Dr. med. Vincenzo Bluni

Rhesus-negativ - Antikörperbildung möglich?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni,

ich bin Rhesus-negativ, mein Mann Rhesus-positiv. Ich habe ein Kind aus meiner ersten Schwangerschaft. Hier habe ich regulär die Spritzen gekriegt und alles war in Ordnung.

Im April hatte ich einen ganz leicht positiven Schwangerschaftstest und am NMT+1 wohl einen Frühabort. Da Ostern war, war ich nicht beim Arzt bzw. es wurde drei/vier Tage später nur eine HCG-Kontrolle gemacht, der war 0. Im nächsten Zyklus bin ich wieder schwanger geworden und nach einer Woche Schmierblutungen und nicht steigendem HCG in der 6. Woche noch einen Frühabort. Da habe ich im Krankenhaus die Antikörperspritze bekommen. Das war am 30. Mai dieses Jahres.

Jetzt bin ich weiter schwanger, mir ist zum Ende der 6. Woche Blut abgenommen worden - am 1.10. - und jetzt rief mich die Ärztin an und meinte, dass ich Antikörper im Blut hätte und dass es wahrscheinlich noch von der letzten Spritze käme, aber weiter beobachtet werden muss (und dass ich, falls jetzt Blutungen auftreten sollten, mir keine weitere Spritze geben zu lassen, wenn ich notfallmäßig zu einem anderen Arzt gehen sollte).

Ich hatte keine Blutungen in der jetzigen Schwangerschaft.

Meine Fragen: Ist es bei einem Frühabort Anfang der 5. Woche möglich, dass sich Blut vermischt hat und sich Antikörper gebildet haben? Falls sich Antikörper gebildet haben sollten, könnte dies jetzt noch rückgängig gemacht werden?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

von Meike789, 8. SSW   am 12.10.2019, 20:55 Uhr

 

Antwort auf:

Rhesus-negativ - Antikörperbildung möglich?

Hallo Meike,

1. der Beschreibung nach handelte es sich sehr wahrscheinlich um eine so genannte biochemische Schwangerschaft, die klinisch nie nachgewiesen wurde. Das ist eine Situation, wie sie immer mal vorkommen kann und meist bleibt es eben auch unbemerkt.

Es bedeutet, dass die nicht verabreichte Spritze hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Auswirkungen gehabt haben wird.

2. im Anschluss an die Anti-D-Spritze nun kann es noch über lange Zeit den Nachweis einer geringen Höhe eines Titers geben, was in aller Regel keine weitere Bedeutung hat.

In dem Fall wird nach vier Wochen eine Kontrolle erfolgen und wenn es keinen Anstieg gibt und der Titer sehr niedrig ist, wird dadurch nichts Negatives zu erwarten sein.

Stimmen Sie sich dazu aber bitte mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt ab.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 13.10.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

rhesus negativ schmierblutung 7 ssw

Hallo ich bin jetzt in der 8 ssw und hatte in der 7 ssw nach der ersten Anwendung von kadefungin eine ganz leichte schmierblutung am Morgen. Meine Ärztin hat mich am nächsten Tag untersucht und meinte sie könnte keine Blutungen sehen. Meine Frage ist, ist es schlimm das ich ...

von Dyke 25.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Rhesus negativ hatte kein anti-d-Prophylaxe

Guten Tag Herr Dr Bluni, ich bin rhesusnegativ. In meiner ersten Schwangerschaft hat nie jemand mit mir über Anti-D-Prophylaxe gesprochen. Jetzt bin ich nur zufällig drauf gestoßen, weil meine FA beim letzten mal meinte "oh das darf nicht mit dem Kind reagieren" Auf mein ...

von SandraC 27.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Schmierlutungen bei es +12 bei rhesus negativ

Guten Tag Herr Dr Bluni, ich bin jetzt ca. bei ES+13, habe ES+10 positiv getestet, weil ich zu ungeduldig war. Seitdem ist der Strich jeden Tag etwas stärker geworden. Gestern Abend hatte ich leichte Schmierblutungen die rosa waren. Da ich die Blutgruppe A mit negativen ...

von einfallsloser Profilname 12.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Rhesus negativ bei unbemerkten fehlgeburten

Hallo Dr. Bluni, Man liest so häufig, dass Fehlgeburten nicht gerade selten unbemerkt bleiben, wenn sie sehr früh stattfinden. Da ich selbst rhesus negativ bin und bei meiner Fehlgeburt im frühjahr eine antiDprophylaxe erhalten habe, kam die Frage auf. Was passiert wenn ...

von vava123 24.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Rhesus negativ und keine Spritze- Folgen?

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich bin zum zweiten Mal schwanger. Ich habe immer mal wieder rosa Ausfluss am Toilettenpapier und mache mir Sorgen um eine Fehlgeburt. Seitdem ich bei meiner Ärztin war, ist meine Angst noch größer geworden, da sie nur eine Fruchthöhle, aber keinen ...

von Baby2982015 14.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Rhesus Negativ Zusatz

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, vielen Dank für ihre Antwort. Sie schrieben ja, dass die Rhesusspritze auch nach einigen Wochen noch gegeben werden kann. Ich habe dann nochmal meine Ärztin gefragt. Diese Sagte, dass die 'primäre Immunisierung' längst stattgefunden habe ...

von r. 01.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Sehr frühe Fehlgeburt - Rhesus negativ Spritze?

Lieber Herr Dr. Bluni, ich bin Rhesus Faktor negativ, habe bereits ein Kind von zwei Jahren und habe am 04.10. und am 07.10. einen gaaaaanz leicht positiven Schwangerschaftstest gemacht. (Letzte Periode 04.09.) Seid heute früh leider leichte Blutung, ich gehe von einem ...

von Salva83 10.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Blutungen und rhesus negativ gefährlich?

Sehr geehrter Herr Dr Bluni, im ersten Trimester hatte ich bereits leicht Blutungen und nun in der ssw 21 wieder (hellrot). Da meine Ärztin zu hatte, war ich damit im Krankenhaus. Die Gynäkologin dort fand nur altes also bräunliches Blut (fleischfarbender Ausfluss). Alles ...

von mariniballerini 28.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Rhesus negativ Fehlgeburt

Hallo. Dr. Bluni, ich bin Rhesus negativ, Mann positiv. Ich habe am 19.7. erfahren, dass das Herz meines Babys nicht mehr schlägt (war da in der elften Woche, Größe des Kindes 9. Woche). Ich warte auf einen Abgang ohne Ausschabung. Die Blutungen haben dann auch schon am ...

von Miriam_B 04.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Nachtrag: Rhesus negativ

llo Herr Dr. Bluni, Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.  Leider bin ich wohl etwas begriffsstuttzig und würde mich freuen, wenn sie mir auch folgende Frage hierzu beantworten würden.  Ich habe bei 25+0. SSW das Ergebnis - weiterhin negativer Suchtest erhalten. ...

von bino73 18.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus negativ

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.