kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
 

Anzeige

Anzeige

 
  Biggi Welter - Stillberatung

Biggi Welter
Stillberatung

 

Antwort:

Re: Antikörper über Muttermilch

Liebe zsarah2008,

während der Schwangerschaft erhält das Kind von seiner Mutter Antikörper gegen bestimmte Krankheiten. Auf diese Weise ist es in den ersten Monaten vor (vielen) Infektionen geschützt. Allerdings ist dieser Schutz nicht 100prozentig und das Kind ist auch nicht vor allen Krankheiten geschützt. Unter anderem hängt der Schutz auch davon ab, welche Krankheiten die Mutter selbst bereits gehabt hat.

Über die Muttermilch erhält das Kind dann ebenfalls Antikörper, die es vor bestimmten Erkrankungen schützen. Allerdings kann die Mutter dem Kind nur Antikörper gegen die Krankheiten übermitteln, die sie selbst durchlebt hat oder gegen die sie geimpft wurde (hier gilt jedoch keine Pauschalaussage, manche Impfungen führen nicht dazu, dass die Mutter Antikörper weitergeben kann).

Der Übertritt für die einzelnen Antikörper über das Stillen ist sehr unterschiedlich und keinesfalls wird dadurch eine Impfung ersetzt oder besteht eine Garantie, dass das Kind absolut vor einer Ansteckung geschützt ist.

Kein Antikörperübertritt erfolgt für Lues, Scherichia Coli, einzelne Salmonellosen und Shigellosen, ein sehr geringer Antikörperübertritt ist für Hämophilus, Keuchhusten und Streptokokken zu erwarten. Ein guter Antikörperübertriit erfolgt für Diphterie, Tetanus, Salmonella H, Röteln, Mumps, Polio und Masern.

Tatsächlich verringert sich der Nestschutz allmählich, je älter das Kind wird. Aber wie lange er anhält, ist von Kind zu Kind, aber auch für jede Krankheit unterschiedlich.


LLLiebe Grüße
Biggi


von Biggi Welter am 09.08.2018
 
 
Frage beantworten
Frage stellen
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede:

Wieviel Muttermilch braucht es für Antikörper?

Hallo! Eine Frage klingt vielleicht etwas komisch... Ich hab zwei Söhne, 22,5 Monate und 8 Wochen. Der Kleine wird mit Zwiemilch ernährt. Wir sind gerade alle erkältet, wobei es den Kleinen bisher kaum erwischt hat und mich acheinbar am schlimmsten. Der Große ist auch ...

lilke   20.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Antikörper, Muttermilch
 

Antikörper in der Muttermilch

Hallo, momentan macht mir die Masernwelle hier in Berlin Sorgen. Meine Kleine ist 6 Monate alt, ich bin 2x gegen Masern geimpft. Ich habe hier im Forun gelesen, dass auch Antikörper für den Masernschutz in die Muttermilch übergehen, die das Baby schützen können. Von ...

Bibi242   06.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Antikörper, Muttermilch
 

Antikörper in Muttermilch

Liebe Biggi, stimmt es, dass Antikörper in der Muttermilch im 2. Lebensjahr des Kindes kaum mehr vorhanden sind bzw. nur noch wenig Wirkung zeigen? Unser Kinderarzt ( ist dem Stillen gegenüber sehr positiv eingestellt) meinte das bei unserem letzten Besuch. Danke für Deine ...

Maulwurfn   22.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Antikörper, Muttermilch
 

Bilden sich eigene Antikörper, bzw.ein "Immungedächtnis"?

Hallo liebes Stillteam, hier gab es eine Streitfrage zu folgendem Thema: Mein 9 Monate alter Sohn wird von seinem großen Bruder großzügig mit Viren und Bakterien aus dem Kindergarten versorgt. Seit dem Sommer kommt der kleine nicht mehr aus dem Schnupfen und Husten ...

CK18   02.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Antikörper
 

Antikörper durchs stillen

Liebe Biggi, liebe Kristina, meine Tochter (2,5) hatte von so bis mi einen Magendarminfekt. Seit heute morgen habe ich ihn leider auch, zum Glück nur leicht mit Durchfall ohne Erbrechen. und seit abends nun auch mein Mann. Nur unser kleiner Sohn (7,5 Monate) ist noch fit. Ich ...

JunasMama   19.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Antikörper
 

Stillen überträgt Antikörper?

Hallo! Ich weiß nicht ob man mir die Frage hier beantworten kann. Ich wüsste gern ob es wahr ist das ich beim Stillen Antikörper auf meinen Sohn übertrage? Wenn ich z.B. ne Erkältung habe und ihn dann anstecke, wird er dann schneller gesund als ein Flaschenkind? Man liest ...

Früchtetea   12.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Antikörper
 

Antikörper durch Stillen?

Hallo Ihr 2! Könnt Ihr mir sagen, wie sich das mit den Antikörpern und dem Stillen verhält? Meine Kleine ist ja nun schon 6 Mon. und der Nestschutz somit nahezu aufgebraucht. Ich stille weiterhin voll. Wie ist das, wenn sie einen Infekt bekommt (Erkältung) und mich ansteckt, ...

anneberlin-7.ssw   15.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Antikörper
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia