Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Teilzeit oder teilzeit in elternzeit Arbeiten?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,
mein Sohn ist am 9.11.15 geboren ich habe nun 14 Monate Elterngeld erhalten und arbeite seit 9.1.17, 20 std pro Woche.
Welche Vorteile gäbe es in elternzeit teilzeit zu Arbeiten?
Wenn ich innerhalb der elternteilzeit wieder schwanger würde. Bzw der mutterschutz beginnt, ist die Berechnungsgrundlage für das elterngeld mein Gehalt aus den 12 Monaten vor der Geburt meines ersten Kindes? Oder wird da der teilzeit Gehalt zur Berechnung Verwendet?
Besten Dank für ihre Hilfe.

Mfg

von andrea384 am 08.02.2017, 21:57 Uhr

 

Antwort auf:

Teilzeit oder teilzeit in elternzeit Arbeiten?

Hallo,
die Frage haben Sie noch weiter unten schon mal gestellt?

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 09.02.2017

Antwort auf:

Teilzeit oder teilzeit in elternzeit Arbeiten?

Ganz simpel, wie lange Deine EZ geht ist völlig egal. es hat KEINEN Einfluß. EZ ist nichts mehr als das der AG sich verpflichtet dir deine alte Arbeitsstelle bzw eine gleichwertige für diese Zeit sicher zu stellen. Deshalb darf dir in dieser Zeit auch nicht gekündigt werden, außer im absoluten Notfall. Und du darfst bei deinem AG in TZ arbeiten oder mit dessen Zustimmung woanders.

Elterngeld dagegen ist die finanzielle Verpflichtung des STAATES Der Eltern gegenüber. das hat mit deinem AG an sich nur am rande zu tun.

Für Elterngeld ist IMMER der verdienst der letzten 12 Monate vor Antritt wichtig. Und ausgeklammert werden nur Monate in denen Du im ersten Jahr des Elterngeldbezuges bist oder Mutterschutzzeiten. Da steht nichts von Ausklammerung der Elternzeit. Heißt also, wenn Du nach dem 1ten Geburtstag Deines Kindes nicht arbeitest bis zum nächsten Mutterschutz, dann gehen alle Monate mit 0 € in die Berechnung des neuen Elterngeldes ein, weniger wie 300 € kann man aber nicht bekommen weil eben Mindestsatz. Dieser steht jedem zu, auch dann wenn man im leben noch nie einen Tag gearbeitet hat. Arbeitest Du aber zB Teilzeit, weil du im Zuge deiner Elternzeit nicht mehr wie 30 Std arbeiten willst/kannst, dann fließt Deine TZ-Gehalt in die Berechnung ein - und du wirst entsprechend mehr bekommen wie den Mindestsatz.

Der Vorteil wenn Du arbeitest - egal ob VZ oder TZ, - unabhängig von der Elternzeit ist also der, das Du dein neues Elterngeld erhöhst.

Thema Mutterschutz dagegen ist ein anderes Thema. Weil hier nach dem gezahlt wird welcher Vertrag gerade AKTIV ist. heißt, beendest Du die EZ nicht, bekommst Du genau das was Du auch in der EZ bekommen würdest, sprich arbeitest Du gerade nicht, gibt es vom AG auch nichts. Arbeitest Du TZ, dann eben der TZ-Anteil vom AG. Plus in beiden Fällen eben der Zuschuss von der KK von höchstens 13 € pro Tag. Da der Gesetzgeber aber gesagt hat, da müssen wir mehr tun, hat er gesagt nur zum neuen Mutterschutz darf eine Mutter auch die laufende EZ vorzeitig beenden. Und ohne EZ lebt mit sofortiger Wirkung dein VZ-Vertrag wieder auf - auch dann wenn du nicht mal einen Tag VZ gearbeitet hast. Heißt also VZ-Mutterschutzlohn, plus Zuschuss von der KK - wie eben beim ersten Kind auch. Voraussetzung ist natürlich, das man auch noch einen VZ-Vertrag hat. blöde wenn man gemeint hat, ich arbeite eh nie wieder VZ, ich ändere mal dauerhaft auf TZ.

Und mit dem verdienstdurchschnitt der letzten 3 Monate sind immer Frauen gemeint welche Lohn erhalten, nicht ein festes Gehalt. Es gibt ja Menschen die arbeiten mal in einem Monat 100 Std, mal nur 20 Std - und haben entsprechend schwankenden Verdienst. Da werden dann eben die 3 Monate als Schnitt genommen.

von Danyshope am 09.02.2017

Antwort auf:

Teilzeit oder teilzeit in elternzeit Arbeiten?

Wunderbar! Danke für die tolle Auskunft!

von andrea384 am 09.02.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Urlaubsanspruch bei Teilzeitbeschäftigung in Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, meine Tochter wurde am 2.3.2016 geboren. Aus 2015 stehen mir noch 15 Tagfe Resturlaub zu und aus 2016 anteilig 4,5 Tage. Ab 1.3.2017 gehe ich in der Elternzeit noch 6 Monate in Teilzeit arbeiten. Darf ich in dieser Zeit den Resturlaub von 2015 und 2016 ...

von Ewa Morr 08.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit oder teilzeit in elternzeit Arbeiten?

Hallo Frau Bader, mein Sohn ist am 9.11.15 geboren ich habe nun 14 Monate Elterngeld erhalten und arbeite seit 9.1.17, 20 std pro Woche. Welche Vorteile gäbe es in elternzeit teilzeit zu Arbeiten? Wenn ich innerhalb der elternteilzeit wieder schwanger würde. Bzw der ...

von andrea384 07.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, in Elternzeit

Midijob in Elternzeit bei anderem Arbeitgeber

Guten Tag Frau Bader, es geht um folgende Situation. Ich bin in ungekündigter Anstellung bei meinem Arbeitgeber in Vollzeit seit zwölf Jahren beschäftigt. Momentan bin ich in Elternzeit. Ich habe Elternzeit für zwei Jahre beantragt. Ich habe mir das Elterngeld auch auf ...

von Laan1712 07.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Sonderregelung zur Kita-Eingewöhnung während Teilzeitbeschäftigung in Elternzeit

Liebe Frau Bader, ich befinde mich zur Zeit in Elternzeit, gehe aber während dieser einer Teilzeitbeschäftigung nach. Meine Tochter wird dieses Jahr von der Tagesmutter in die Kita wechseln, d.h. uns steht die Kita-Eingewöhnung bevor, die laut Kita-Leitung zwischen 2 bis 4 ...

von Maikäfer15 07.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Aushilfsweise arbeiten in Elternzeit beim eigenen Arbeitgeber?

Hallo Frau Bader, Ich bin derzeit im 2. Jahr meiner Elternzeit. Ich arbeite in einer kleinen Apotheke. Dort gibt es eine Aufgabe die nur ich im Moment übernehmen kann. Ich würde für ein paar Stunden so ca. Einmalig 20 Stunden aushelfen. Wie funktioniert dass genau? Brauche ...

von Hannah Mia 06.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: in Elternzeit arbeiten, in Elternzeit

wie wird das elterngeld berechnet fürs zweite kind wenn ich noch in elternzeit b

guten tag frau bader ich habe ein sohn der jetzt 10 monate alt ist und für den ich 2,5 jahre zuhause bleibe (elternzeit) da wir noch ein zweites planen ist meine frage wie sich das auf das elterngeld auswirkt fürs zweite kind wenn das zweite noch oder kurz nach der ...

von labertasche86 06.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mutterschaftsgeld in Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich habe eine Frage bezüglich des Mutterschaftsgeldes in der Elternzeit. Mein Mutterschutz begann am 23.01.2017. Heute habe ich die Zahlung der Krankenkasse erhalten. In dem dazugehörigen Schreiben steht, dass die Zahlung unter Vorbehalt der Vorlage des ...

von FrauKatze 26.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

finanzielle möglichkeiten 2. kind in elternzeit

Liebe Frau Bader, folgende Situation: ich habe einen unbefristeten Vollzeitvertrag. 2014 schwanger geworden, wegen Blutungen Beschäftigungsverbot. Im Januar 2015 1. Kind geboren, seither in Elternzeit. Diese ist für 2,5 Jahre vereinbart bis Juli 2017. Elterngeld bis ...

von a.k. 25.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Startdatum Teilzeit in Elternzeit abhängig von Lebensmonaten des Kindes?

Hallo Frau Bader, mein Kind wurde am 6.7.16 geboren und ich habe bis zum 5.7.18 Elternzeit beantragt mit Hinweis, dass ich ab dem 1.8.17 wieder in Teilzeit einsteigen möchte. Jetzt sagte mir aber mein AG, dass sich der Einstiegstermin i.d.R. nach den Lebensmonaten des Kindes ...

von Mama072016 24.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in elternzeit teilzeitbeschäftigt

Hallo, Zur Zeit arbeite ich teilzeit in elternzeit befristet bis ende 2018. Mein alter besserer Vertrag unbefristet höhere stundenzahl ruht bis dahin. Nun bin ich wieder schwanger. Was wäre sinnig ? Muss ich meine elternzeit nun sofort beenden? Damit ich einen Anspruch auf ...

von Sassi8819 23.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.