Dr. med. Vincenzo Bluni

Geburtsrisiken bei hohem Alter

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,
Ich bin bereits 45 Jahre alt, habe fünf gesunde Kinder zur Welt gebracht ( jetzt zwischen 23 und 10 Jahren) und hatte nach Kind 1 und 5 jeweils eine Fehlgeburt. Nach der 3. Geburt wäre ich fast nach einer manuellen Plazentaentfernung und kaum stillbaren Blutungen gestorben. Nach operativen Eingriffen ( selbst nach kleinen beim Zahnarzt)hatte ich stets massive Kreislaufprobleme. Daher habe ich Angst vor Vollnarkosen....weil ich sie imner nur knapp überlebt habe.

Mein Rhesusfaktor ist negativ, ansonsten habe ich ein gutes Immunsystem. Wegen niedrigen Eisenwerts nehme ich ein Eisenpräoarat, zusätzlich Magnesium und Vitamin D. Durch die Eiseneinnahme kam es trotz angepasster Ernährung zu Verstopfung und dadurch zu einer Hämmoridialthrombose, wie ich seit gestern weiss. Diese ist manchmal sehr schmerzhaft, manchmal wenig zu spüren. Bepanthen Wund- und Heilsalbe lindert es aber.
Das Baby ist zur Zeit optimal entwickelt...es bestehen keine Auffälligkeiten. Bewegungen spüre ich wegen einer Vorderwandplazenta leider nur eingeschränkt.

Zudem ist mein Blutdruck immer zu niedrig. Die letzte Entbindung fand ambulant statt.
Wie sind die Risiken bezüglich meines Alters einzuschätzen, worauf muss ich mich gegebenenfalls einstellen ?

Meine Ärztin erwähnte, dass es zu verstärkten Nachblutungen kommen könnte, weil sich die Gebärmutter vielleicht mehr so gut zurückbildet.
Was kann das für Auswirkungen haben und welche Risiken bestehen noch? ( Auch bezüglich der Analthrombose).

Aufgrund der Coronakrise überlege ich, doch wieder ambulant zu entbinden, da die Entbindungsklinik auch Corona-Zentrum ist. Ich möchte eine Ansteckung natürlich möglichst vermeiden. ( obwohl ich eigentlich in der Klinik bleiben wollte, da es mir damals doch zuviel war, 6,5 Stunden nach der Entbindung wieder einen 7-Personen-Haushalt allein zu bewältigen)Aber auch da müsste ich ja anschliiessend zur U2...und Kinderärzte sind in unserer Region rar.

Ganz ohne Hilfe zu Hause zu entbinden ist mir nun doch zu riskant. Hausgeburtshebammen bekommt man hier nicht....aber letztes Mal haben wir es aufgrund des zurückzulegendn Weges ( mindestens. 35 Minuten) auch nur noch knapp in den Kreissaal geschafft, bevor das Baby kam.

Nun könnte es ja ggf. Bei der 6. Entbindung noch schneller gehen....( bei der 1., 3., und 5. Dauerte es etwas länger. Die geraden Geburten gingen schnell..die 2. Knapp 2 Std, die 4. Knapp 4 Std.)

Danke im Voraus für Ihre Antwort.

Mit lieben Grüßen, S.

von Ichbinsme, 22. SSW   am 25.03.2020, 00:51 Uhr

 

Antwort auf:

Geburtsrisiken bei hohem Alter

Hallo,

mit der Vorgeschichte wird es sicher mehr Risiken geben, ohne, dass sich das zahlenmäßig eingrenzen lässt.

Das bedeutet, Sie lassen sich am besten zeitnah vor der Geburt zu einem Planungsgespräch mit der Oberärztin überweisen, um mit ihr das individuelle Vorgehen abzustimmen.

Und sicher sollte die Geburt unter klinischen Bedingungen erfolgen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 25.03.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Alternative zu mpa Gyn

Hallo ich habe vom Frauenarzt mpa Gyn bekommen diese habe ich nun 2x für je 12 Tage jeweils 1 Tablette am Tag eingenommen warte vergeblich auf meine Regel letzte Einnahme von mpa Gyn ist nun fast 2 Wochen her. Habe morgen einen Termin beim Frauenarzt würde mich nur gerne ...

von Owl6 27.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Ist mein Embryo altersgemäß entwickelt?

Hallo Dr. Bluni, ich habe ein kleines Rechenproblem. Am 13.01.2020 hatte ich meinen ersten Ultraschalltermin und der Embryo hat eine Größe von 3,2mm. Meine FA sagte mir das ich ca. 5+1 bin und mein ES am 17.12.2019 gewesen sein müsste. Nun ist es aber so, ich habe ...

von Septemberbaby 14.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Schwangerschaftsübelkeit - Alternative zu Paspertin

Guten Tag Herr Dr. Bluni Ich bin aktuell mit dem zweiten Kind in der 12. SSW schwanger, das erste ist 14 Monate alt. Wie in der ersten Schwangerschaft leide ich an starker Übelkeit. Da ich in der Familie die Alleinverdienerin bin (mein Freund studiert in Vollzeit) und ich ...

von rabi 28.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Menssana fischöl Alternative

Hallo, ich nehme schon von Beginn an für die Schwangerschaft die Menssana Folsäure und Fischöl Tabletten. Die Tabletten soll man schon vor dem Frühstück nehmen aber bekomme das nie hin, weil die so stinken und immer wieder hoch kommen. Ich nehme die immer nach dem Essen aber ...

von Nugget128 26.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Spürt mein 15. Monate alter Sohn, dass ich wieder schwanger bin?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich habe einen kleinen 15. Monate alten Sohn und bin in meiner 9. SSW mit dem zweiten Kind. Meine Frage an Sie: Merkt mein Sohn, dass ich wieder schwanger bin und reagiert ggf. anders auf mich? Ich habe den Eindruck je weiter meine ...

von KurzeFrage 11.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Insemination wegen Alter des Vaters?

Hallo, ich habe nochmal eine Frage, die mir keine Ruhe lässt. Wir haben zwei gesunde Kinder auf natürlichem Weg bekommen, für die wir sehr dankbar sind. Ich bin 31 Jahre, mein Mann 49 (wird im Juli 50) und wir möchten gern noch weitere Kinder. Zwischen Kind 1 und 2 ...

von Brummsummsel2018 06.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Alternative zur Iberogast und Omeprazol

Hallo Hr Dr Bluni Ich weiß mir keinen Rat mehr. Seit Beginn der SS habe ich Problemen mit meinem Oberbauch. Drückende Schmerzen Vollgefühl Übelkeit . Habe schon alles mögliche mir bekanntes aus Volksmedizin ausprobiert. Es bringt nichts keine Linderung oder Besserung. Am ...

von alisa05 10.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Alter für Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Ich bin 38 Jahre und mein Partner ist 41 Jahre alt. Ich hatte kürzlich in der 20 SSW eine Fehlgeburt. Insgesamt war ich 3 x schwanger. Es hat jedes mal direkt funktioniert. Das erste mal war es eine frühe Fehlgeburt, das 2x ging alles gut vor ...

von Lissje1980 05.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Praenatest Heparintherapie Alternativen

Hallo Dr Bluni, Ich befinde mich derzeit in der 6.ssw mit dem 6. Kind. Aufgrund meines Alters möchte ich eine Trisomie 21 ausschließen. Ich hätte gerne den Praenatest gemacht, habe aber gestern gelesen das, dass unter einer Heparintherapie nicht möglich ist. Stimmt ...

von CherryBobbins 04.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

FG durch AIS-welche neg. Auswirkungen kann FTMV haben-welche Alternativen

Guten Tag, meine Fruchtblase ist in der 20.SSW geplatzt und ich musste mein Kind wegen erhöhtem CRP und nicht mehr vorhandenem Fruchtwasser schließlich zur Welt bringen - Amnioninfektionssyndrom. Nun stelle ich mir für eine Folgeschwangerschaft folgende Fragen? 1. Wie ...

von Jane2018 31.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alter

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.