Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Twinnitwo am 06.12.2021, 11:50 Uhr

Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Hallo zusammen,

mein Mann hat einen 12-jährigen Sohn aus erster Ehe.
Seine Mutter bei der er lebt, hat vor 2 Jahren neu geheiratet. Damals wollte die Mutter den Namen vom gemeinsamen Sohn schon ändern lassen, aber der Sohn hat mal ja mal nein dazu gesagt. Deswegen hat mein Mann sein Einverständnis zu einer Namensänderung nicht gegeben.

Vor ein paar Tagen kam das Thema wieder auf. Die Mutter hat meinem Mann per WhatsApp geschrieben und nochmal danach gefragt.
Mein Mann hat sich alles durch den Kopf gehen lassen und würde zustimmen, wenn es für seinen Sohn okay ist und er das wirklich möchte.

Sie haben das gemeinsame Sorgerecht und er zahlt auch immer pünktlich den Unterhalt.

Mein Mann und ich haben darüber gesprochen und er hat gefragt ob das irgendwelche Auswirkungen hat.
Mein Mann ist durch Corona in die Kurzarbeit gerutscht und dadurch haben wir Kinderzuschlag beantragt und bewilligt bekommen.
Dort mussten wir auch angeben, das er schon einen Sohn hat, für den er auch jeden Monat Unterhalt zahlt.

Seine Bedenken sind nun, das wir vielleicht Probleme dadurch bekommen könnten. Uns ständig erklären müssten, wieso weshalb warum...

Geht eine Namensänderung auf Grund neuer Heirat der Mutter überhaupt noch nach 2 Jahren?
Ich kenne mich da nicht wirklich aus und habe im Internet auch nicht wirklich was darüber gefunden.

Wäre über eure Erfahrung dankbar.

Liebe Grüße,
Twinni

 
9 Antworten:

Re: Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Antwort von Pamo am 06.12.2021, 13:26 Uhr

Die Namensänderung des Sohnes macht keinen Sinn, der Junge hat dadurch keinen Nutzen.

Nachteile hätte der Vater nicht, aber auch keine Vorteile. Für ihn ändert sich nichts.

Ich würde anstelle des Vaters als Sorgeberechtigter der Namensänderung nicht zustimmen. Damit wäre der Quatsch vom Tisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Antwort von Twinnitwo am 06.12.2021, 13:32 Uhr

Die Mutter hat nochmal ein Kind bekommen und ist im Moment wieder schwanger.
Alle habe den Nachnamen des neuen Mannes nur der Sohn eben nicht.
Und jetzt möchte er diesen auch haben. Deswegen kam das Thema wieder auf.

Mein Mann war auch erst dagegen, aber ist jetzt ins grübeln gekommen weil er es seinem Sohn gerne recht machen würde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Antwort von Pamo am 06.12.2021, 13:51 Uhr

Wenn er das unterstützt - soll er hält zustimmen. Dann trägt der Junge den Nachnamen eines Mannes mit dem er nicht verwandt ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Antwort von zschnecke am 06.12.2021, 18:38 Uhr

Ich kann den Sohn verstehen. Wahrscheinlich fühlt er sich durch den unterschiedlichen Namen weniger seinen Geschwistern zugehörig. Als einziger in einer 5köpfigen Familie einen anderen Namen zutragen verursacht bestimmt manchmal Irritationen und Nachfragen. Besonders einem Pubertierenden kann das unangenehm sein.
Vielleicht sollte dein Mann mal seinen Sohn fragen, warum er seinen Namen ändern möchte.
Ein Argument dagegen wäre es die eigenen Wurzeln quasi zu verlieren.

Vielleicht macht es Sinn mit dem Sohn einen Pro- und Contra Liste zur Namenänderung zu machen. Also im Sinne von emotionalen Gründen.

Rechtlich hat die Namensänderung für keines der Elternteile eine Konsequenz. Die Zuordnung leiblicher Kinder wird nicht anhand des Nachnamen getroffen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Antwort von Mumnator am 06.12.2021, 21:56 Uhr

Was ja nicht tragisch ist.
Der Junge fühlt sich dazugehörig, wenn er den Namen ändert. Das ist der Knackpunkt.

Ein adoptiertes Kind bekommt auch einen Nachnamen via Schenkung.

Lasst den Jungen den Namen ändern- sofern es sein eigener Wunsch ist!

Für den leiblichen Vater ändert sich nichts.

Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Antwort von desireekk am 07.12.2021, 3:23 Uhr

Ich hatte damals beschlossen dass die Kinder die ich mit meinem Ex bekam so heißen sollten wir er.
Grund: er hatte schon einen Sohn der seinen Nachnamen trug aus erster Ehe.

Als unser erstes Kind circa zwei Jahre alt war heiratete die Mutter wieder (Bekam aber keine weiteren Kinder). Sie fragte damals auch nach einer Namensänderung an, der mein Ex nicht zustimmte.

Und so wie bei euch: einige Jahre später kam das Thema dann wieder auf und dann stimmte mein Ex zu. Damit hießen dann seine Kinder doch nicht mehr so alle gemeinsam wie er.
Wie schon geschrieben: rechtlich hat es keine Auswirkungen.

Meine Kinder haben nicht meinen Nachnamen (Siehe oben), aber rechtlich und organisatorisch hatte das keine Auswirkungen.

Ich würde versuchen ein ruhiges vier Augen Gespräch ohne Emotionen mit dem Sohn zu führen.
Danach kann man dann entscheiden was das Beste für ihn ist.

Viele Grüße

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Frage ist, ob er glaubt, dass er dann vom Stiefvater mehr geliebt wird…

Antwort von Lillimax am 07.12.2021, 8:11 Uhr

Ich denke, es ist wichtig, dass Ihr Deinen Stiefsohn fragt, warum er diesen Namen möchte. Es könnte ja auch sein, dass er sich vom neuen Partner der Mutter im Moment weniger geliebt fühlt und unbewusst hofft, dass sich das ändert, wenn er sich enger an diesen Mann bindet (über den Namen).

Ich finde die Sache daher schwierig. Entscheidend wäre für mich, dass der Sohn diese Namenswahl aus der richtigen Motivation heraus trifft. Und es könnte ja sein, dass er nicht nur den Wunsch hat, wie die neuen Geschwister zu heißen (was verständlich wäre). Sondern dass er sich im Moment nicht gleichwertig mit ihnen fühlt. Was übrigens leider ganz natürlich wäre, denn klar liebt der neue Partner der Mutter ihn nicht exakt so, wie ein leibliches Kind. Das aber würde sich mit dem neuen Namen natürlich nicht ändern.

Deshalb würde ich mal eine kleine Tischrunde mit ihm machen und ihm sagen, dass Ihr seinen Wunsch verstehen könnt. Dann solltet Ihr aber fragen, wie er sich in der neuen Familie fühlt. Ist er zufrieden, oder fühlt er sich manchmal anders behandelt als die leiblichen Kinder des „Stiefvaters“? Ich glaube, hier könnte ein wichtiger Knackpunkt liegen, über den er vielleicht einfach mal reden dürfen muss. Das mit dem Namen könnte ein Ausdruck sein, dass er sich nicht ganz akzeptiert oder dazugehörig fühlt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn meines Mannes möchte Namen von neuem Mann der Mutter annehmen

Antwort von bellis123 am 07.12.2021, 19:20 Uhr

Und wenn es wieder zur Trennung kommt, trägt der Junge den Namen eines Mannes mit dem er nicht verwandt und auch sonst keine Beziehung besteht.

Ich würde als Vater nicht zustimmen, sondern lieber an einem guten Verhältnis zum Sohn arbeiten, damit er sich mit seinem Namen besser identifizieren kann und vielleicht sogar stolz drauf ist. Klar, ich kann erstmal den Wunsch verstehen, dass er sich zu seiner "Hauptfamilie" mehr zugehörig fühlen möchte. Aber vielleicht entwickelt sich dann auch mit der Zeit das Gefühl, dass der leibliche Vater ihn aufgegeben hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für die Antworten

Antwort von Twinnitwo am 08.12.2021, 8:45 Uhr

Danke schön für die vielen Antworten.
Ich werde in einem ruhigen Moment nochmal mit meinem Mann sprechen und ihm nahelegen, dass er mal in Ruhe mit seinem Sohn spricht.
Er soll ihn mal fragen was genau seine Beweggründe sind.

Wir haben auch noch 3 gemeinsame Kinder. Also hat der Sohn 3 Geschwister vom Papa und 3 Geschwister von der Mama.

Er war auch immer regelmäßig bei uns an Wochenenden und Ferien. Aber seit Corona hat sich das alles geändert, er kommt immer seltener und wenn er mal da ist sitzt er nur in seinem Zimmer am Handy und spielt. Aber das soll er wohl auch bei seiner Mama machen.
Denke mal da spielt die Pubertät auch ne Rolle.

Liebe Grüße,
Twinni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Ärger mit der Mutter seines Sohnes

Hallo, Ich bin seid 1/2 Jahr verheiratet mit einem Mann, dessen 12 Jähriger Sohn bei uns lebt. Wir haben auch eine gemeinsame Tochter die ist 2. Jetzt ist das Problem, vor 7 Jahren hat mein Mann das alleinige Aufenthalstsbestimmungsrecht zugesprochen bekommen, weil die Mutter ...

von LotusBlume87 07.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Mutter

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.