Nicola Bader, Fachanwältin für Familienrecht

Recht, Familienrecht

Nicola Bader, Fachanwältin für Familienrecht

   

Antwort:

Aber das ist doch keine Einbahnstraße

Der Schratz ist drei, im September beginnt das Kindergartenjahr - ein halbwegs wohlwollend-intelligent-interessierter Mensch hätte sich an eineinhalb Fingern abzählen können, daß irgendwann um den Dreh rum die Eingewöhnung in den Kiga stattfindet.

Ich habe auch irgendwann aufgehört, dem KV alle Termine mitzuteilen. Hat ihn eh nicht interessiert, und das sogar trotz GSR. Gerade sowas, was ich alleine stemme und seine Umgangszeiten nicht berührt, hätte ich nicht sofort nach Bekanntwerden weitergegeben. Wo fängt das an, wo hört das auf?

Das Ganze hat zu mindestens 95% der KV versemmelt. Das winzigkleine "die KM HÄTTE ihm den Termin gleich mitteilen können" ist maximal eine Petitesse. Aber hier wird so getan, als wäre die AP an allem schuld. Nein, ist sie nicht!

von Strudelteigteilchen am 20.06.2019, 18:31 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Nicola Bader
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.