Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mom23 am 11.05.2020, 20:36 Uhr

Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Hallo, ich habe drei Kinder und einen neuen Freund, der zwei Kinder hat. Nun, da unsere Beziehung ofiziell ist, würden wir ganz gerne mal die Zeiten einteilen, wann wo wer ist. Bisher bin ich entweder zu Hause bei meinen Kindern, bei meinem Freund mit oder ohne Kinder. Und falls ich ohne meine Kinder bei ihm bin, sind meist seine Kinder da. Ich finde es zwar schön, dass wir so viele Kinder haben, aber es ist auch mal schön, mit ihm alleine zu sein, zumal wir ja noch recht frisch verliebt sind Am praktischten wäre es also, wenn wir die Kinder immer zusammenpacken würden, dann hätten wir auch mal Zeit zu zweit. Aber dann müsste das ja für unsere Ex-Partner auch genau stimmen. Und ich frage mich auch: Es ist wahrscheinlich auch nicht gut, wenn ich meine Kinder gar nicht mehr alleine, sondern nur noch mit meinem Freund und seinen Kindern sehe. Wie sind denn Eure Erfahrungen? Wie habt Ihr die Zeiten eingeteilt?

 
11 Antworten:

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von spiky73 am 12.05.2020, 5:26 Uhr

Aber du beschreibst doch hier das ganz normale Leben.

Wenn ihr eine Rama-Familie hättet, also nicht Patchwork, sondern Vater, Mutter, Kinder, dann hättet ihr die Kinder doch auch 24/7 um euch herum und wenig bis gar keine Zeit als Nur-Paar?!?
Warum sollte das jetzt anders sein?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von desireekk am 12.05.2020, 12:32 Uhr

Wir haben die Wochenenden „gleichgeschaltet“d. h. Jedes 2. Wochenende beide die Kinder, jedes 2. „frei“.

Wobei wir uns an den Kinderwochenenden nicht /selten gesehen haben, da zu weit voneinander entfernt.

Wenn ihr es schafft, und eure Ex Partner kooperieren, dann könnt ihr euch quasi drei aus vier Wochenenden im Monat sehen: eines mit allen Kindern zwei ganz alleine eines jeder mit seinen Kindern alleine.

LG

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Freunde von mir haben es so gemacht

Antwort von Trini am 13.05.2020, 8:39 Uhr

Sie haben beide mit ihren Ex-Partnern das Wechselmodell gelebt.
Die Kinder (3 von ihr, 1 von ihm) waren zweieinhalb Wochentage und jedes zweite Wochenende ALLE bei ihnen oder ALLE bei den anderen Elternteilen.

Dazu haben sie sich halt mal mit den Ex-Partnern an einen Tisch gesetzt und das Ganze durchgeplant.
Lanhge Zeit durfte an dieser Planung auch nicht gerüttelt werden.

Trini

PS: Mein Mann und ich hatten unser erstes kinderfreies gemeinsames Wochenende, als mein Kleiner 14 war, also 17 Jahre nach der Geburt des Großen. Allerdings hatten wir vorher vier kinderfreie Jahre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von Hexhex am 13.05.2020, 13:52 Uhr

Besprich das Ganze doch einfach mit Deinem Freund und Euren „Exen“. Es muss doch für EUCH passen. Wie andere das handhaben, ist doch wurscht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber dafür ist ein Forum doch da!

Antwort von desireekk am 13.05.2020, 15:30 Uhr

Ein Forum ist ein Platz im Internet zum Erfahrungsaustausch, oder?

Und genau darum geht es doch hier:

Jemand fragt, wie es andere denn so handhaben. Einfach um ein Gefühl dafür zu kriegen, wie "man" das so handhabt.
Wie "sie" es dann machen wollen und leben können, ist ja nochmal was ganz anderes.
Nur weil Erfahrungen weitregegeben werden, heißt das ja noch lange nicht, dass man eine davon 1:1 ungeprüft umsetzen MUSS.

Sich in einem Referenzrahmen der "Normen" einzuordnen liegt in der Natur des Menschen.

VG

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von Chaka! am 13.05.2020, 21:28 Uhr

"Warum sollte das jetzt anders sein?"
Weil:

Natürlich ist es anders: Sie sind frisch verliebt sind und möchten einfach Zeit nur für sich haben. Das ist doch total nachvollziehbar und sicherlich auch wichtig für die Entwicklung der Beziehung.

Es ist einfach etwas anderes, wenn es nicht die eigenen Kinder sind. Und auch als "Rama-Paar" braucht man kinderfreie Zeit.

Am praktischsten in dieser Situation wäre es, wenn man mit den Ex-Partnern gleiche Wochenenden vereinbart, an denen die Kinder dort sind und an denen man selbst kinderfrei hat. Dann wäre jedes 2. Wochenende kinderfrei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von spiky73 am 14.05.2020, 5:25 Uhr

"Natürlich ist es anders: Sie sind frisch verliebt sind und möchten einfach Zeit nur für sich haben. Das ist doch total nachvollziehbar und sicherlich auch wichtig für die Entwicklung der Beziehung."

Das Leben ist aber nunmal kein Ponyhof und einen Rechtsanspruch auf kinderfreie Zeit, damit sich "die Beziehung entwickeln kann", besteht nunmal auch nicht. Da muss man statt mimimi eben das beste aus der Situation machen.
Ich finde die hier vertretene Sichtweise, dass man die Kinder verräumen soll und dass die Expartner da unbedingt mitspielen müssen, schon fast niedlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von desireekk am 14.05.2020, 21:25 Uhr

Naja, mimimi hab ich aber im OP nicht gelesen. Wünsche aber schon.
Und denen kann man ja zumindest versuchen nachzugehen.

Ich habe mir ja sogar IN der Partnerschaft kinderfreie Wochenenden verschafft.
Sooo schrecklich verwerflich finde ich es nicht wenn man sich mal einen Freiraum schaffen mag.
Gerade wenn die Kids noch kleiner sind und sie echt ständig um einen rumwuseln, am besten sogar nachts noch zum kuscheln kommen wollen/sollen…

Das bedeutet ja nicht, dass man nicht überwiegend und meistens die Kinder um sich hat, aber mal kinderfrei ist doch auch ganz schön.

Nun ist mein Expartner natürlich nicht mein Erfüllungsgehilfe, aber wenn man die Besuchswochenenden so synchronisieren kann dass sie Kinder eben "alle da" oder "alle weg" sind ist doch super, versuchen kann man es ja.

LG

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von Strudelteigteilchen am 15.05.2020, 9:22 Uhr

Zitat:
"Da muss man statt mimimi eben das beste aus der Situation machen."

Aber genau das versucht sie doch: Das Beste aus der Situation machen, indem sie die Umgangswochenenden zu optimieren versucht. Natürlich darf sie beim Ex nachfragen, ob man da nicht einen Weg finden kann, der dann für alle paßt. Man muß nicht immer alles hinnehmen, wie es einem vor den Latz geknallt wird, man darf Wünsche haben und anmelden. Dafür muß man sich natürlich erstmal klar werden, WAS man sich wünschen würde - und nichts anderes tut sie hier: Nachfragen, wie andere das machen, um dann zu entscheiden, was sie dem Ex vorschlagen will. Ob sie das dann bekommt, steht auf einem anderen Blatt, aber FRAGEN wird man doch wohl noch dürfen, oder was meinst Du?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von ichbinfrei am 17.05.2020, 7:48 Uhr

Ich kann dich vollkommen verstehen!!!
Hatte auch den Anspruch auf kinderfreie Zeit damals wie heute. Sonst kommt man ja nie zum Nennt mich egoistisch. Aber mit Kindern hat man einfach weniger Zeit zu zweit - und in Patchwork ist das meist noch schwieriger - und das ist nie gut für eine Beziehung!
Am besten ist es natürlich, wenn deine und seine Kinder zur gleichen Zeit beim jeweiligen anderen Partner sind. Dann hättet ihr ein ganzes We für euch. Das wird aber erfahrungsgemäß nicht immer klappen.
Bei mir hatte sich das mit den Papawochenenden relativ schnell erledigt. Viel zu anstrengend für den Herrn ein GANZES Wochenende das Kind zu hüten. Somit hatte ich dann mein Kind jedes Wochenende und musste mir andere "Fluchten" suchen, wie Übernachtung bei den Großeltern, mal einen Tag frei auf Arbeit etc. Nicht immer einfach, aber es geht irgendwie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie teilt Ihr Zeit auf bzw. ein?

Antwort von Sarah1982asw am 10.07.2020, 11:47 Uhr

Beim ersten Freund mit Kindern war es so, jedes WE zusammen, mal mit allen 3 Kinder, 2 hatte er einen ich, und alle 14 Tage nur seine beiden, Zeit zusammen genau 2 mal, war mir zu stressig, dazu waren wir beide nur genervt von allem da habe ich es flott beendet, hier wurde ja vorgeschlagen 1 mit allen, 1 alleine ihr beiden 1 jeder mit seinen Kids.

Bei mir ist es so, mein Freund und ich sehen uns alle 14 Tage, oder auch mal alle 3 bis 4 Wochen am Wochenende ohne Kind, er hat keine meines ist dann beim Vater

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.