Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von crazyjane am 26.08.2012, 21:22 Uhr

Unterhaltsberechnung

Hallo, sagt mal, werden die Übergangsgebührnisse, die mein Mann für 36 Monate und die Einmalzahlung am Tag der Entlassung auf die neue Unterhaltsberechnung miteinbezogen? Außerdem gibt´s ja den Familienzuschlag (verheiratet, 2 Kinder), würd das voll mitgerechnet?-steht doch eigentlich uns zu als seine "neue Familie", oder?
Hoffe ihr könnt mir helfen!?
lg

 
5 Antworten:

Re: Unterhaltsberechnung

Antwort von Sternenschnuppe am 27.08.2012, 10:17 Uhr

Als neue Familie steht Dir fast nichts zu !
Klar, es ist Einkommen das er hat.
Bis auf die Einmalzahlung vielleicht.

Habe auch einen gebrauchten Mann, als Zweitfamilie hast echt die Ars... karte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhaltsberechnung

Antwort von shinead am 28.08.2012, 11:08 Uhr

Hat er denn anschließend einen Job, oder lebt ihr erst mal vom Ausscheidegeld?

Wenn ihr davon lebt, muss er Unterhalt davon bezahlen. Die Einmalzahlung muss er nur fuer Unterhalt nutzten, wenn er Unterhaltsschulden hat, die getilgt werden muessen.

Hat er gleich einen Job, sollte er das Geld fuer die Nachversicherung nutzen(fuer das es ja auch gedacht ist).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhaltsberechnung

Antwort von shinead am 28.08.2012, 11:08 Uhr

Hat er denn anschließend einen Job, oder lebt ihr erst mal vom Ausscheidegeld?

Wenn ihr davon lebt, muss er Unterhalt davon bezahlen. Die Einmalzahlung muss er nur fuer Unterhalt nutzten, wenn er Unterhaltsschulden hat, die getilgt werden muessen.

Hat er gleich einen Job, sollte er das Geld fuer die Nachversicherung nutzen(fuer das es ja auch gedacht ist).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@shinead

Antwort von crazyjane am 28.08.2012, 11:48 Uhr

Ja er hat einen job, Vollzeit, bei dem er auch gut verdient. Muss er denn die nachversicherung mit angeben oder wie läuft das.? und kann ich das schriftlich irgendwo nachlesen im Internet hab ich irgendwie nix gefunden. Hab nur gelesen dass es jedes Jugendamt anders handhabt, gibts da was wo das klar geregelt ist?-hoffe du kannst mir da weiterhelfen?
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @shinead

Antwort von shinead am 28.08.2012, 16:06 Uhr

Ich würde ihm raten, auf jeden Fall mit einem Anwalt die Ansprüche abzuklären.

Ich kenne das nur von einem Bekannten. Er hatte für 6 Monate nur das "Eingliederungsgeld" bezogen und musste danach Unterhalt bezahlen.
Als er dann wieder arbeiten ging, musste er gemäß dem neuen Gehalt (war mehr) Unterhalt zahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Unterhaltsberechnung!

Hallo, kann mir einer annähernd sagen, was mein Mann an Unterhalt für seine Tochter zahlen muss? Bis dato, war er auf "0" gesetzt, da sein Gehalt trotz Vollzeit nicht reichte. Hat trotzdem versucht immer einen kleinen teil zu überweisen. Nun hat er einen neuen Job und ...

von benny&yannick 15.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhaltsberechnung

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.