Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Wendy77 am 17.12.2020, 14:11 Uhr

Zu viele Personen am Heiligabend? Wem absagen?

Hi,
irgendwie verstehe ich die ganzen Coronaregeln nicht. Dürfen wir jetzt unsere Eltern am Heiligabend einladen oder nicht? Meine Eltern, seine Eltern, sein Kind (groß) und meine Tochter (auch erwachsen). Dann sind wir schon 5 Haushalte? Und alle vor 21.00 Uhr rauswerfen oder wie? Wem soll man denn absagen. Ist das alles schwierig! Wem gehts noch so

 
7 Antworten:

Re: Zu viele Personen am Heiligabend? Wem absagen?

Antwort von zwergchen84 am 17.12.2020, 15:31 Uhr

Aus welchem Bundesland kommst du denn? Ist überall verschieden geregelt wie es über die Feiertage gehandhabt werden darf.
Hier in Schleswig-Holstein 4 Personen des engsten Familienkreises dazukommen.
Kannst du deine/eure Familie nicht auf die Feiertage verteilen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu viele Personen am Heiligabend? Wem absagen?

Antwort von spiky73 am 17.12.2020, 15:41 Uhr

Noch nie war mein Weihnachtsfest so entspannt wie dieses Jahr.
Und seit langem stellt sich bei mir endlich mal wieder Festtagsstimmung ein.

Warum? Weil dieses Jahr endlich mal die lästige Besuchspflicht entfällt und niemand böse ist, weil man nicht kommt, auch Erbtante Reinfrieda nicht.

Ich arbeite an Heiligabend bis 19 Uhr und bin kurz nach acht zuhause.
Das Essen werde ich mit meinem Mann weitgehend am Vortag zubereiten. An Heiligabend erledigt mein Mann den Rest und ich werde mich dann quasi direkt an den gedeckten Tisch setzen. Hach wird das schön!

Im übrigen habe ich mich mit den ganzen Regeln nicht auseinander gesetzt.
Ich habe etwas von max. 5 Personen aus 2 Haushalten im Hinterkopf. Da wir selbst schon zu viert sind, wäre das eh uninteressant für uns gewesen. Vermutlich wurde diese Regelung inzwischen wieder x mal geändert und ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
Aber wie schon gesagt, mein Weihnachten wird entspannt. Vor allem schaltet sich mein Kopf bei Schlagwörtern wie Corona und Krise und Maßnahmen seit Monaten regelmäßig ab, ich höre da schon gar nicht mehr hin. Aber da ich Maske trage, meine Hände regelmäßig wasche und ansonsten sowieso das Haus überwiegend verlasse, um zu Arbeit oder zum Einkaufen zu fahren, passt das schon.

Und ganz ehrlich, wäre mir das Feiern an Weihnachten so wichtig, würde ich mich einen Teufel um von der Regierung vorgegebene Zahlen scheren. Da wäre ich renitent und würde genauso feiern wie ich will. Ist doch aktuell schön zu sehen, wie sich Millionen erwachsene Menschen durch so etwas ins Bockshorn jagen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu viele Personen am Heiligabend? Wem absagen?

Antwort von Trini am 17.12.2020, 15:51 Uhr

Mangels Vor-Ort-Verwandtschaft haben wir damit überhaupt kein Problem.
Wir feiern Weihnachten seit 2015 nur in der Kernfamilie.

Doof ist nur, dass wir nicht wie geplant im Anschluss über Silvester ins Erzgebirge können, da hätten wir nämlich meine Eltern mehrfach besucht.

Die Söhne haben sich jetzt für "nach dem Fondue" eine regelkonforme Silvester-Location gesucht.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu viele Personen am Heiligabend? Wem absagen?

Antwort von ak am 17.12.2020, 19:57 Uhr

Hier NRW :

Kernfamilie bis 5 Leute ( aus einem Haushalt - Kinder unter 14 J. zählen nicht mit ) + 4 Leute aus der näheren Verwandtschaft

Also... entweder nur die Töchter mit Männern.... oder nur die Eltern und Schwiegereltern.

Schwierig...

Aber in Deinem FAll würde ich wahrscheinlich nur die Kinder einladen... da ja Deine Eltern und Schwiegereltern noch sich haben, ist dies ja dann noch ein kleiner Trost, dass keiner von ihnen alleine ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu viele Personen am Heiligabend? Wem absagen?

Antwort von pauline-maus am 17.12.2020, 22:16 Uhr

Malndwvon ab, dass sich das ganze noch x mal aendern kann, höre bitte auf deinen verstand und dein Herz
Bei mir würde niemand aus der familie alleine sitzen ,ausser er möchte es so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht absagen, sondern lieber aufteilen auf die zwei Weihnachtstage

Antwort von Hexhex am 21.12.2020, 18:22 Uhr

Wir verteilen die Verwandten schon immer auf zwei Tage, auch vor Corona. Heiligabend gehört nur unserer eigenen kleinen Familie (wir und unsere zwei Kids), am ersten Weihnachtstag kommen die einen Eltern, am zweiten die anderen. Eventuelle weitere Verwandte werden ebenfalls entsprechend auf diese zwei Tage verteilt.

Du kannst zum Beispiel am einen Tag etwas kochen, am zweiten nur zu Kaffee und Kuchen einladen, so mache ich das auch, dann wird‘s keinen doppelte Kocherei für Gäste. Wenn Du schon einlädst, musst Du nicht jede Erwartung bedienen, sondern legst selbst die Regeln fest.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu viele Personen am Heiligabend? Wem absagen?

Antwort von Zwillingsmama Berlin am 23.12.2020, 12:22 Uhr

Wir sind auch Patchwork, mein Freund und sein Sohn leben dazu in einem anderen Haushalt als ich und unsere gemeinsamen Zwillinge. Seine Mutter allein in seiner Nachbarschaft, meine Eltern in einem anderen Bundesland. Er ist viel im Außendienst, jeden Tag neue Kontakte, ich beim Bestatter mit den Verstorbenen im Keller. Daher habe ich für mich entschieden, keine Kontakte. Nicht zu Omas, nicht zu Opa, nicht zu Papa und Halbbruder. Ist für mich okay, die Zwillinge sind 1,5 Jahre und verstehen eh nicht, was Weihnachten ist. Papa kann mit seiner Mutter und Sohn feiern. Meine Eltern haben sich. Wir werden sicherlich Videotelefonie machen. Es ist schön, dass wir jetzt Päckchen unterm Baum liegen haben, die uns zugesandt wurden. Ich genieße, den Nicht-Weihnachtsstreß. Ich besuche meine Familie, nicht nur an Weihnachten und wenn wir dann vllt am 20.2.21 zusammensitzen und eine Gans essen, dann ist das auch fein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.