Dr. med. Vincenzo Bluni

Plastik

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Dr. Bluni,

Ich esse sehr gerne Eiswürfelwurfel im Getränk, so auch heute.

Beim Spühlen der Eiswürfelschale stellte ich fest dass eine Schicht Plastik ab geht. Leider fehlen schon Stücke vom Plastik.

Ich bin in der 38+5 Schwangerschaftswoche und habe nun Angst um den Kleinen, da die Plazenta vom Plastik eventuell eventuell kaputt geht oder?

Was wäre, wenn das Plastik zur Plazenta können mit und somit zum Kind?

Ist das schädlich für unseren Schatz, da ich das Plastik ganz sicher mit getrunken habe?

Kann das Cheats machen um Schaden abzuwenden?

Gruß und danke für die Antwort
M.

von 20wunschkind19, 38. SSW   am 17.11.2019, 13:53 Uhr

 

Antwort auf:

Plastik

Hallo,

das wird unter normalen Umständen wohl folgenlos bleiben.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 18.11.2019

Antwort auf:

Plastik

Hallo,

das Plastik ist wenn überhaupt nur in Deinem Magen-Darm-Trakt, nicht im Blut. Also keine Sorge.

Viele Grüße

von Mamamaike am 17.11.2019

Antwort auf:

Plastik

Bitte informiere dich anhand von seriösen!!!! Quellen über physische Vorgänge!
Wie stellst du dir den vor, dass „Plastik“ die Plazenta „kaputt“ macht?

Ich hoffe, dass der Biologieunterricht an den deutschen Schulen in Zukunft mehr Raum einnehmen wird (und Geschichts- und Politikunterricht!).
Denn hier werden immer so abenteuerliche Fragen gestellt, dass ein Versagen des Schulsystems nahe legt....

von 3wildehühner am 18.11.2019

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.