Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Babyblouse am 23.03.2014, 19:02 Uhr

Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Hallo,

Die frage steht ja eigentlich schon oben... Ich hoffe das meinen kinder ersparen zu können, allerdings könnte es dazu kommen zwecks Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Die kinder wissen was sie wollen, ohne beeinflussung, jedoch weiss ich nicht wie meine armen damit umgehen würden, wenn sie einer fremden person erklähren müssen warum sie wo wohnen wollen.

Die kinder sind zwisvhen 4 und elf jahren alt...

Hat jemand erfahrungen? Ich will doch die kinder nicht traumatisieren, und ich würde so gerne vermeiden das es vor gericht muss.... Der KV glaubt den kindern allerdings nicht und will nun von 'professionellen' herrausfinden lassen, was sie wollen.

Alles was es bis jetzt bewirkt hat ist, das die älteren beiden das vertrauen in ihren vater verlohren haben :-/

Lieben dank

 
7 Antworten:

Re: Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Antwort von Sternenschnuppe am 23.03.2014, 19:52 Uhr

Da wird dann eine Verfahrenspflegschaft gemacht und eine vom Gericht bestimmte Person kommt zu Euch und spricht spielerisch mit den Kindern.
Erlebt sie im Haushalt und tatet sich ran.

War bei uns auch etwa 2 Wochen vorm Verfahren.
Alles ganz ungezwungen bei Kaffee,dann hat sie sich die Zimmer zeigen lassen und alleine mit den Kindern gesprochen.

Die Stellungnahme liest sie dann persönlich im Gericht vor und gibt eine Empfehlung ab.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Antwort von Woelfin90 am 23.03.2014, 19:56 Uhr

Meine nicht, aber die von Freunden. Hier wird es so gehandthabt, dass Kinder unter 12 prinzipiell vom Richter allein, auch ohne Eltern in einem separatem Raum befragt werden (bei SR/ABR - Fällen). Dabei ist nur eine Sozialarbeiterin/Jugendgerichtshilfe, die aber lediglich beisitzt, selbst also keine Fragen stellt (=Zeuge).

Richter kommt dann zurück und erklärt allen Beteiligten das Ergebnis, je nach Fall auch ohne auf die Gründe einzugehen. Zwischen 12 - 14 ist hier von Fall zu Fall unterschiedlich, ab 14 normalerweise im Saal, aber nur der Richter darf Fragen stellen. Ein KV wurde hier auch mal des Saales verwiesen, weil er den Mund nicht halten konnte und sein Kind bedrängt hat.

Trotzdem kann es auch reichen, wenn die Jugendgerichtshilfe die Knder befragt und dem Richter dann ihre Einschätzung mitteilt. Das kommt auf die Umstände an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Antwort von Woelfin90 am 23.03.2014, 19:59 Uhr

Stimmt, so hieß das Das übernimmt hier die Jugendgerichtshilfe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Antwort von Babyblouse am 23.03.2014, 20:52 Uhr

Hallo,

Danke schonmal für eure Antworten!! Wenn die Kinder hier zu Hause befragt würden wäre das natürlich schonmal sehr viel besser... Dann fällt dieses offizielle schonmal irgendwie weg.... Hab so horrorvorstellungen von einem Sterielen Raum und Richter in Robe..... Ich hoffe ihr habt recht oder ich kann all das bei der Mediation abwenden....

Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Antwort von Sternenschnuppe am 23.03.2014, 21:30 Uhr

Richter sprechen nie in Robe mit den Kindern.
Und wenn im Gericht gibt es da ein Spielzimmer, wo sie sich unverfänglich unterhalten,die Kinder mal ein Bild malen lassen etc. ( war bei einer Freundin so )
Heutzutage ist aber der Verfahrenspfleger normal, der ermittelt den Willen des Kindes.

Wer war denn Hauptbezugsperson der Kinder bisher ?
Und warum denkt der Vater sie wären bei ihm besser aufgehoben ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Antwort von Babyblouse am 23.03.2014, 21:58 Uhr

Hallo,

Das beruhigt ja schon einmal ungemein... Hab schon schlaflose nächte deswegen.

Die Hauptbezugsperson bin und war schon immer ich. Ich möchte mit den kindern aus beruflich und privaten gründen ein stück wegziehen. Der vater war auch erst einverstanden. Nachdem fast alle vorbereitungen getroffen wurden, zog er seine einverständniss via anwalt zurück.... Ohne mit mir oder den kindern gesprochen zu haben, ohne mediationsversuch....

Kinder und ich natürlich total geschockt... Und der witz ist, er will die kinder gar nicht zu sich nehmen, würde sie auch umziehen lassen, glaubt nur den kindern und mir nicht das die kids wirklich mit wollen. Er will nun jetzt das das eine ofizielle person 'bestimmt'... Ich find es. Nur traurig... Den kindern sowas anzutun, wo er weiss das sie mit mir umziehen wollen, und er eigentlich auch einverstanden ist....

Nun hoffe ich das es so wenig traumatisch wie möglich für die kinder abläuft...
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mussten eure Kinder schonmal vom Jugendamt/gericht befragt werden? Wie war das?

Antwort von shinead am 24.03.2014, 17:07 Uhr

Ich würde meine Kinder auch nicht weg ziehen lassen...

Ganz egal ob sie das wollen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Darf Kindesvater Unterhalt beim Jugendamt anfechten?

Hallo, ich hatte die Frage schon bei N. Bader gestellt, aber vielleicht habt ihr damit auch Erfahrung . ...der Kindsvater unserer 3 Kinder setzte auf Grund von Arbeitslosigkeit das bisher geleistete Unterhalt von 370 Euro auf 100 Euro runter. Daraufhin bin ich zum Jugendamt ...

von Patchwork 18.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Jugendamt

Nächste Woche geht es endlich vor Gericht

Falls jemand am 12.09. einen Daumen über hat. Geht ums alleinige Sorgerecht für die Kleine und Unterhalt. Angeblich hat seine Ex nix mehr. Bin ich froh dass wir das von der Großen komplett haben bis zum 18. Die Anzeige wegen Vernachlässigung etc. wurde eingestellt von ...

von Sternenschnuppe 04.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gericht

Gerichtstermin

Oh jetzt im Januar gibt es seitens meines Freundes Termine und viele Sorgen, die Scheidung vor Gericht, dann gehts um den Aufenthalt der beiden Kinder und ums Vermögen.Es ist so anstrengend hier einigermaßen die Laune zu behalten wenn man nicht so richtig weiß ob sein Kind bei ...

von mama-von-püppi 16.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gericht

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.