Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Mutterschaftsgeld bei erneuter Schwangerschaft in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Liebe Frau Bayer,

ich befinde mich noch in Elternzeit für meinen Sohn bis 02.09.16. Nun bin ich wieder schwanger Entbindungstermin 22.02.16.

Seit 2,5 Monaten arbeite ich bei meinen alten Arbeitgeber in Teilzeit befristet für die Elternzeit, vorerst befristet bis 31.09.15.

Meine Fragen sind folgende:
-Mutterschaftsgeld erhalte ich von meiner Krankenkasse. Auch den Arbeitgeberzuschuss? Ich möchte meine “alte“ Elternzeit vorzeitig beenden. Wird der AG-Zuschuss am alten Vollzeitgehalt berechnet?

-wann sollte ich meinem Arbeitgeber die Schwangerschaft sagen? Wenn ich zum Beispiel vor Bekanntgabe der Schwangerschaft einen neuen befristeten Vertrag vom 01.10 an unterschreiben würde ist der dann noch gültig wenn ich zum Beispiel am 15.09 die Schwangerschaft bekannt geben würde

Vielen Dank für Ihre Hilfe

von Uli1982 am 25.06.2015, 12:54 Uhr

 

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld bei erneuter Schwangerschaft in Elternzeit

Hallo,
es besteht nach § 16 BEEG die Möglichkeit, beim AG am Tag vor Beginn des neuen Mutterschutzes die alte Elternzeit zu beenden. Der AG hat da kein Mitspracherecht. Das tut man am besten schriftlich und schon entsprechend vorher (mit Angabe des voraussichtlichen Beginns des neuen Mutterschutzes + Attest Arzt). Man erhält dann vom Arbeitgeber und der Krankenkasse jeweils die Anteile zum MG.
Man kann jedoch nicht schon eher die Elternzeit beenden, um bei einem Beschäftigungsverbotlohn zu erhalten.
Bis zu zwölf Monate der ersten Elternzeit kann man mit Zustimmung des Arbeitgebers bis zum achten Geburtstag des Kindes übertragen, wenn das Kind vor 2015 geboren ist.
Wenn das Kind 2015 geboren ist, kann man bis zu 24 Mo. Ohne Zustimmung des Ag übertragen.
Ausgangspunkt für das EG ist das persönliche steuerpflichtige Erwerbseinkommen der letzten zwölf Kalendermonate vor der Geburt des Kindes, für dessen Betreuung jetzt Elterngeld beantragt wird. Monate mit Bezug von Mutterschaftsgeld oder Elterngeld (nicht jedoch Zeiten einer verlängerten Elterngeldauszahlung) sowie Monate, in denen aufgrund einer schwangerschaftsbedingten Erkrankung oder wegen Wehr- oder Zivildienstzeiten das Einkommen gesunken ist, werden bei der Bestimmung der zwölf Kalendermonate grundsätzlich nicht berücksichtigt. Statt dieser Monate werden zusätzlich weiter zurückliegende Monate zugrunde gelegt. Sollte der Rückgriff auf weiter zurückliegende Monate jedoch nachteilig sein, können die Eltern schriftlich darauf verzichten. Bei Selbstständigen würden die zuvor genannten Monate nur auf Antrag von der Einkommensermittlung ausgenommen und an deren Stelle weiter zurückliegende Monate berücksichtigt.

Die Schwangerschaft ändert nichts an der Gültigkeit des Vertrages.

Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 26.06.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

In Elternzeit SS/volles Gehalt?!

Guten Tag, ich würde gern mal wissen ob diese Aussage stimmt. Mir wurde erhählt das wenn ich während der Elternzeit erneut schwanger werde,(ich habe 2 Jahre beantragt) Ich erneut ein Beschäftigungsverbot bekomme(wie bei der 1.SS,da ich Zahnarzthelferin bin) und dadurch auch ...

von Kusja1984 17.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Beschäftigungsverbot in Elternzeit

Hallo, Fr. Bader, Mein Kind ist am 20.04.2015 geboren. Habe bis 28.06.15 MuSchFristen. Ab 29.06.15 gehe arbeiten. Habe aber schon Beschäftigungsverbot vom AG ausgesprochen bekommen voraussichtlich für die ganze Stillzeit. Aber ich habe schon gleich nach Geburt Elternzeit ( ...

von RusAv 16.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Ein Monat arbeitslos in Elternzeit vor Teilzeitarbeit?

Hallo Frau Bader, Mein Sohn wird Mitte Juli 1 Jahr alt. Bei meinem Arbeitgeber habe ich 2 Jahre Elternzeit beantragt und angegeben, das ich dieses Jahr im August in Teilzeit (30h) wieder einsteigen möchte. Aus betrieblichen Gründen ist dies nun nicht möglich. Nachdem mir ...

von Zuckerknopf 15.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeitjob 8Std./W. weiter in Elternzeit ausüben. Darf dies der AG ablehnen ?

Hallo, Fr. Bader, Ich arbeitete vor SS 8 Std./W. Steuerpflichtig ( über 450 € ) im Kleinbetrieb: 4 Leiute. Habe nach Geburt Elterzeit genommen ( um nicht gekündigt zu werden ) und wollte weiter die 8 Std./Woche arbeiten. Der AG hat es ABGELEHNT. Begründung : 1. es sind ...

von RusAv 13.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Teilzeit in Elternzeit und erneut schwanger - wie wirkt sich ein BV aus?

Liebe Frau Bader, ich habe im Forum schon recherchiert, will aber sicher gehen, dass meine Vermutung richtig ist. Der Fall: Ich bin in Elternzeit bis 27.11.2015. Ich arbeite seit Mai 2015 für 15 Stunden in der Woche in Teilzeit in Elternzeit. Im Anschluss an die ...

von Schneckchen73 08.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit erneutes Berufsverbot und Finanzen

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin gelernte Erzieherin im Moment in Elternzeit, (bis September 2016) unsere Tochter ist fast 9 Monate alt. Mein erstes Jahr Elterngeld endet ab September und ich habe auch begonnen mich auf Stellen zu bewerben. Aber im Moment sieht es eher mau ...

von Kalow Sky 08.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in elternzeit

Hallo, ich bin in elternzeit und arbeite auf 450,- basis. Da ich von meiner ersten Schwangerschaft noch resturlaub habe, nehme ich diesen vor beendigung meiner offiziellen ez und bekomme mein altes vz gehalt. Eigentlich wollte ich nach diesem urlaub in teilzeit wieder ...

von pünktchen1982 05.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Brauchen Teilselbstständige für Arbeit in Elternzeit JA des Hauptarbeitgebers?

Es heißt ja immer, man müsse seinen Arbeitgeber informieren, wenn man während der Elternzeit eine Tätigkeit aufnimmt. Aber angenommen, man hatte aber vor der Elternzeit nur eine 80%-Stelle als Festangestellte und hat die restlichen 20 % gelegentlich für freie, ...

von edipluskomm1980 27.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Frage zum Beschäftigungsverbot in Elternzeit

Hallo Frau Bader, wir planen unser zweites Kind und ich werde ab Juni im Rahmen der Elternzeit eine 25%-Stelle bei meinem AG antreten. Falls ich demnächst schwanger werden würde, bekäme ich wahrscheinlich wieder von Beginn der Schwangerschaft an ein Beschäftungsverbot. Wie ...

von La_Latina 26.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Elterngeld bei Schwangerschaft während Teilzeitarbeit in Elternzeit

Hallo Frau Bader, bitte entschuldigen Sie falls diese Frage schon öfter gestellt wurde, aber über die Suche habe ich keine passende Antwort gefunden und ich blicke damit nicht durch: Ich habe am 08.03.15 meine Tochter zur Welt gebracht und bin 2 Jahre in Elternzeit bis ...

von Marinaelena 25.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft in Elternzeit, in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.