie an der Brust nicht richtig trinken kann (weit hinten liegender Unterkiefer) bekommt sie abgepumpte Muttermilch aus der Flasche.
Das klappt auch eigentlich ganz gut, wobei sie seit ein paar Tagen entweder so hastig trinkt, dass sie einen Teil der Milch wieder ausspuckt oder aber sie fängt total gierig an zu trinken, hat aber dann schon nach ca. 30 ml scheinbar keinen Hunger mehr, sondern nuckelt nur noch an der Flasche. Dann fängt sie nach einer Minute wieder an zu trinken und hört nach 1-2 Zügen wieder auf. Das Spielchen geht dann eine ganze Zeit so, bis sie ihre Menge getrunken hat (in der Regel um die 100 ml). Lege ich sie vorher weg im Glauben sie hat keinen Hunger mehr oder aber weil sie eingeschlafen ist fängt sie nach ein paar Minuten wieder an zu quengeln und will trinken.
Da ich nach dem Füttern immer für die nächste Mahlzeit abpumpe, bin ich gut und gerne mal 1 1/2 Stunden beschäftigt.

Ansonsten ist meine Tochter seit ein paar Tagen unruhiger als zuvor und schläft nur auf dem Arm ein und weiter. Legt man sie weg, wacht sie häufig sofort wieder auf.

Kann dies in Zusammenhang mit einem Wachstumsschub stehen? Und haben Sie vielleicht irgendwelche Tipps, wie die Kleine zügiger ihr Trinkpensum schafft?

Vielen Dank!

von schokihexe am 02.11.2012, 15:11 Uhr

 

Antwort auf:

Füttern dauert ewig - Wachstumsschub???

Liebe Schokihexe,

probiere mal, ihr einen kleineren Sauger zu geben, damit sie sich nicht verschlucken kann. Ansonsten ist es beim Füttern mit der Flasche genauso wie beim Stillen: Es ist ok, wenn ein Baby auch mal nur 30 ml trinkt. "Nach Bedarf" heißt ja, nach Bedarf des Babys, und der kann mal groß und mal klein sein :-)

Was du mal ausprobieren könntest ist, ob sich ihr Verhalten ändert, wenn du sie ganz intensiv trägst. Durch das Saugen befriedigen die Kleinen ja auch ihr Bedürfnis nach Nähe, Geborgenheit, Sicherheit, und das geht im Tragetuch ebenso gut... Ich denke, vor allem wenn sie nur wenig getrunken hat ging es ihr nicht so sehr um die Milch, als um die Befriedigung eben dieser Bedürfnisse...

Es kann aber auch, wie du vermutest, gut sein, dass sie einen Wachstumsschub durchmacht. Dann sollte sie nächste Woche wieder ausgeglichener sein.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 03.11.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Ab wann kann man relativ bedenkenlos Muttermilch per Flasche füttern?

Liebes Expertenteam, ich bekomme bald mein erstes Baby und habe vor, voll zu stillen. Ich habe gehört dass man besonders am Anfang lieber auf künstliche Sauger verzichten soll, damit es zu keiner Saugverwirrung kommt. Jetzt meine Frage: Sollte es mal nötig sein, dass ich ...

von lieselotte1310 12.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

wie schaffte man es früher die Babys ab 4.Monat zu füttern,trotz Beikostunreife?

Hallo, mich interessiert wie man früher schon die Babys so früh füttern konnte,wenn sie doch in dem Alter noch nicht reif für die Beikost sein konnten,d.h.Brei wieder mit der Zunge rausschieben? Wie haben sie da alle schon so früh essen können? Bzw.es gibt ja heute auch ...

von Sonja-Lady 20.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

Muttermilch füttern

Hallo, seit gestern habe ich wieder angefangen zu arbeiten, mein Mann sollte meiner Kleinen abgepumpte Milch füttern. Vorher hatte er es schon 2x probiert, da hat sie problemlos aus der Flasche getrunken. Gestern hat sie die Flasche allerdings völlig verweigert. Mein Mann hat ...

von faraday 31.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

Füttern von abgepumpter Milch

Hallo, ich werde demnächst wieder arbeiten gehen und mein Mann füttert dann abgepumpte Milch. Da ich nur einmal pro Woche arbeite, werde ich die Milch wohl immer einfrieren und dann am Tag vor dem Arbeitstag wieder auftauen. Nun meine Frage: Normalerweise stille ich eine ...

von faraday 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

Milch dauerhaft abpumpen und per Flasche füttern?

Hallo, ich habe da mal eine Frage. Und zwar denke ich, dass meine 11-Wochen alte Tochter nicht genug an meiner Brust trinkt und somit ständig Hunger hat. Ich muss dazu sagen, dass sie nachts sehr gut schläft (ca. 10-11 Stunden mit kurzer Stillunterbrechung). Tagsüber schläft ...

von Vicky1983 15.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

Kann man länger als es oft nötig ist überhaupt Milchnahrungen weiter füttern ?

Guten Tag ! Ich habe Ihnen eine Frage gestellt , die sie mir doch sicherlich beantworten können ? Mein Baby bekommt von mir täglich Pre Milch Nahrung per 250 ml oder 300 ml Fläschchen gefüttert , und möchte aber gerne damit weiter machen , wo es denn doch schon Kindermilch ...

von Sibille 25.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

Welchen Abend/ Nachtbrei? Was füttern wenn man mal unterwegs ist?

Hallo Ihr beiden, 1. was sollte man als Abend bzw. Gute Nacht Brei füttern? Ich stille noch mehrmals am Tag. 2. ich gebe unserer Tochter ( 7 Monate) mittags immer 1/2 bis 3/4 Gläschen Gemüsegläschen. Was kann ich ihr statt dessen geben wenn wir mal einen Tagesausflug ...

von Blonder-Engel 27.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

Saugverwirrung durch häufiges Füttern mit abgepumpter Milch

Hallo liebe Stillberaterinnen, ich hätte mal wieder ein Anliegen: da ich seit gut 4 Wochen unsere Tochter alle 2-1 1/5 Stunden nachts stille (siehe Beitrag vom 24.04.) und ich dadurch ein ziemliches Schlafdefizit entwickelt habe, will mein Mann mir nun 1 Nacht "schenken" ...

von Wanda79 25.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: füttern

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.