Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von LilaLaune123 am 18.04.2021, 18:21 Uhr

Schwierige Familienkonstellation

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage, die vielleicht nicht ganz ideal in dieses Forum passt, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem mit eurer Meinung weiterhelfen.

Mein Mann hat eine Großtante, zu der immer ein gutes Verhältnis hatte und auch jetzt noch hat. Allerdings wohnen wir (inzwischen) sehr weit voneinander entfernt.

Leider ist im letzten Jahr ihr zweiter Ehemann gestorben. Sie selbst ist 72, sehr fit und bei guter Gesundheit. Sie besitzt zwei Häuser (eines gebaut, eines geerbt). In einem der Häuser wohnt sie, im zweiten ihr Sohn mit seiner Freundin und zwei gemeinsamen Kindern (sie zahlen eine kleine, eher symbolische Miete).

Heute rief nun die Großtante meines Mannes bei uns an (wir telefonieren regelmäßig) und erzählte uns, dass sie nicht mehr allein in ihrem großen Haus wohnen möchte und plant es zu vermieten. Kurzerhand hat sie nun entschieden mit ihren beiden Hunden in ihr zweites Haus zu ziehen. Dort gibt es, zusätzlich zu der großen Wohnung die ihr Sohn bewohnt, noch eine kleine Wohnung im Dachgeschoss,die sie bisher für Besuche von Verwandten (quasi als Ferienwohnung) verwendet hatte.

Das Problem ist nun, dass das Verhältnis zwischen unserer Großtante und der Freundin ihres Sohnes schon immer sehr angespannt war und ist. Selbst das Zusammentreffen bei Geburtstagsfeiern war schon immer schwierig. Nun würden sie zwar noch in getrennten Wohnungen wohnen, allerdings Garten, Kellerräume, Garage usw. zusammen nutzen. Hinzu kommt der Umstand, dass unsere Großtante Rentnerin ist und die Partnerin ihres Sohnes hauptsächlich im Homeoffice arbeitet. Die beiden wären also sehr viel zusammen Zuhause.

Ich selbst bin nun etwas besorgt. Meint ihr dass das Ganze funktionieren könnte und wir uns lieber nicht einmischen sollten?

 
11 Antworten:

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von malini am 18.04.2021, 19:19 Uhr

Ich würde mich da keinesfalls einmischen.

Wenn die Großtante noch fit ist, wird die ja durchaus wissen, was auf sie zukommt.
Und fürs spätere Alter ist es ja auch gut, wenn der Sohn im Haus wohnt.

Wenn es nicht passt, kann sie ja immer wieder zurück ins alte Haus, oder?
Ich würde mich bedanken, wenn sich plötzlich die entfernte Verwandtschaft (auch wenn der Kontakt gut ist) plötzlich bei meinen Eltern oder Schwiegereltern einmischen würde.

Wenn sie "tüddelig" wäre, wärs eventuell was anderes

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von reblaus am 18.04.2021, 22:33 Uhr

Ihr könnt ihr raten bei Einzug bestimmte Verhaltensregeln schriftlich mit ihrem Sohn festzulegen ,
Dinge die ihr wichtig sind ... Ruhezeiten, Müll, Platzzuteilung.
Ich nehme mal an, sie wird Einiges doch mitschleppen und die Familie hat sich ja bis jetzt ohne Einschränkung ausgebreitet ... wenn das nicht sofort geregelt wird (schriftlich!)zB eine Wand in der Garage freimachen bis zum xx ..,
Ggf müssen größere Mülltonnen bestellt werden..,
Spielzeug, das draussen herumliegt ...
Treppenhaus ... , Tiere, Freunde
Das soll helfen Probleme zu vermeiden , nicht böse gemeint- das sollte vorab kommuniziert werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von somane am 19.04.2021, 6:51 Uhr

Das geht dich/euch überhaupt nichts an.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von LilaLaune123 am 19.04.2021, 7:13 Uhr

Danke schon mal für die ersten Antworten.

Ja, sie könnte notfalls auch sicher wieder in ihr altes Haus zurück ziehen, zumindest wenn sie es, wie momentan geplant ist, erst einmal nur vermietet. Allerdings denke ich nicht, dass sie mal eben kurzfristig zurück ziehen wird, wenn sie erst einmal größer in die "neue" Wohnung investiert hat. (Wie sie meinem Mann erzählte, bräuchte sie weitgehend neue Möbel, da die aktuellen aufgrund der Dachschrägen nicht in die Wohnung passen. Ebenso möchte sie von einer Firma neue Böden verlegen und eine neue Einbauküche einbauen lassen.)

Den Tipp mit dem schriftlichen Aufstellen von Regeln finde ich sehr gut. Da sie bisher ja ein großes Haus bewohnt hat und die neue Wohnung eher klein ist, wird sie sicher einiges an Lagermöglichkeiten benötigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von pauline-maus am 19.04.2021, 9:11 Uhr

erwachsene habe eine entscheidung getroffen und diese hat mir dir( euch) nix zu tun.
sinnvoll finde ich es aber , da sie nicht jünger wird und es von vorteil ist , dass sie nicht allein lebt.
wichtig ist auch diese entscheidung zu treffen ,wenn sie noch fit ist und nicht erst ,wenn etwas passiert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von Tai am 19.04.2021, 20:18 Uhr

Ich finde auch, dass euch das überhaupt nichts angeht.
Die Großtante wird das mit ihrem Sohn und seiner Partnerin besprechen und einen Weg für beide Partien finden müssen.

Eigentlich ist es ja sehr vernünftig, sich im Alter wohnungsmäßig zu verkleinern.
Weniger vernünftig ist allerdings, ins Dachgeschoss mit vielen Treppen ziehen zu wollen.
Das kann noch viele Jahre wunderbar klappen, kann aber mit zunehmenden Jahren auch sehr schnell nicht mehr gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von reblaus am 20.04.2021, 0:14 Uhr

Dann wäre ein Treppenlift oder gar ein richtiger Fahrstuhl wirklich eine ernstzunehmende Idee. Da sollte sie sich mal informieren, welche baulichen Möglichkeiten sie hat. Da gibt es Lösungen, die man meist gar nicht auf dem Radar hat. Und da es eh Eigentum ist- könnte sie dort wirklich alt werden mit familiärer Betreuung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von LilaLaune123 am 20.04.2021, 8:56 Uhr

Danke für eure Antworten. Wir haben uns jetzt entschieden uns weder positiv noch negativ zu dem Vorhaben unserer Großtante zu äußern, da es uns ja nicht selbst betrifft. Auch sind wir trotz dem regelmäßigem Kontakt nur entfernt Verwandt und wohnen auch nicht mehr so nah bei ihr wie früher.

Ohnehin liegt das Thema inzwischen wohl erst einmal auf Eis. Der Sohn unserer Großtante rief gestern bei uns an, um unserem großen zum Geburtstag zu gratulieren. Dabei erzählte er meinem Mann, dass seine Partnerin überhaupt nicht begeistert von der Idee seiner Mutter wäre und er momentan eigentlich nur noch auf einen günstigen Moment wartet, ihr das zu sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von Bookworm am 23.04.2021, 15:16 Uhr

Ich finde auch ihr solltet Euch nicht einmischen.

Aber es hört sich auch so an, als ob es sicher Probleme geben wird. Jeder ist dort gewohnt allein zu leben und die Tante, als Besitzerin des Hauses, sitzt im Zweifelsfall am längeren finanziellen Hebel.
Ob das der Familie des Sohnes so gefällt?

Stell mir das alles schwierig vor :-/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von bellis123 am 24.04.2021, 21:38 Uhr

Ich würde mich nicht einmischen. Wenn Sie allerdings konkret nach eurer Meinung fragt, würde ich mich neutral äußern und allgemein formulieren, dass vorher Regeln vereinbart werden müssen, damit das Zusammenleben harmonisch wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwierige Familienkonstellation

Antwort von Okypete am 30.05.2021, 13:53 Uhr

Da muss sich der Sohn schon selbst wehren...ich finde es auch nciht gut in eiem Haus zu wohnen...da wird man schnell zum diener...weiterspinnen wenn es zu Pflege kommt...die Parteerinist nciht zuständig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.