Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Liebe Frau Bader,

ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir meine Frage beantworten könnten. Folgende Situation ist leider bei uns eingetreten: Wir wurden im April 2015 Eltern einer wunderbaren Tochter und ich habe bei meinem alten Arbeitgeber 3 Jahre Elternzeit beantragt und 2 Jahre Elterngeld. Mein Mann ist privat versichert und befindet sich in einem Angestelltenverhältnis. Somit ist unsere Tochter seit sie auf der Welt ist auch privat versichert und ich schon immer gesetzlich. Mein alter Arbeitgeber hat meinen Vertrag nicht verlängert und die Filiale geschlossen. Seit Oktober 2015 bin ich beitragsfrei in meiner Krankenkasse sozusagen übers Elterngeld versichert. Meine Tochter wird mit 3 Jahren in den Kindergarten gehen, April 2018. Ich haben mich an mehreren Stellen erkundigt und jeder trifft die Aussage da ich verheiratet bin, mein Mann privat versichert ist, muss ich mich freiwillig gesetzlich mit dem Höchstbetrag versichern, den ich selbst tragen muss! Um ehrlich zu sein sieht das wirklich unser Rechtssystem so vor? Der Staat spart einen Kindergartenplatz, Betreuungsgeld wurde auch wieder abgeschafft soviel ich weis und zu keinem Einkommen meiner Seite müssen wir den Höchstbetrag wegen des Einkommens meines Mannes, wofür er schließlich auch hart arbeitet, bezahlen? Gibt es keine andere Möglichkeit? Vielen Dank im Voraus für ihre Kompetenz.

Mit freundlichen Grüßen

von Vina am 03.02.2017, 21:39 Uhr

 

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Hallo,
Leider nein, das ändert sich, wenn Sie wieder eine neue Arbeit gefunden haben.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 06.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

ich fürchte, du wirst nur durch einen versicherungspflichtigen job um deinen eigenen versicherungsbeitrag rumkommen (der beitrag bemisst sich aber m.w. nach deinem einkommen, also im geplanten fall bei 0 und nicht am einkommen deines mannes).
das ist die crux der privatversicherung, wenn er nicht beamter ist, würde ICH immer jedem davon dringendst abraten, wenn man eine familie gründen will.

was ein nicht beanspruchter betreuungsplatz unter 3 mit der krankenkasse zu tun hat verschließt sich mir....

von kravallie am 04.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Ja, das ist wirklich schlimm, dass Ihr Eure persönlichen Ausgaben von Eurem Einkommen tragen müsst! Dieses fürchterliche Rechtssystem aber auch!
Wäre doch viel besser, wenn das andere Menschen, die für ihr Einkommen auch hart arbeiten über ihre Sozialabgaben finanzieren würden...

von Ninu am 04.02.2017

Antwort:

Du siehst das falsch

Nicht jemand anderes ist für Eure Finanzen zuständig, sondern ihr !
Wie Millionen anderer könnt ihr es Euch dann eben nicht leisten, dass Du 3 Jahre Zuhause bleibst.

Du bist auch nicht mehr in Elternzeit ohne Arbeitgeber, sondern derzeit Hausfrau.

Ungerecht ist das alles nicht, vor allem war Dein Vertrag eh befristet und das absehbar.

von Sternenschnuppe am 04.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

ja, so wie du es schreibst ist es. wer sich ohne beamter zu sein privat versichert zahlt immer viel. dann musst du dir halt arbeit suchen und kannst nicht drei jahre daheim bleiben. ihr müsst für euch selber sorgen. warum sollen die leute das tun, die auch hart arbeiten?

von mellomania am 04.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Das ist in dieser Situation wegen der wohl unerwarteten Betriebsschliessung misslich aber rechtlich zutreffend. Für die freiwillige GKV gilt das hälftige Ehegatteneinkommen als maßgeblich, das ist recht schnell der Höchstsatz.

Das ist schlicht die Konsequenz der Privatversicherung als Nichtbeamter. Ich hab auch in der Elternzeit meine Beiträge voll selbst getragen und hatte damit rund 450 EUR weniger als gesetzlich Versicherte - allerdings ohne mich zu beklagen. Wer bewusst nichts zum Solidarsystem der GKV beiträgt kann auch nicht davon profitieren.

Was Kindergärten damit zu tun haben erschließt sich mir auch nicht, diese werden nicht durch Beiträge zur GKV finanziert.

von Lina_100 am 04.02.2017

Antwort:

Der befristete Vertrag lief doch eh aus.

Dann wäre das ohne Betriebsschliessung genau so gewesen.

Also eher sehenden Auges, wenn man über das Vertragsende hinaus Elternzeit nimmt ....

von Sternenschnuppe am 04.02.2017

Antwort:

Krankenversicherung

Dein Mann und deine Tochter sind privatversichert, entweder weil er Beamter ist oder weil das so eure Entscheidung war. Privatversicherung hat seine Nachteile (teurer, usw.) aber auch Vorteile (Privilegien in der Behandlung).

Niemand kann etwas für eure Lebensplanung, die Konsequenzen mit allen Vor- und Nachteilen müßt ihr eben selber tragen.

von uriah am 04.02.2017

Antwort:

Der befristete Vertrag lief doch eh aus.

Ich hab hier mal unterstellt, dass erwartet wurde, dass der Vertrag verlängert worden wäre. So naiv kann man sonst auch kaum sein ohne sich vorher Gedanken um die KV zu machen.

von Lina_100 am 04.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Du musst nicht in die gesetzliche Krankenkasse eintreten, kannst dich auch gerne Privat versichern.
Denk' dran, es gibt bei privat versicherten Kindern auch keine Kinderkrankentage.
Falls du in den Genuss kommst zu arbeiten.

von Himbeere2008 am 04.02.2017

Antwort:

lina, das wusste ich nicht....

....mein mann war freiwillig gesetzlich versichert, weil selbstständig, da wurde mein einkommen nicht zur beitragsberechnung herangezogen.

von kravallie am 04.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Das kann verschiedene Gründe haben: Sie sind selbst in der GKV oder Ihr Mann war ohne Zuschuss oder Beitragsermässigung nachweislich hauptberuflich selbständig und/oder hat über einer bestimmten Grenze verdient.

Bei Hausfrauen funktioniert das nicht.

von Lina_100 am 04.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

ersteres war der fall, dann weiß ich das jetzt auch!
bin ja lernfähig :-)
danke.
dann ist mir klar, daß so manch gutverdiener die ehefrau nach der elternzeit wieder zum arbeiten schickt....

von kravallie am 04.02.2017

Antwort:

Merkwürdiges Frauenbild....

...."daß so manch gutverdiener die ehefrau nach der elternzeit wieder zum arbeiten schickt"...
Die Frau als willenloses Wesen, das sich nach der Elternzeit gefälligst wieder die Krankenversicherung verdienen soll...
Andere Gründe um arbeiten zu gehen gibt`s ja offenbar bei Gutverdienern nicht.

von Andrea6 am 04.02.2017

Antwort:

beruhige Dich, Andrea

es ist nicht MEIN frauenbild, ich habe das im bekanntenkreis in der tat erlebt.
da war das alles perfekt geplant, die kinder, das bv, das elterngeld, eben auch die kv der ehefrau und zwar vom ehemann.
macher und machenlasser. gibt es.

von kravallie am 05.02.2017

Antwort:

beruhige Dich, Andrea

Kann ich bestätigen. Ich kenne einige Frauen welche nur wegen Krankenversicherung überhaupt arbeiten gehen.

von Danyshope am 05.02.2017

Antwort auf:

Krankenversicherung wer zahlt nach 2 Jahre

Hallo,
ich kann deinen Ärger verstehen, ist bei mir auch so.
Und es war ganz gewiss nicht meine Entscheidung, dass mein Mann sich privat versichert, das hat er lange gemacht bevor wir geheiratet haben.
Es ist leider tatsächlich so, dass das Einkommen des Partners angerechnet wird. Das finde ich tatsächlich unfair, nicht, dass es keine Familienversicherung gibt, sondern dass, nur weil man verheiratet ist, ein höherer Beitrag fällig wird.

von kaktuuss am 05.02.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Elternzeit: Wer zahlt im Mutterschutz?

Hallo Frau Bader, mit der Geburt meines ersten Kindes bin ich umgezogen und werde nach der Elternzeit meine alte Stelle auch nicht mehr antreten können. Dies ist mit meiner Chefin abgesprochen. Damit ich jedoch zunächst weiter tariffrei gesetzlich krankenversichert bin, habe ...

von Maren79 23.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wer zahlt

Elterngeld auf 1 oder 2 Jahre

Hallo, Ich werde vorraussichtlich 2 Jahre Elternzeit beantragen. Mit der Option eventuell nach einem Jahr Teilzeit/Minijob wieder zu arbeiten. Wie wäre es dann sinnvoller das Elterngeld zu beantragen? Das Elterngeld der ein Jahr oder auf zwei splitten? Oder ein Jahr ...

von Lisa Hafendörfer 13.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2 Jahre

2 Jahre Elternzeit und der Mann 2 Monate parallel zu mir

Hallo, ich möchte 2 Jahre Elternzeit nehmen. Geht das einfach so? Stimmt es das sich das Geld halbiert? Kann mein Mann dennoch seine 2 Monate Elternzeit nehmen? Wieviel Elterngeld bekommt er? Wo bekomme ich den passenden Antrag her? Entbindungstermin ...

von Sweetheart81 05.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2 Jahre

Elternzeit auf 3 Jahre, Elterngeld auf 2 Jahre

Hallo Frau Bader, ich erwarte am 06.09. diesen Jahres mein erstes Kind. Grundlage für das Elterngeld ist ja das Nettoeinkommen der letzten 12 Monate vor Beginn des Mutterschutzes. Soweit verstehe ich das alles auch. Nun ist es aber so, dass wir relativ zeitnah ein zweites ...

von Befana81 24.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2 Jahre

Wer zahlt den Anwalt?

Hallo nun nochmal die leidige Frage.Wie vermutet hat mein AG sich trotz Frist nicht daran gehalten ,die verdienstbescheinigungen an die KK zu senden,diese hatten sich einmal telefonisch und 2 mal schriftlich an meinen Ag Gewand und meinten das sie jetzt auch nichts weiter ...

von Sarina2014 22.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wer zahlt

Elternzeit von 2 Jahre auf 3 Jahre verlängern

Sehr geehrte Frau Bader, Ich befinde mich mit meinem 15 Monate alten Sohn gerade im 2ten Elternjahr, ich müsste im Februar 2017 wieder Arbeiten . Ich bin Erzieherin und habe in meiner Elternzeit eine zusatzqualifikation zur Tagesmutter gemacht damit ich auf 30std Basis ...

von Lisa liebt Mian 13.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2 Jahre

Während Elterngeld anspruch erneut schwanger wer zahlt mir bis zum Mutterschutz

Hallo Frau Bader, Meine Tochter kam am 02.02.16 auf die welt. Ende April ist mein Befriesteter Arbeitsvertrag ausgelaufen. Ich bekomme jetzt bis zum 02.02.17 Elterngeld. Wir wollten eigentlich bald wieder Schwanger werden da die erste Schwangerschaft eine ...

von 29lisa11 21.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wer zahlt

Haftplicht bei getrennten Eltern mit GSR, wer zahlt wann?

Hallo Frau Bader, .. und wieder mal... Ich teile mit dem KV die elterliche Sorge, ABR wurde nie geändert, liegt also de jure bei beiden, (de facto bei mir?) Meine Kinder (Teenager) besuchen den Vater diesen Sommer wieder für über einen Monat in Deutschland. Nun verlangt ...

von desireekk 21.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wer zahlt

Wer zahlt was?

Hallo Frau Bader, Mein Freund hat einen zehnjährigen Sohn, der bei seiner Mutter( also der Oma) wohnt, da die leibliche Mutter nicht in der Lage ist sich um das Kind zu kümmern. Der Junge wohnt seit sieben jahren bei seiner oma und bisher hat nur mein Freund Unterhalt ...

von Mona2406 12.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wer zahlt

Elternzeit 1 1/2 Jahre oder 2 Jahre beantragen.

Hallo, Ich möchte nach 6 Monaten Teilzeit arbeiten mind. 1 Jahr mit 20-30 Std. Jetzt stolpere ich immer über die Information das man 2 Jahre beantragen soll. Wieso ? Welche Vorteile hat das ? Kann ich schlimmstenfalls entscheiden eher wieder Vollzeit zu arbeiten ? Bin ...

von Nicvane 01.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2 Jahre

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.