Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von BonusMama19  am 12.06.2022, 14:12 Uhr

Sorge um Stieftochter

Hallo liebe Community!

Ich bin seit einem Jahr die neue Partnerin meines Freundes, seine Tochter habe ich mit knapp 3 Jahren kennengelernt. Wir haben uns alle sofort verstanden. Anfangs sogar mit ihrer leiblichen Mutter.
Leider hat ihre Mutter mein Vertrauen durch gewisse Handlungen verloren. Diese haben mich sehr verletzt, trotzdem steht für mich die Freude und Gesundheit der Kleinen an erster Stelle. Ich investiere mein persönliches Geld für sie und wir schauen, dass es ihr bei uns an nichts fehlt.

Seit längerem habe ich das Gefühl, dass die Maus etwas bedrückt. Dieses Wochenende überraschte sie mit einigen Aussagen.
Auf die Frage wie es ihr gehe sagte sie gut, bei der Mama, nicht bei dem Partner, denn der schimpfe immer mit Mama und ihr und schreie Mama an. Ohne ihr Worte in den Mund zu legen fragten wir was er denn sage, darauf ihn antwortete sie, ob Mama gehaut werden will.
Wichtig zu wissen, diese Woche informierte uns die Mutter der kleinen, dass wir nicht zu einem Fest kommen sollten, da ihr Partner es komisch findet, wenn der Ex dabei ist.

Das Verhalten deiner Ex-Partnerin ist auch ungewöhnlich, sehr ruhig und zurück gezogen. Anfangs dachten wir beide, dass es eventuell mit uns zu tun haben könnte, aber aus Erfahrung meinte mein Freund, dass sie sich oft nach außen hin verschloss, wenn etwas in der Beziehung nicht rund lief.

Meine Frage, kann man den Aussagen der Maus trauen? Ist Vorsicht geboten?
Ich weiß nicht weiter, jedes Mal wenn sie sie holen kommt oder wir die kleine nach Hause bringen, bekomme ich ganz komische Gefühle in ihrer Nähe.
Vielleicht hat ja jemand Rat für mich!
Danke!

 
14 Antworten:

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von desireekk am 12.06.2022, 23:27 Uhr

Hallo,

sowas ist immer schwierig.

1.) wenn es ein Fest ist bei dem es um das Kind geht (Kindergarten, Geburtstag, etc.), dann wäre mir wurscht was der Partner des Mutter sagt. ER ist der Vater des Kindes und hat jedes Recht bei solchen wichtigen Momenten dabei zu sein. Ich gehe davon aus dass sich die Eltern nicht an de Kehle gehen wenn man sich sieht.
Der jeweilige Partner kommt da an Stelle X, weeeit hinten Und ja, ich bin schon zum 2. Mal eine die weeeit hinten steht.

2.) Ob die Mama und der Partner Stress in der Beziehung haben.... ist nicht Euer Thema.
Das mag das Kind bedrücken, und das tut mir leid... aber sowas gibt es nun mal im Leben.
Ihr könnt höchstens anbieten die Kleine mehr zu nehmen, damit die Mutter das klären kann oder sich aus der Beziehung lösen kann.
Solange da keine Kindeswohlgefährdung vorliegt ist das einfach "normales Leben"...

VG

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von icki am 13.06.2022, 14:28 Uhr

Ich sehe das vollkommen anders. In dem Ausmaß empfinde ich es nicht als "normales Leben". Hier schein es ja um Handgreiflichkeiten, schlimmstenfalls um Schläge zu gehen.
Das ist nicht normal. Wenn mein Mann mich im Streit nach Schlägen fragen würde dann hätte er aber ein Problem und düfte sich aber ganz schnell eine eigene Wohnung suchen.

Ja, mein Mann und ich streiten auch, aber es gibt Grenzen. Schläge, auch schon die Androhungen solcher, gehören für mich absolut schon dazu!

Ich würde wohl die Ex-Freundin im passenden Moment zur Seite nehmen und vorsichtig nachfragen und Hilfe anbieten. Auch wenn sie direkt abblockt, sollte etwas dran sein weiss sie das ihr was ahnt und zeitgleich für sie da seid.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von Murmel2022 am 14.06.2022, 7:10 Uhr

Sehe ich genauso wie icki
Meine soziale Ader würde auch das Gespräch mit der Mutter suchen um ihr zu helfen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von BonusMama19 am 14.06.2022, 7:55 Uhr

Danke für eure Nachrichten!
Ihr habt mir sehr geholfen!

Zum Glück hat sich das Thema „von selbst“ geklärt. Gestern erhielten wir einen Anruf der Mama von der Kleinen, die zugab, dass es einen heftigen Streit gab. Der neue Partner der Mama hatte die Mutter gebeten, meinen Freund vom KiGa-Fest auszuladen, da er kein Patchwork-Familien-Typ ist und mit uns nicht reden will. Am nächsten Tag hätte aber die Mama unserer kleinen auf das KiGaFest von dem Kind ihres Partners gehen sollen wir die Ex-Partnerin von ihm dabei wäre. Da hagelte es die Mama der kleinen aus, dass es unfair gegenüber meinem Mann wäre.

Diesen Streit hatte die kleine also aufgefasst und vermutlich hineininterpretiert.

Ich habe die Ex meines Mannes wirklich mal wieder unterschätzt, manchmal überrascht sie mich doch. Mit der richtigen Entscheidung wer im Vordergrund steht.
Ich hoffe die Beziehung der beiden hält, denn was sie so erzählt, gehen ihre Vorstellungen weit auseinander. Ich würde es für alle Beteiligten wünschen, aber angehen tut es mich natürlich überhaupt nichts.

Ich möchte mich ganz herzlich bei euch bedanken :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dein Freund muss hier aktiv werden

Antwort von Bonnie am 14.06.2022, 9:36 Uhr

Hallo,

zwischen Dir und der Mutter Deiner Stieftochter besteht kein Vertrauensverhältnis. Du kannst hier wenig erreichen. Deshalb sollte Dein Freund unbedingt seine Ex fragen, ob der neue Freund sie bedroht oder schlägt. Das ist sehr wichtig, denn sein Kind muss ja diese Situationen erleben, und das ist sehr (!) schädlich. Schreien oder Gewalt mitzuerleben, ist seelisch mit das Katastrophalste, was ein Kind erleben kann. Daher sollte Dein Freund sich hier nicht heraushalten.

Was Familienfeiern angeht, finde ich die Sache nicht so einfach. Wenn es der Freund ist, der Euch nicht sehen will, würde ich frech trotzdem hingehen. Wenn es die Ex selbst ist, die das nicht will, würde ich es respektieren. Auch hier finde ich, Dein Freund muss mal ein offenes Wort mit seiner Ex reden, wenn ihr neuer Freund mal nicht anwesend ist und sie frei sprechen kann.

Falls seine Ex Geschwister hat, könntet Dein Freund auch diese antriggern. Vielleicht gibt es ja auch Freunde der Frau, die Dein Freund noch aus der gemeinsamen Vergangenheit kennt, und die er ebenfalls mal mit ins Boot holen kann. Gewalttätigen Männern muss man es möglichst ungemütlich machen, am besten von allein Seiten. Nichts ist hier wichtiger, als die Heimlichtuerei zu unterbrechen. Je mehr Menschen wissen, was er tut, desto unbequemer wird es für ihn.

Nimm Deinen Freund wirklich in die Pflicht. Viele Männer möchten sich aus solchen Problemen am liebsten heraushalten. Das ist bequemer, man(n) mag keine Konflikte. Aber wenn das eigene Kind betroffen ist, geht das eben nicht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von Hase67 am 14.06.2022, 11:52 Uhr

Ich finde es gut, dass du genau hinhörst und dir Gedanken machst. Aber man muss mit Aussagen von kleinen Kindern teilweise wirklich vorsichtig sein, weil es eben doch sein kann, dass sie etwas noch nicht richtig verstehen oder einsortieren.

Ich denke heute noch daran zurück, wie ich zu meiner Zeit als Alleinerziehende im Kindergarten von einer besorgten Erzieherin beiseite genommen wurde, weil meine Tochter im Erzählkreis gesagt hatte, ich hätte Männerbesuch gehabt und "viel Bier getrunken". Ich hatte am Tag davor Besuch von einem alten Studienfreund gehabt, der eine Flasche Rotwein mitbrachte, und dieser Besuch fiel genau in ihre Schlafengehenszeit, sodass sie ihn und die Flasche Wein noch gesehen hatte. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von Pamo am 14.06.2022, 17:47 Uhr

Naja, Hase, du hattest ja Männerbesuch und hast ja Wein getrunken!

Daran ist auch nichts gesetzeswidrig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von Hase67 am 15.06.2022, 9:34 Uhr

Tja so, wie es meine Tochter erzählt hat, hat es zumindest die Kindergärtnerin alarmiert und veranlasst, mich zu einem Vieraugengespräch zu bitten. Auch wenn sie herzhaft lachen musste, als ich ihr erzählt habe, was wirklich passiert war. Bei meiner Tochter klang das nach Saufgelage mit herumliegenden Bierflaschen und nackten Männern in der Wohnung... Vielleicht ist aber auch die Fantasie mit der Erzieherin durchgegangen. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von pauline-maus am 15.06.2022, 13:13 Uhr

ich bin immer sprachlos , wie oft doch die next gaubt die verflossenen von honey zu kennen oder gar analysieren zu können .
davn bin ich gott sei dank verschont geblieben .
ich denke das kind leidet einfach unter der trennung , so etwas kann sich jahre hinziehen und ob die mutter ein leiden hat geht dich/ euch schlichtweg nix an .
und es könnte dch auch durchaus sein , dass das kind eine art loyalitätskonflkt lebt aufgrund deines neg verhaltens der mutter gegenüber , kinder haben da antennen für.

ps feiern würde ich nie mit meinem ex und seiner frau, da kann man doch eine extra party fürs kind geben, mit eigenem freundeskreis und der eigenen familie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*ggg*, kenne ich....

Antwort von Limayaya am 16.06.2022, 17:15 Uhr

...mir hat mal eine andere Mutter im KiGa glucksend erzählt, wie sie mitgehört hat, als meine Tochter (damals noch in einer sog. "intakten" Familie") der Erzieherin erzählt hat:

"Immer (!), wenn die Mama weint, geht der Papa mit ihr ins Schlafzimmer, und tröstet sie. Und ich muss in der Zeit im Wohnzimmer bleiben und malen"...

Der Hintergrund war tatsächlich der, dass ich am Tag zuvor geweint hatte (so ein typischer Mir-ist-gerade-alles-zuviel-Moment). Mein Mann, der gerade nach Hause kam, wollte natürlich erst mal wissen, warum sein Weiblein am weinen ist und zwar möglichst ohne, dass die Kleine im dauernd dazwischenwuscht. Also hat er Töchterchen mit dem Auftrag ein schönes Bild für die Mama zu malen ins WoZi verfrachtet und mich ins Schlafzimmer.

ähäm....muss ich erwähnen, dass ich an diesem Tag mit hochrotem Kopf durch den KiGa geschlichen bin?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *ggg*, kenne ich....

Antwort von Zwergenalarm am 19.06.2022, 8:47 Uhr

Uiiiii…..

Ich wurde seinerzeit zum Vieraugengespräch in die Grundschule gebeten. Die Trennung vom Kindsvater war ja sehr früh, also war die Next im Grundschulalter meiner Kinder schon sehr präsent. Mein Ex und ich sind aber schulisch immer als Elternpaar aufgetreten, es gab für uns beide keine Veranlassung über unseren Beziehungsstatus groß zu reden, es war, wie‘s war und damit waren wir uns einig. Hin und wieder hat aber auch die Next die beiden abgeholt (im Beisein des Vaters). Das wiederum hat die Lehrerin dazu veranlasst mir „schonend“ mitzuteilen, ob ich denn wüsste, dass mein Mann zweigleisig fährt und dass das ja nun so gar nicht gut wäre, wenn das so offen vor den Kindern ausgelebt würde, lol.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *ggg*, kenne ich....

Antwort von pauline-maus am 19.06.2022, 11:53 Uhr

mir sagte mal eine befreundete kiga leiterin , dass wir gar nicht wissen wollen was ihre angestellten und sie über unser leben so alles erfahren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorge um Stieftochter

Antwort von Pamo am 21.06.2022, 18:54 Uhr

Es wäre auch nichts gesetzeswidrig an drei herum liegenden nackten Gespielen der Häsin.

Eigentlich ist das überhaupt nicht lustig.

Mich überrascht, dass man für sowas zum Gespräch gebeten wird. Ich glaube, ich hätte nicht widerstehen können, denen zu erzählen, dass meine Liebhaber und ich immer nur legale Drogen nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *ggg*, kenne ich....

Antwort von Pamo am 22.06.2022, 9:39 Uhr

Krass.

1. So eine Einmischung in dein Privatleben und
2. Solch ein Werturteil, was angeblich gut und schlecht fürs Kind ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Stieftochter zu uns oder nicht

Liebe Community, Ich hoffe ich finde hier Hilfe und Zuspruch. Es geht um meine Stieftochter (5) Jahre alt. Ich habe mit meinem Mann noch zwei gemeinsame Kinder (1 und 2 Jahre alt). Meine Stieftochter kam bisher alle 14 Tage zu uns und es war jedes Mal eine Herausforderung. ...

von Ivanani 13.02.2022

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Eifersüchtige erwachsene Stieftochter

Hallo. Ich bin seit vier Jahren in zweiter Ehe verheiratet. Beziehung seit 6,5 Jahren. Beide haben wir Kinder aus erster Ehe, keine gemeinsamen Kinder. Mein Mann ist schon seit 13 Jahren von seiner Ex-Frau getrennt, seine Kinder waren damals 15 und 18. Ich war nicht der ...

von claudia1971 26.07.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Kleines Update zu Stieftochter

Hallo ihr Lieben Es gibt tatsächlich eine kleine Neuigkeit, aber von Anfang an: Wir haben uns mittlerweile ein paar Mal bei der Mutter erkundigt, wie es mit dem Erziehungsbeistand läuft, sie selber ist aber zu den Terminen in der ...

von dasHarlchen 09.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Update Stieftochter

Hallo ihr Lieben :) Da ich schon gefragt wurde, möchte ich mal einen aktuellen Zwischenstand geben: Es gibt keinen J. wohnt ja wieder bei der Mutter und es läuft alles wie vorher, bevor sie die 3 Wochen bei uns war. Immerhin hat ...

von dasHarlchen 26.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Corona: Stieftochter Kontakt zu eigenem Baby?

Hallo zusammen, hab hier noch nie geschrieben aber habe wirklich eine patchwork/dilemma frage Habe ein 10 Wochen altes Baby, mein erstes und vermutlich einziges Kind. Mein Freund hat eine 7jährige Tochter, zu der ...

von WunderMama 18.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Neid auf Stieftochter

Mein Mann hat eine Tochter (16) aus erster Ehe, die bei ihrer Mutter lebt. Ich habe einen Sohn (14) und zusammen haben wir eine Tochter (8). Meine Stieftochter, die ungefähr jedes zweites Wochenende und in den Ferien bei uns uns, und ich verstehen uns grundsätzlich gut. Auch ...

von Mimimausi 04.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Hilfe Stieftochter

Hallo, meine Frau u. ich haben 2 gemeinsame Kinder und 2 hat Sie in die Ehe mitgebracht. Letztendlich habe ich mit beiden Stiefkindern Probleme. Der große macht was er will (Pubertät). Da sehe ich auch gerne drüber hinweg, aber die kleine mit 7 ist rotzfrech hört nie zu, ...

von Odinssohn 29.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Wechselnde Gefühle gegenüber Stieftochter

Hallo, ich schreibe zu diesem Thema das erste Mal, weil ich mich mit der Situation immer unsicherer fühle. Ich bin seit 9 Jahren Stiefmutter einer mittlerweile fast 13 Jährigen. Ihr Vater und ich sind verheiratet und haben drei gemeinsame Töchter. Sie lebt bei ihrer Mutter, ...

von jungeMutti 06.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Stieftochter sehr anhänglich...

Hallo zusammen, ich weiß gerade nicht so recht, was richtig oder falsch ist... Meine große Stieftochter ist 13, ich kenne sie seit kurz vor dem 3. Geburtstag, mit ihrem Vater zusammen bin ich aber erst etwas über 4 1/2 Jahre. Wir wohnen nicht zusammen, sehen uns aber ...

von Anny 12.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Partner erwartet, dass ich auf Stieftochter aufpasse

Hallo Mädels! ich bin ganz neu hier im Forum, lebe aber schon einige Zeit in einer Patchworkfamilie in der es mal mehr und mal weniger gut klappt. Die Tochter meines Freundes habe ich kurz vor ihrem vierten Geburtstag kennen gelernt. Mittlerweile ist sie beinahe neun. Wir ...

von kathi31 02.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stieftochter

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.