Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage zu Antikörpersuchtest 3 Monate nach spritze

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,

Ich bin etwas in Sorge.
Ich bin zurzeit in der 10 SSW.
Da die Schwangerschaft lange auf sich warten ließ und ich 2019 2 Fehlgeburten hatte, hatte ich am 26.11.2019 einen Termin im Kinderwunschzentrum. Zu dem Zeitpunkt war ich ganz frisch schwanger, wusste es aber noch nicht.
Dort wurde auch blut abgenommen und zig Werte abgenommen. Von HIV test bis Schilddrüse bis gerinnung etc, alles ok so wie es sein soll.
Heute habe ich einen Bericht im Briefkasten gehabt von den blutwerten vom 26.11.2019
Und ich habe nun Angst, weil das einzige was schlecht ist, ist das antikörper gegen rhesus gefunden worden sind.
Ich habe blutgruppe AB rhesus negativ und im Jahr 2019 2x die Anti D Prophylaxe gespritzt bekommen nach meinen 2 Fehlgeburten. Einmal am 22.März 2019 nach Fehlgeburt 1 ohne Ausschabung und zuletzt am 29.08.2019 die anti-d Prophylaxe gespritzt bekommen im Krankenhaus am Tag der Ausschabung nach Fehlgeburt 2.

Und am 26.11.2019 wurde mein Blut auf antikörper getestet und der suchtest war positiv
Dazwischen liegen ja nun viele Wochen. Es sind ja 3 Monate.

Am dem laborzettel steht
ABO-Bestimmung AB
Rhesusfaktor Rh negativ (D negativ)
Rhesus-Untergruppen: ccddee
Kell-Antigen negativ

Antikörpersuchtest !positiv
Antikörperdifferenzierung Anti-D
Titer: 1:2
Direkter Coombstest negativ
Der Befund ist vereinbar mit einer passiven Immunprophylaxe. Eine Sensibilisierung kann jedoch nicht sicher ausgeschlossen werden.

Bin jetzt voller Sorge. Zwischen der Anti d spritze 29.08.2019 und der blutkontrolle im kinderwunschzentrum 26.11.2019 liegen ja 3 Monate.

War am Dienstag das erste mal beim "normalen" gyn zur Schwangerschaftsvorsorge und da wurde auch das Blut für den mutterpass abgenommen. Leider sind die antikörper Bestimmungen da noch nicht fertig, habe eben angerufen weil ich mir solche Sorgen mache,es ist nur das allgemeine Labor fertig,das ist soweit ok. Aber ich mache mir nun solche Sorgen wegen dem blutwert vom 26.11.2019 siehe oben.

Bitte um Antwort. Mache mir Sorgen um meine aktuelle Schwangerschaft. Der Vater ist Rhesus positiv

von Drine89, 10. SSW   am 09.01.2020, 15:52 Uhr

 

Antwort auf:

Frage zu Antikörpersuchtest 3 Monate nach spritze

Hallo,

hier kann ich Sie beruhigen, denn ein so niedriger Titer wird erstens meist keine klinische Bedeutung haben, kann nach der Anti-D-Gabe vorkommen u. die Kontrolle wird dann sicherlich zeigen, ob der Titer denn angestiegen ist. Dann sollte, in Abhängigkeit von der Höhe noch einmal neu entschieden werden.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 09.01.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Positiver Antikörpersuchtest während 1. SS

Hallo Herr Bluni, in der 28.ssw wurde bei mir ein 2. Anti(-D)körpersuchtest gemacht (1. Test 6.ssw negativ) und dieser fiehl mit einem Titer von 1:64 Anti- D Körpern positiv aus. 2 Wochen später hatte ich einen erneuten Test und bei diesem waren die Anti-D körper mit einem ...

von Limaedma 18.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Antikörpersuchtest positiv

Hallo Dr. Bluni, ich habe letzte Woche Montag die Laborergebnisse von meinem Frauenarzt bekommen. Es ging darum, bei einem Allgemeinmediziner wegen der Schilddrüsenwerte vorstellig zu werden. Weiter hat er nichts dazu gesagt. Nun habe ich mir gerade die anderen Werte auch ...

von Gofri 17.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Antikörpersuchtest positiv

Hallo Herr Dr. Bluni, Anfang der 6. SSW hat man beim Ultraschall die Fruchthöhle und den Dottersack gesehen, aber um den Embryo zu sehen war es zu früh. Der Antikörper-Suchtest ist positiv. Bedeutet der positive Test automatisch, dass auch ein Embryo da ist? Mein nächster ...

von Novemberbaby19 06.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Rh+ Antikörpersuchtest positiv

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin in der 7. SSW und bin rhesusfaktor positiv. Nun war der Antikörper-Suchtest positiv. Letzte Woche hatte ich hellbraunen Ausfluss. Was ist nun zu unternehmen und welches Risiko gibt es? Sind die Antikörper harmlos, da ich Rh+ bin? Vielen ...

von Novemberbaby19 03.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Antikörpersuchtest positiv aber unspezifisch

Hallo Hr. Dr. Bluni, der Antikörpersuchtest in der 26. Schwangerschaftswoche ergab bei mir ein postiives Ergebnis. Meine Ärztin teilte mir mit, dass bei der Differenzierung das ganze als unspezifisch eingestuft wurde und ich müsse mir daher keine Gedanken oder Sorgen machen. ...

von Torast 30.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Antikörpersuchtest sinnvoll bei Rhesus+ und Blutgruppen 0 und B?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin in der 12. Ssw und bei mir soll ein Antikörpersuchtest durchgeführt werden. Ich bin Rhesus + und Blutgruppe B, mein Mann hat Blutgruppe 0 und ist ebenfalls Rhesus +. Damit können doch unsere Kinder nur Blutgruppe 0 oder B haben; damit ...

von schwangere87 09.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Rh negativ, Antikörpersuchtest 1:4, welche Bedeutung hat das?

Guten Tag Dr. Bluni, ich habe eine Frage an Sie, dich mich sehr beschäftigt. Ich bin Rhesusfaktor negativ, mein 3- jähriger Sohn ebenfalls. Damals ist der Antikörpersuchtest auch negativ ausgefallen, mir wurde in der 28ten Ssw die Anti D Spritze gegeben, nach der Geburt ...

von JB 86 11.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Warum ist der Antikörpersuchtest nach der Anti D Prophylaxe positiv?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin Rhesus negativ und habe schon früh in der Schwangerschaft (ca. 5Ssw), auf Grund einer Blutung, eine Anti D Prophylaxe bekommen. Nun wurde in der 9 Ssw der Antikörpersuchtest durchgeführt und der Anti D Titer liegt bei 1:16. Warum kommt es trotz ...

von April27 05.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Antikörpersuchtest

Hallo Herr Dr. Bluni, Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich war gestern wg erneuten Blutungen noch in der uniklinik. Der Assistenzart dort hat den titer 1:32 auf die 2 erhaltenen spritzen bezogen. Ich war dort auf der gynäkologischen Station zur Untersuchung. Das ...

von Mami4444 17.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Antikörpersuchtest

Hallo Herr Dr. Bluni, Danke für ihre Antwort. Ich habe gestern abend noch mit dem laborarzt telefoniert da ich meine Praxis nicht erreichte. Dieser meinte der titer 1:32 ist höchst wahrscheinlich auf die doppelte Spritze innerhalb kürzester Zeit zurück zuführen. Wie ...

von Mami4444 16.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antikörpersuchtest

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.