Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Fetthaltige Ernährung der stillenden Mami = Gewichtszunahme beim Baby?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Frau Welter,

ich stille nicht mehr, mich beschäftigt aber noch die Frage: kann ich als stillende Mutter durch besonders fettreiche Ernährung Einfluss auf den Fettgehalt der Muttermilch nehmen?

Hintergrund: unsere kleine Maus hat in der ersten Zeit nicht ganz so zugenommen und meine Hebamme hat mir dann empfohlen, mich fettreicher zu ernähren (ich habe verrückte Sachen gemacht wie Müsli mit bissle Milch und vieeeel Sahne, nur noch Sahnepuddings gefuttert; viele Gerichte wurden dick mit Käse belegt, ...).
Letztlich hat sich das Gewicht nach einem kleinen Knick in der Gewichtskurve ganz normal entwickelt (bis heute hin).

Hat die Ernährung einer stillenden Mami tatsächlich diesen Einfluss oder sind es immer mehrere Faktoren zusammen, die zum hoffentlich gewünschten Ergebnis führen (häufig anlegen, eine Seite mindestens 10 min anbieten, damit "zum Schluss" hin auch die fettere Hintermilch kommt).

Freu mich auf eine Antwort
Schöne Grüße die nicht-stillende KleineMaus ;-)

von KleineMaus12 am 13.05.2013, 21:04 Uhr

 

Antwort auf:

Fetthaltige Ernährung der stillenden Mami = Gewichtszunahme beim Baby?

Liebe KleineMaus12,

obwohl sich Frauen in verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Kulturen sehr unterschiedlich ernähren gibt es so gut wie keine Unterschiede in der Zusammensetzung der Muttermilch. Es ist sehr schwierig bis unmöglich, die Milchzusammensetzung deutlich über die Ernährung zu beeinflussen. Dies mag ein Schachzug der Natur sein, um das Überleben des Babys zu sichern. influss auf Geschmack und Geruch der Milch hat die Ernährung allerdings schon – wenngleich Schokolade die Milch nicht wirklich süßer macht, da der Kohlenhydratanteil nicht verändert wird.

Denise Both hat ein paar Beispiele zusammengestellt, in wie weit sich die Zusammensetzung der Muttermilch durch die Ernährung beeinflussen lässt oder eben nicht.
Eiweiß
Der Eiweißgehalt der Muttermilch wird nicht durch die Ernährung beeinflusst. Erstaunlicherweise ist er auch bei dauerhaft unterernährten Frauen hoch.
Fett
Der Fettgehalt der Muttermilch wird durch die Ernährung nicht beeinflusst. Die Zusammensetzung des Muttermilchfetts (Fettsäurenzusammensetzung und Verhältnis von ungesättigten zu gesättigten Fetten) lässt sich jedoch deutlich über die Ernährung der Frau beeinflussen.
Laktose
Der Laktosegehalt der Muttermilch kann nicht über die Ernährung beeinflusst werden.
Energie
Der Energiegehalt der Muttermilch bleibt unabhängig von der Ernährung. Selbst dauerhaft
unterernährte Frauen bilden Muttermilch mit annähernd gleichem Energiegehalt.
Fettlösliche Vitamine lassen sich nur schwer beeinflussen, kurzfristige Veränderungen der Ernährungsgewohnheiten scheinen keinen Einfluss zu haben.
Vitamin A
bei unterernährten Müttern bewirkt die Gabe von Vitamin A eine Erhöhung des Vitamin A Gehaltes der Mutter
Vitamin D
Gehalt in der Muttermilch nur gering beeinflussbar, um eine deutliche Erhöhung zu bewirken, müssten so hohe Dosen gegeben werden, dass es für die Frau schädlich ist.
Vitamin E
bislang nicht untersucht
Vitamin K
bei unterernährten Müttern Erhöhung des Gehaltes in der Muttermilch durch zusätzliche Gabe möglich, bei Müttern mit ausgewogenem Ernährungszustand nicht.
Wasserlösliche Vitamine (B, C) sind stark durch die Ernährung der Frau abhängig.
Mineralstoffe: Mit Ausnahme von Jod, Fluor und Mangan ist der Gehalt an Mineralstoffen in der Muttermilch nicht über die Ernährung beeinflussbar.

Eine stillende Mutter, die sich ausgewogen ernährt, braucht normalerweise keine zusätzlichen Vitamin oder Mineralstoffpräparate. Bei nachgewiesenen Mangelzuständen, sollten diese allerdings gezielt behandelt werden.

Wie Du siehst, lässt sich die Zusammensetzung der Mutter kaum beeinflussen, so dass es Unsinn ist, aus diesem Grund zu einer besonders proteinreichen Ernährung zu raten oder, dass die Frau nun fetttriefende Pommes oder tafelweise Schokolade in sich hineinstopft, um sich möglichst kalorienreich zu ernähren. Stattdessen sollte die Frau für ihr eigenes Wohl auf eine möglichst abwechslungsreiche, naturbelassene Ernährung mit hohen Nährstoff , Vitamin und Mineralgehalt achten.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.05.2013

Antwort auf:

Fetthaltige Ernährung der stillenden Mami = Gewichtszunahme beim Baby?

Liebe Biggi,

sehr interessant .... Beim nächsten Mal bin ich besser informiert dank Dir!
Danke!

Schöne Grüße
KleineMaus

von KleineMaus12 am 14.05.2013

Antwort auf:

Fetthaltige Ernährung der stillenden Mami = Gewichtszunahme beim Baby?

:-))

von Biggi Welter, Stillberaterin am 14.05.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Ernährung und nächtliches Stillen Baby 9,5 Monate

Hallo liebe Biggi, ich habe eine Frage und würde mich über Deine Meinung dazu freuen. Meine Tochter ist nun 9,5 Monate alt. Sie bekommt Morgens, Mittags, Abends Brei und je nach Situation auch mal Nachmittags Brei (oder stillen). Nach dem Abendbrei bekommt sie dann auch ...

von arwen-81 09.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

ernährung 7 monate altes baby

hallo! unser kleiner (noch nicht ganz 7 monate) isst mit begeisterung mittags und abends brei, mittags gemüse-getreide-(fleisch) abends getreide-obst (ca.130 gramm, das ist aber mal weniger, mal mehr). gestillt wird er am vm, am nm und vor dem schlafen. dazu kommen nachts 2 ...

von agilele 12.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Zwiemilch ernæhrung bei 16 wochen altem baby

Hallo ! Mein Sohn ist jetzt am samstag 16 Wochen alt er wird bis dato voll gestillt, nimmt auch super zu, bei der 3 Monats kontrolle hatte er bereits 6515 gr ( Geburtsgewicht war 3100gr niedrigstes 3006gr) und ist gute 61cm gross (49cm bei geburt) Stillen klappt im grossen und ...

von alyana 29.08.2012

Frage und Antworten lesen

Abstillen und Ernährung 11 Monate altes Baby

Meine Tocher ist jetzt fast einjährig, ich habe nach 6 Monaten mit Beikost angefangen allerdings schwankte das immer, zwischendurch gab es fast ein ganzes Glas Gemüse und Fleischbrei mittags dann nachmittags Obst, den Abendbrei mit Getreide Hat sie anfangs allerdings nur ohne ...

von Clg 17.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Ernährung 9 Monate altes Baby OK?

Hallo, mein Sohn wird am 23.3. 9 Monate alt, wiegt knapp über 10 kg. 6 Monate habe ich voll gestillt und dann langsam zugefüttert. Zur Zeit stille ich ihn morgens, dann gibts einen Mittagsbrei, dann nachtmittags wieder stillen, abends Brei u. vorm Schlafengehen wird ...

von Sonne2828 15.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Baby erkältet/ durch Ernährung MM verbessern

Hallo liebe Stillberaterinnen, meine 11 Wochen alte Tochter ist seit drei Tagen erkältet. Erst hatte sie "nur" einen Schnupfen mit verstopfter Nase, doch seit gestern hat sie auch Husten. Die Kinderärztin hat mir Nasentropfen und Hustensaft aufgeschrieben. Da ich ihr so ...

von Purzelmaus1412 24.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Ernährung Baby 7,5 Monate

Hallo Biggi, ich habe eine Tochter mit 7,5 Monaten, die alles verweigert was auch nur annähernd mit Brei zu tun hat. Probiert habe ich bisher, Karotte,Kürbis, Pastinaken, GKF-Brei, Gemüse selbst gekocht und püriert,Milchbrei verschiedene Sorten,Grießbrei fertig und auch ...

von Jasmin79 29.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Ernährung 6,5 Monate altes Baby

Guten Abend, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mein Baby richtig ernähre, vor allem mit dem Trinken bin ich mir sehr unsicher, vielleicht können Sie mir einen Rat geben. Meine kleine ist 6,5 Monate alt. Bis zur Vollendung des 5. Monats hab ich sie voll gestillt. Dann mit ...

von Joha 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Ernährungsplan, Baby 10 Mo

Guten Abend, bräuchte mal bitte kurz eine Meinung zum momentanen Ernährungsplan von meinem Baby, 10 Monate: 8h - halbes Schnittchen Brot mit Butter 12-13h Brei (Gemüse, Kartoffeln, Fleisch, 3TL O-Saft, 1 TL ÖL/ Butter) 14.30-15h 1 Zwieback oder Reiswaffel 16.30-17h ...

von Katinka1973 02.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Babys Ernährung

Hallo! Mein Kleiner, bald 8 Monate, wird oft gestillt und bekommt Beikost. Der Essensplan sieht z.Zt. so aus: Stillen, 14h Mittagsbrei, Stillen, 18h Getreide-Milchbrei, Stillen, stillen, stillen.... Meine Frage(n): den Milchbrei rühre ich mit 100ml Wasser und 100 ...

von Katinka1973 29.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.