Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Würmche_2011 am 09.09.2011, 12:15 Uhr

muß mal meinen Kummer los werden :(

Ich bin 33 Jahre alt und habe zwei Kinder im alter von 7 und 10 Jahre. Die leben bei ihrem Vater(meinem Exmann) seit Sommer 2007.Ich wurde schwer krank(burn out) und brauchte gute 2 Jahre um mein Leben wieder zu ordnen. Mir viel damals die Entscheidung alles andere als leicht die Kinder bei ihm zu lassen,doch ich wußte das ich in der Zeit nicht in der Lage gewesen wäre(war nur traurig und depressiv). Ich wollte das sie nicht allzu sehr leiden. Ich entschied im SInne der Kinder wegen. Nun mein Exmann versprach mir auch immer im Mittelpunkt der KInder zu belieben.Da wir beide das Sorgerecht haben ,sollte ich auch immer mit dran teilhaben in ihrem Leben und er würde mich nie ausschlißen.

Leider kam es ganz anders. Als ich immer mehr wieder die alte wurde(habe hart dran gearbeitet wieder zu mir zu finden), wurde ich auch immer wieder mehr die Mama meiner Söhne. Ich nahm immer mehr verantwortung gegenüber meinen Kindern an. Doch leider umso besser es mir ging ,umso schwieriger wurde es mit meinem Exmann.
Er scheint es nicht zu wollen das ich mitrede in der Sache Erziehung. Gibt mir nur anweisungen. Meine Kinder und ich leiden sehr darunter. Sie wollten z.B auch gerne mal mit mir Heilig Abend feiern.Doch er meinte nur:Vergiss es die leben bei mir". Nun mußte ich leider zum Gericht. Hatte aber leider einen schlechten ANwalt und viel kam nicht dabei heraus.Nur das jetzt die Kinder auch mal Heiligabend bei mir feiern dürfen.Allerdings erst nächstes Jahr.Mein Sohn fragte mich :Warum erst nächstes Jahr?
Tja,was soll ich drauf anworten ohne die Kinder zwischen zwei Stühlen stehen zu lassen?. Ich merke wie sehr sie leiden unter seinem Druck und kann nichts tun.Das ist das schlimmste.
Letztens rief mein jüngster Sohn mich an um mir was zu erzählen.Doch ich war auf Arbeit und mein Mann war nur am Telefon.Er sagte ihm,das er nochmal später anrufen sollte.Doch ein paar Tage später erfuhr ich von meinem Sohn das er nicht mehr mich anrufen durfte. Ich darf leider nur an zwei tagen anrufen. Den Dienstag und sonntag von 18:30-19:00 Uhr. Eine halbe Stunde nur. Meine Kinder bräuchten auch pychologische betreuung da sie so einiges noch nicht verarbeitet haben. Doch mein Exmann will nur das der älteste Junge sie bekommt und nur in seiner Wohngegend. (Ich wohne in Hamburg die Kinder in einer anderen Stadt).Er macht was er will ohne einmal groß an die Kinder zu denken und sie leiden darunter. Sie verschließen sich immer mehr . Leider hört mir niemand zu,da ich ja die Mutter bin die die Kinder" verlassen " Hat. Doch das ich damals krank war und mich nicht sorgen konnte,das sieht niemand. Im Grunde blutet mein Herz.
,da mir die Hände gebunden sind und ich nichts tun kann.
Ich bin schwanger in der 30 SSW.Das erste gemeinsame Kinde mit meinem jetztigen Mann. ich habe auch angst das das kleine Würmchen in mir diese ganze Unruhe mitbekommt.
Ich möchte frieden und ruhe und das meine Kinder ein sorgen freies unbekümmertes Leben führen können.Das was bisher erlebt haben mit hilfe von Therapeuten verarbeiten können und glücklich in die Zukunft blicken können.
Nur leider hat mein Exmann so einen Hass auf mich,das er den nicht vor den Kindern verbirgt.
Ich bin ganz shön verzweifelt.....

 
1 Antwort:

Re: muß mal meinen Kummer los werden :(

Antwort von shinead am 09.09.2011, 20:53 Uhr

Geh zu dem zuständigen Jugendamt und bitte dort um eine Mediation.

Du musst mit Deinem Ex reden und er auch mit Dir. Um der Kinder willen! Anscheinend könnt ihr das alleine nicht bewerkstelligen. Also suche Dir Hilfe.

Gruß
Corinna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.