Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Hilfe bei Formulierung Elternzeit und übernahme vorhandener EZ Monate

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag Frau Bader,

ich bin aktuell im3. Erziehungsjahr mit meinem 2. Kind.

Die Elternzeit habe ich auf 3 Jahre Aufgrund von schweren Allergien verlängert. Sie geht bis zum 20.10.2017.

Nun bin ich erneut schwanger und habe am 15.06.2017 den Entbindungstermin.

Somit müsste ich die jetzige Elternzeit zum 03.05.2017 beenden, da ja ab dem 04.05.2017 der Mutterschutz in Kraft tritt. Richtig?

Wie formuliere ich nun die Beantragung der neuen Elternzeit und gleichzeit die Übernahme der nun fehlenden Monate von Mai-Oktober 2017?

LG

von Lottismama2014 am 14.12.2016, 12:49 Uhr

 

Antwort auf:

Hilfe bei Formulierung Elternzeit und übernahme vorhandener EZ Monate

Hallo,
Sie beenden jetzt die EZ
Nach der Geburt beantragen Sie neue EZ. Den Rest von Kind 2 nehmen Sie besse nach G-Bezug.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 15.12.2016

Antwort auf:

Hilfe bei Formulierung Elternzeit und übernahme vorhandener EZ Monate

du kannst bis jetzt nur die vorhandene EZ auf Grund des neuen Mutterschutzes (auf einen Tag vor dessen Beginn) kündigen. Den Antrag auf Elternzeit kannst du meines wissens erst NACH der Geburt beantragen weil du dann weißt, wann der mutterschutz endet und die EZ beginnt. du hast zwei möglichkeiten. entweder du beginnst einen Tag nach dem Mutterschutz mit der Elternzeit und hebst dir den Rest von Kind 1 auf, bis dieses 7 ist. oder du nimmst erst den REst von kind 1 und schließt dann EZ für Kind 2 an.

von mellomania am 14.12.2016

Antwort auf:

Hilfe bei Formulierung Elternzeit und übernahme vorhandener EZ Monate

Die EZ zählt ab der Geburt, nicht mit Ende des Mutterschutzes und natürlich kann man die vorher bereits melden, wenn man das will.

Ich (kein Anwalt) würde es so schreiben.

Hiermit beende ich gemäß Par. 16(3) BEEG meine aktuell laufende EZ zum 3.5.17 um ab 4.5.17 meinen Mutterschutz zu beginnen. Die verbleibenden Monate Elternzeit für Kind X möchte ich auf die Zeit nach dessen 3. Geburtstag übertragen.

Gleichzeitig beantrage ich EZ für mein zweites Kind ab Geburt (vorr. ET 15.6.17) für 3 Jahre (vorr. 14.6.20). Die konkreten Daten teile ich Ihnen nach Geburt des Kindes nochmals mit.

Bitte bestätigen Sie mir beide Meldungen schriftlich bis zum...

LG Lilly

von lilke am 14.12.2016

Antwort auf:

Hilfe bei Formulierung Elternzeit und übernahme vorhandener EZ Monate

doch. es geht beides. wenn man mit geburt EZ haben möchte, sollte man das so, wie du geschrieben hast, beantrage. es geht aber auch mit ende des mutterschutzes. die jahre enden aber immer mit den geburtstagen. 1. jahr ende einen tag vor dem 1. geb, 2. jahr ende einen tag vor 2.geb etc.
für ein jahr EZ verbraucht man dann 10 Elterngeldmonate, es wird aber 12 Monate EZ gerechnet., da man ja die ersten beiden monate Mutterschutzgeld erhält und dann eben "nur noch" 10 Monate Elterngeld. die Elternzeit endet immer einen tag vor dem 3. geb des Kindes. OB das letzte jahr bis zum 8 .LG mitgenommen werden kann, muss mit dem AG geklärt werden. er kann das erstmal zusichern, später hat er aber das recht, das aus betrieblichen Gründen zu verweigern. wenn man den AG wechselt, ist dieser NICHT an die abmachung mit dem alten AG gebunden. keiner kauft die katze im sack.

von mellomania am 14.12.2016

Antwort auf:

Hilfe bei Formulierung Elternzeit und übernahme vorhandener EZ Monate

Welche Jahre?

Man muss EZ nicht in Jahren nehmen und sollte es auch gar nicht. Das ist eine viel zu schwammige Aussage. Wenn man zB sagt, man nimmt 1 Jahr oder 2 Jahre EZ dann kann Person A davon ausgehen das man ab Geburt 1 Jahr oder 2 Jahre nimmt und Person B das man 2 Jahre ab Mutterschutz nimmt. Beides wäre gleich richtig oder auch gleich falsch - wie immer die Person es eben gemeint hat die die EZ so gemeldet hat. Faktisch kann man jeden Tag zwischen der Geburt und dem Tag vor dem 3ten Geburtstag als Start und Endatum angeben - völlig egal ob es dann ganze Jahre, ganze Monate sind. Nur diese beiden Tage sind wirklich fix und der frühst mögliche und der absolut letzte Tag (außer man läsdt übertragen) die möglich sind. Deshalb ist es so wichtig auf Sätze wie, ich nehme 2 Jahre EZ zu verzichten.

Und nein, der AG muss GEWICHTIGE Gründe vorbringen weshalb man das 3te Jahr nach Übertagung nicht nehmen kann, einfach zu sagen er sind betriebliche Gründe dagegen langt nicht. Die müssen notfalls auch vor einem Arbeitsgericht standhalten. Und wenn das Kind vor dem Juli 2015 geboren worden ist wird es für den AG schwieriger mit der Ablehnung. Hier in dem Fall kann der AG aber der Übertragung selbst widersprechend. Da gab es eine Gesetzesänderung bezüglich der Abschnittsfestlegung.

von Danyshope am 14.12.2016

Antwort auf:

Hilfe bei Formulierung Elternzeit und übernahme vorhandener EZ Monate

Zitat Par. 16
"Nimmt die Mutter die Elternzeit im Anschluss an die Mutterschutzfrist, wird die Zeit der Mutterschutzfrist nach § 6 Absatz 1 des Mutterschutzgesetzes auf den Zeitraum nach Satz 2 angerechnet. Nimmt die Mutter die Elternzeit im Anschluss an einen auf die Mutterschutzfrist folgenden Erholungsurlaub, werden die Zeit der Mutterschutzfrist nach § 6 Absatz 1 des Mutterschutzgesetzes und die Zeit des Erholungsurlaubs auf den Zweijahreszeitraum nach Satz 2 angerechnet. "

Faktisch hat man also doch wenn man Mutterschutz hat ab Geburt Elternzeit. Und man muss ja auch keine ganzen Jahre EZ nehmen, man kann nach dem EG Bezug tagesgenau angeben. Die LM sind doch nur fürs EG wichtig.

Zitat:
"Jeder Elternteil kann seine Elternzeit auf drei Zeitabschnitte verteilen; eine Verteilung auf weitere Zeitabschnitte ist nur mit der Zustimmung des Arbeitgebers möglich. Der Arbeitgeber kann die Inanspruchnahme eines dritten Abschnitts einer Elternzeit innerhalb von acht Wochen nach Zugang des Antrags aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen"

Dringende betriebliche Gründe, wenn die Frau gerade 5,5 Jahre in EZ war, sind jetzt nicht sehr wahrscheinlich und sicher kein Grund, die Zeit nicht zu übertragen und ggf zu beantragen. Und ein AG Wechsel scheint ja nicht geplant zu sein...

LG Lilly

von lilke am 14.12.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Formulierung Elternzeitantrag - stehe ich wieder in Teilzeit zur Verfügung

Guten Tag, mein Entbindungstermin ist der 19.10.16. Ich formuliere gerade meinen Elternzeitantrag. Überall steht die Formulierung "Nach einer (in meinem Fall) 24-monatigen Auszeit, stehe ich wieder voll zur Verfügung". Ich möchte lieber schreiben "stehe ich in Teilzeit zur ...

von Clementine79 31.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Formulierung, Elternzeit

Formulierung zur Beendigung der Elternzeit wg erneuter Schwangerschaft

Hallo, seit Tagen sitze ich nun vor dem Laptop und suche nach einer passenden Formulierung um meinem AG mitzuteilen, dass ich meine derzeitige Elternzeit zu beenden, da eine erneute Schwangerschaft besteht von der er auch schon in Kenntnis gesetzt wurde. Nun drängt er mich ...

von LauraJane 12.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Formulierung, Elternzeit

Was muss ich bei der Formulierung des Schreibens für die Elternzeit beachten

Hallo Frau Bader, ich habe die Elternzeit meines Erstgeborenen unterbrochen damit ich die vollen Mutterschutzbezüge bekomme. Nun ist meine Tochter auf der Welt und ich möchte den Elternzeitantrag bei meinem Arbeitgeber stellen. Mir steht noch 1 Jahr Elternzeit von meinem Sohn ...

von silke81 14.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Formulierung, Elternzeit

wie ändere ich die erste Elternzeit, Formulierung?

Kann ich meinen Antrag so schreiben? Fakten zu mir: 1. Elternzeit würde bis zum 18.08.2013 gehen aber der neue Mutterschutz für mein zweites Kind beginnt am 19.05.2013. Tatsächlich kann ich den Beginn der Elternzeit aber erst nennen wenn der Geburtstermin bekannt ist ...

von Caro..82 10.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Formulierung, Elternzeit

Formulierung des Antrags auf vorzeitige Beendigung der Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, folgende Eckdaten: * drittes Jahr Elternzeit, die Kinder werden am 24.07. drei Jahre alt, Elternzeit wurde bis dahin beantragt und genehmigt * Erneute Schwangerschaft, ET am 18.07., letzter Arbeitstag lt. ärztlichem Attest: 04.06. Nun würde ich ...

von Löwenmäulchen82 06.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Formulierung, Elternzeit

Was heißt eine Formulierung "Kündigung direkt nach der Elternzeit" von AN Seite?

Mein AG schreibt, dass ich den während der Elternzeit erhaltenen Kitazuschuss zurück zahlen muss, wenn ich innerhalb oder direkt nach der Elternzeit kündige. Was für eine Frist heißt direkt? Ab wann könnte ich ggf. kündigen, ohne das Geld zurück zahlen zu müssen? Danke ...

von wobfi 07.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Formulierung, Elternzeit

Formulierung elternzeitamtrag

Hallo Fr Bader Wie formuliere ich am besten den Antrag auc elternzeit? Muss ich mich jetzt schon festlegen ob ich teilweise arbeiten will? Wann beginnt die elternzeit? Reicht folgendes: ... Hiermit beantragt ich elternzeit im Anschluss zum Mutterschutz ab Geburt meines ...

von Hürem 28.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Formulierung, Elternzeit

Kann mein Ex-Partner Elternzeit nehmen und hat er Anspruch auf Elterngeld?

Hallo, während der Schwangerschaft haben wir uns getrennt, mein Ex-Partner will aber trotzdem für uns da sein und alles mit uns machen was nach der Geburt dazu gehört - das Verhältnis ist glücklicherweise sehr gut. Er will dementsprechend auch die 2 Monate Elternzeit in ...

von Dini43 14.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit

elternzeit

Hallo zusammen Vielleicht kann mir jemand helfen Bin seid einer woche wegen einer Ausschabung krank geschrieben. Denke aber die krankmeldung wird verlängert. Ich habe ca 2 monate nach elternzeit gearbeitet bevor ich schwanger wurde. Habe schon ein 2 jähriges kind. Hatte ...

von malchad 14.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit

Schwanger in der Elternzeit

Guten Abend, mein Sohn wird im Februar 2 Jahre alt. Dann endet auch meine Elternzeit und ich würde wieder anfangen zu arbeiten. Nun bin ich aber wieder schwanger - voraussichtlicher ET ist der 3.2.17. D.h. Bis zum Mutterschutz wären es nur ca. 2 1/2 Monate. Was wäre nun ...

von Dede84 13.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.