Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pia1853 am 29.03.2021, 14:01 Uhr

Wegziehen und die Wohnung aufgeben?

Hallo, ich brauche mal ein paar Meinungen. Ich wohne mit meiner Tochter in einer kleinen, aber "schnuggligen" Wohnung. Vor 1 Jahr habe ich einen Mann kennengelernt, er wohnt in einem großen haus, wo auch viel Platz für meine Tochter und mich wären. Übers Wochenende sind wir beide oft dort. Er hat auch eine Tochter und die beiden Mädels verstehen sich ganz gut. Allerdings wohnen wir ca 60 km auseinander. Er hat mich nun gefragt, was wir davon halten fest zusammenzuziehn. Ich bin noch total unschlüssig, da ich gern hier wohne und auch meine Arbeit wechseln müsste. Was soll ich machen? Ich habe auch Angst die Wohnung aufzugeben, da ich sowas nicht so schnell wieder finde. Pia

 
6 Antworten:

Re: Wegziehen und die Wohnung aufgeben?

Antwort von kravallie am 29.03.2021, 14:04 Uhr

Dein bauch sagt nein, also tu es nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wegziehen und die Wohnung aufgeben?

Antwort von Pamo am 29.03.2021, 15:41 Uhr

Wohnung und Job aufgeben? Das würde ich nicht machen. Damit wäre deine Unabhängigkeit futsch, das würde ich nicht wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wegziehen und die Wohnung aufgeben?

Antwort von Limayaya am 29.03.2021, 16:20 Uhr

Die Frage ist ja auch: wie alt ist deine Tochter?
Ist ja ein Unterschied, ob ich eine 12-jährige, Gymnasium, 2 feste Vereine und womöglich schon die erste zarte teeny-Liebe im Anmarsch verpflanze oder eine 5-jährige, die nächstes Jahr durch die Einschulung eh noch mal "neu" anfängt.

Auf alle Fälle würde ich vorher klären, was mit Arbeit, auch DEINEM Freundeskreis usw. ist...
sonst kann dir im neuen "Zu Hause" ziemlich die Decke auf den Kopf fallen.

Und: ziehe nur um, wenn du dir ganz sicher bist, dass du mit diesem Mann zusammen bleiben wirst.
Worthcase: stell dir vor, ihr trennt euch in zwei Jahren....was passiert dann? Bleibst du der Tochter -die jetzt gerade wieder einen stabilen Freundeskreis hat- dort in der Gegend? mit eigener Wohnung suchen? Seine Freunde sind auch deine Freunde...klar...aber nach einer Trennung wohl nicht mehr und du hockst dann irgendwo fremdes, keine Freunde, keine Arbeit....

will sagen: tu es nur, wenn dein Bauchgefühl wirklich "Ja" sagt.

Ich selbst stand auch vor einiger Zeit vor der Entscheidung (damals Mädels 7 und 9) und bin zu meinem 30 km weit weg wohnenden Partner gezogen. Allerdings wollte ich damals aus der Wohnung auch raus, wollte ein Stück zwischen "alten" und "neuen" Leben bringen....War zu der Zeit sogar Arbeitslos (am neuen Wohnort hat das Arbeitsamt keine 6 Wochen nach meinem Einzug mir eine Umschulung angeboten...am alten hörte ich nur immer "ach, das ist doch nix für Sie"...)....
Spirch: für mich war der Schritt damals richtig...mittlerweile habe ich meinen Partner geheiratet und selbst WENN es in die Brüche ginge, hätte ich hier auch meinen eigenen Freundeskreis, meine Arbeit ect. und würde definitiv hier in der Gegend bleiben. Aber wie gesagt: bei mir hat alles gepasst...von Anfang an und ich hab dem alten Wohnort nicht eine Träne nach geweint.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wegziehen und die Wohnung aufgeben?

Antwort von somane am 29.03.2021, 19:04 Uhr

Ich würde es auch nicht machen, weil du unsicher bist. Würdest du das wollen, müsstest du nicht lange überlegen. Aber vielleicht gäbe es die Möglichkeit, die Wohnung erstmal unterzuvermieten und auszuprobieren? Ich weiss ja nicht, wie alt dein Kind ist. So ein hin und her ist für Kinder meist auch nicht so prickelnd.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wegziehen und die Wohnung aufgeben?

Antwort von pauline-maus am 29.03.2021, 21:31 Uhr

Du würdest alles aufgeben , was deine Eigenständigkeit ausmacht .
Es kann mit ihm schief gehen und du stehst ohne alles da und beginnst neu ,mit Kind.
Also ich bin auch dagegegn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fremdes „Territorium“...

Antwort von Banu28 am 30.03.2021, 14:46 Uhr

Huhu,

die praktischere und bequemere Lösung (in sein Haus ziehen) ist nicht immer auch die Beste.

Ich denke, der Nachteil ist vor allem ein psychologischer: Es ist SEIN Haus, vermutlich lebte auch seine Ex dort. Du kommst neu hinzu, in sein Territorium. Du hättest nicht denselben Stand wie er. Auch seine Tochter hätte das Gefühl, dass sie die älteren Rechte gegenüber Deiner Tochter hätte. Es ist IHR Revier. Dasselbe gilt für sie in Bezug auf Dich: Es ist das Haus, wo ihre Mama gewohnt hat. Und jetzt kommst Du.

Alles sehr schwierig, glatt geht das meist nicht. Und oft bekommt man im „fremden Territorium“ nie denselben Stand, wie der Eigentümer, wie die „Erstfamilie“. Das gilt auch für Deine Tochter.

Fazit: Ich würde es auf keinen Fall machen, ganz ehrlich. Du hättest einen weitaus ungünstigeren und unsichereren Stand als jetzt. Mit völlig offenem Ausgang. Du gibst alles auf (Job, Wohnung, feste Basis), er nichts.

Wenn irgendwann zusammenziehen, dann in ein neues, gemeinsam gekauftes Haus, so würde ich es zumindest machen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Wegziehen nach Trennung

Hallo zusammen, ich lebe seit anderthalb Jahren getrennt vom Kindsvater, wir haben einen zweijährigen Sohn. Mein neuer Partner und ich heiraten im kommenden Jahr und möchten anschließend in seine alte Heimatstadt knapp 300km weit wegziehen. Das Verhältnis zwischen Vater und ...

von Sindri 06.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wegziehen

Kindeswohlgefährdung wegen zu kleiner Wohnung?

Hallo, kann das Jugendamt nur aufgrund einer zu kleinen Wohnung die Kinder aus der Familie herausnehmen? Ist das als Kindeswohlgefährdung zu werten? Die Wohnung ist unzumutbar zu klein und die Familie findet trotz großen Bemühungen und einen WBS Schein mit Dringlichkeit ...

von malinois_1 10.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wohnung

Wegziehen

Hallo ich hab da eine wichtige frage: Ich wohne mit meinen mann und meinen 2 kids in Koblenz , mein mann hat an der schweizer grenze einen job angeboten bekommen und könnte dort mehr verdienen.Meine Tochter ist nicht von meinen mann, der KV kommt alle paar monate zu ...

von Jennymaus2011 04.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wegziehen

Kinder (6+9) schlafen allein in einer Wohnung - Verletzung der Aufsichtspflicht?

Hallo, ich brauche mal Euren Rat und Eure Meinung. Meine Tochter ist 6 Jahre alt und besucht die 1. Klasse. Ihr Vater und ich sind getrennt / geschieden seit sie 3 Jahre alt ist. Ihr Vater wohnt in einer großen Stadt in einem großen Mietshaus, etwa 15km von uns entfernt. Wir ...

von leila2004 15.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wohnung

um das thema aufzugreifen... getrennte wohnungen oder zusammen?? (sorry lang)

also ich koennte mir fuer meinen teil keine getrennten wohnungen vorstellen. absolut nicht. wir leben nun seit 16 jahren zusammen. ja, stimmt zu beginn war es nicht einfach. nur martin mein sohn war gluecklich.. wir kaempften sehr mit unseren eigenheiten. unsere katzen ...

von kikipt 28.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wohnung

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.